Postgraduated Kurse

vod

 

Seit jeher ist die Weiterbildung für Osteopathen ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung.

Die Teilnahme ist nach den Regeln der BAO fertigen Osteopathen und OAM-Schülern ab dem 5. Schuljahr möglich, soweit nicht anders vermerkt.

Die Kurse sind vom Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD) zertifiziert. Pro Tag werden 10 Punkte als fachspezifische Fortbildung anerkannt.

 

Fasziale Dekodierung 2 (Aufbaukurs) - Paoletti

OS-S-14643


  • Tests und Behandlung von Abdomen, Thorax, Nacken, Kopf
  • Tests und Behandlung spezifischer Zonen
  • Tests und Korrektur in Translation
  • Direkte und spezielle Faszientechnik
  • Spezielle Anwendung bei Kleinkindern, älteren Patienten, Sportlern, Unfruchtbarkeit
  • Erörterung und Anwendung des zellulären Gedächtnisses in der Behandlung
  • Integration der faszialen Behandlung
  • Klinische Fälle
    Info:  inclusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch
    <

    "OS-S-14643_details"

    Fr, 24.05.2019 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 25.05.2019 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 26.05.2019 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Kosten: 560,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Embryologie unter ganzheitlichen Gesichtspunkten

    OS-S-14637

    Das Embryo ist zu betrachten wie ein inkarnierendes Wesen, das in seinen Wachstumgebärden und seiner Metamorphose bereits menschliches Verhalten und Gesten aufzeigt, vom ersten Moment der Befruchtung an. Anhand von Bildern, Erklärungen und Reflexionen miterleben Sie das Wunder der Entwicklung, mit ihrem Herzgefühl, ohne den Kopf zu verlieren, weil Tatsachen und biologische Daten etwas Grundlegendes für eine wissenschaftliche Annäherung sind. In der hier praktizierten Embryologie geht es weniger um die biologische ursächliche Erklärung der embryonalen Prozesse, als um Verständnis der Dynamik, Richtung und Bedeutung der hier gezeigten und von menschlichen Wesen geleistete Gebärdensprache: Was tun wir, wenn wir ein Embryo sind? Im Kurs werden unter anderem Beobachtungsübungen gemacht und es wird gezeichnet. <

    "OS-S-14637_details"

    Do, 12.09.2019 | 09:00 - 17:30 Uhr
    Fr, 13.09.2019 | 09:00 - 17:30 Uhr
    Sa, 14.09.2019 | 09:00 - 17:30 Uhr
    So, 15.09.2019 | 09:00 - 17:30 Uhr

    Kosten: 490,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Die Faszie als Organ der "Innerlichkeit"

    OS-S-15547

    Nach der üblichen anatomischen Terminologie werden die Faszien als räumliche Trennvorrichtungen zwischen Körperstrukturen beschrieben.
    Die Faszien gehören jedoch (neben dem Blut) zu den Hauptmanifestationen der Qualität des Meso  eines der drei elementaren Keimblätter des menschlichen Organismus.

    Eigentlich ist der gängige Begriff Mesoderm nicht korrekt, da er nicht der funktionellen Architektur des Meso als Innengewebe gerecht wird und es nicht als etwas anerkennt, das eine andere Qualität aufweist als das Ektoderm und das Entoderm, die als den Körper begrenzende Dimensionen (Körperwände) fungieren.

    Im Grunde stellen nicht die Eingeweide das Innere unserer Körperorganisation dar, sondern das Mesoderm, und zwar primär über die Faszien und das Blut. Ein derartiger phänomenologischer Ansatz verlangt von uns, den Aufbau des Bindegewebes im Körper als Ganzes zu verstehen, denn es ist wichtig, nicht nur zu wissen, wo, sondern auch wie das Bindegewebe im Körper organisiert ist.

    Mit einem Gesamtkonzept der Funktionen der Faszien als Organ oder System löst Jaap van der Wal den veralteten, anatomischen Ansatz des Faszienbegriffs ab und erklärt diese neue architektonische Sicht auf die Organisation der Faszie.

    Grundlegende Begriffe für das sogenannte Bindegewebe sind dann sowohl Verbinden als auch Trennen (oder Raum schaffen) oder wie A. T. Still bereits sagte: die Faszie als Domäne erkennen, wo die Seele webt. <

    "OS-S-15547_details"

    Di, 17.09.2019 | 09:00 - 17:00 Uhr

    Dauer:
    1 Tag
    Kosten: 150,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Faszie als Organ der "Innerlichkeit" Zusatztermin!

    OS-S-15596

    Nach der üblichen anatomischen Terminologie werden die Faszien als räumliche Trennvorrichtungen zwischen Körperstrukturen beschrieben.
    Die Faszien gehören jedoch (neben dem Blut) zu den Hauptmanifestationen der Qualität des Meso  eines der drei elementaren Keimblätter des menschlichen Organismus.

    Eigentlich ist der gängige Begriff Mesoderm nicht korrekt, da er nicht der funktionellen Architektur des Meso als Innengewebe gerecht wird und es nicht als etwas anerkennt, das eine andere Qualität aufweist als das Ektoderm und das Entoderm, die als den Körper begrenzende Dimensionen (Körperwände) fungieren.

    Im Grunde stellen nicht die Eingeweide das Innere unserer Körperorganisation dar, sondern das Mesoderm, und zwar primär über die Faszien und das Blut. Ein derartiger phänomenologischer Ansatz verlangt von uns, den Aufbau des Bindegewebes im Körper als Ganzes zu verstehen, denn es ist wichtig, nicht nur zu wissen, wo, sondern auch wie das Bindegewebe im Körper organisiert ist.

    Mit einem Gesamtkonzept der Funktionen der Faszien als Organ oder System löst Jaap van der Wal den veralteten, anatomischen Ansatz des Faszienbegriffs ab und erklärt diese neue architektonische Sicht auf die Organisation der Faszie.

    Grundlegende Begriffe für das sogenannte Bindegewebe sind dann sowohl Verbinden als auch Trennen (oder Raum schaffen) oder wie A. T. Still bereits sagte: die Faszie als Domäne erkennen, wo die Seele webt. <

    "OS-S-15596_details"

    Mi, 18.09.2019 | 09:00 - 17:00 Uhr

    Dauer:
    1 Tag
    Kosten: 150,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Strukturelle Techniken - Paoletti

    OS-S-14640

    Dieses postgraduierte Seminar hat das Ziel, Ihnen den Unterschied einer osteopathischen Manipulation und einer präzise ausgeführten osteopathischen Adjustment-Technik näher zu bringen; Techniken, die Sie bereits anwenden, zu verfeinern und neue Techniken zu erlernen.

    Denn eine gut ausgeführte Adjustment-Technik birgt kaum Risiken und zeigt auch im Notfall sofortige Wirkung. Voraussetzung für diese Adjustment-Techniken sind genaue anatomische Kenntnisse sowie manuelles Feingefühl und Geschick.

    In diesem Kurs werden folgende Themen behandelt:

    • Definition der strukturellen Osteopathie, ihre Anwendungsbereiche und Wirkungsweise
    • Was unterscheidet eine Manipulation von einer präzisen strukturellen Adjustment-Technik?
    • Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomo-physiopathologischen Auswirkungen
    • Die Bedeutung von Struktur-Funktion und Funktion-Struktur
    • Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Körpers: untere Extremität, obere Extremität, HWS, BWS, LWS, Becken, Sakrum, Rippen
    Für jede Körperregion werden Ihnen - je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion - Techniken angeboten, die geübt und sofort in der Praxis angewendet werden können.
    Die praktische Arbeit wird durch viele Beispiele aus der Praxis abgerundet.

    Info: Inklusive Fachdolmetscherin, sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung. Die Kurssprache ist Französisch.
    <

    "OS-S-14640_details"

    Fr, 18.10.2019 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 19.10.2019 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 20.10.2019 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Kosten: 560,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Viszerale Osteopathie A - Abdomen mit Niere - Paoletti

    OS-S-14644

    Osteopathische Techniken sind besonders im viszeralen Bereich wirksam.
    Viele viszerale Dysfunktionen sprechen effektiv und nachhaltig auf eine osteopathische Behandlung an, insbesondere wenn sie auf einer gründlichen Kenntnis der Pathophysiologie der Eingeweide und einer großen Präzision sowie Spezifität der korrigierenden Behandlung beruhen.

    Während dieses Seminars werden folgende Themen behandelt:

    • Die Einrichtung des gesamten Verdauungstrakts mit einer kurzen anatomischen und embryologischen Auffrischung
    • Suche nach präzisen Orientierungspunkten verschiedener Strukturen
    • Die Beziehung von Struktur zu Funktion und von Funktion zu Struktur
    • Die Bedeutung der Faszie für ein gesund funktionierendes Abdomen
    • Viszerale Läsionen (viszero-somatisch, somato-viszeral, viszero-psychosomatisch)
    • Praktisches Arbeiten mit spezifischen viszeralen Techniken für Magen, Dünndarm, Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Milz, Leber, Blase und Nieren

    Anhand zahlreicher klinischer Fallballspiele wird die besondere Rolle der Faszien veranschaulicht dargestellt, insbesondere nach Erkrankungen, operativen Eingriffen sowie durch unsere Lebensformen (z.B. Ernährung, Sport usw.).
    Der Kurs wird mit vielen aktuellen Studien und Forschungsergebnissen abgerundet. Er ist primär auf die Praxis ausgerichtet und ermöglicht eine sofortige Anwendung der erlernten Techniken.

    Info: Kurssprache französisch mit Fachdolmetscherin, sowie ein ausführliches Skript in deutscher Übersetzung.

    <

    "OS-S-14644_details"

    Fr, 31.01.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 01.02.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 02.02.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Dauer:
    3 Tage
    Kosten: 560,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Viszerale Osteopathie T - Thorax, Halsregion, Gynäkologie - Paoletti

    OS-S-15557

    Die viszerale Osteopathie spricht gerade so sensible Regionen wie den Schluck- und Sprechapparat, das Perikard oder den gynäkologischen Bereich nachhaltig an.
    Dieser Kurs veranschaulicht die wichtige Rolle der faszialen Strukturen der viszeralen Halsloge, des thorakalen Bereichs sowie des Urogenitalsystems, vertieft Kenntnisse der Patho-Physiologie und zeigt, wie solch sensible Regionen mit präzisen faszialen Techniken sicher und respektvoll behandelt werden können.

    In diesem Kurs werden folgende Themen behandelt:

    • Kurze Wiederholung der Anatomie und Embryologie
    • Suche und Palpieren von Orientierungspunkten der verschiedenen Strukturen
    • Die Beziehung von Struktur zu Funktion und Funktion zu Struktur
    • Finden und Beheben viszeraler Läsionen
    • Praktisches Arbeiten an Zunge, Pharynx, Larynx, Schilddrüse, Speiseröhre, Luftröhre, Perikard, Lunge, Prostata und des gynäkologischen Bereichs

    Dieses Seminar ist sehr praxisbezogen und wird mit zahlreichen klinischen Fallballspielen veranschaulicht dargestellt. Die erlernten Techniken können sofort umgesetzt werden.
    Insbesondere wird auf die wichtige Rolle des faszialen Systems im menschlichen Körper sowie mögliche Läsionen nach Erkrankungen, operativen Eingriffen und nicht zuletzt durch unsere Lebensform (z.B. Ernährung, Sport usw.) in der Gesellschaft eingegangen.
    Der Kurs wird mit vielen aktuellen Studien und Forschungsergebnissen abgerundet.

    Info: Kurssprache französisch mit Fachdolmetscherin, sowie ein ausführliches Skript in deutscher Übersetzung.

    <

    "OS-S-15557_details"

    Fr, 17.04.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 18.04.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 19.04.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Kosten: 560,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Fasziale Dekodierung - Paoletti

    OS-S-14895

    Teil 1:

    • Embryologie, Anatomie, Physiologie und Pathologie des faszialen Systems
    • Klinische Bedeutung der Faszien und ihre Mechanik
    • Faszien Gedächtnis
    • Fasziale Diagnostik aller Körperregionen
    • Spezielle Techniken
    • Tests und Behandlung der Extremitäten, des Beckens und Rückens
    • Faszien und Chakren
    • Fasziale Reharmonisierung
    Teil 2:
    • Tests und Behandlung von Abdomen, Thorax, Nacken, Kopf
    • Tests und Behandlung spezifischer Zonen
    • Tests und Korrektur in Translation
    • Direkte und spezielle Faszientechnik
    • Spezielle Anwendung bei Kleinkindern, älteren Patienten, Sportlern, Unfruchtbarkeit
    • Erörterung und Anwendung des zellulären Gedächtnisses in der Behandlung
    • Integration der faszialen Behandlung
    • Klinische Fälle
    Info:  inclusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch

    "OS-S-14895_details"

    Fr, 15.05.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 16.05.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 17.05.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr
    Fr, 23.10.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 24.10.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 25.10.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Dauer:
    6 Tage
    Kosten: 1120,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Strukturelle Techniken - Paoletti

    OS-S-14897

    Dieses postgraduierte Seminar hat das Ziel, Ihnen den Unterschied einer osteopathischen Manipulation und einer präzise ausgeführten osteopathischen Adjustment-Technik näher zu bringen; Techniken, die Sie bereits anwenden, zu verfeinern und neue Techniken zu erlernen.

    Denn eine gut ausgeführte Adjustment-Technik birgt kaum Risiken und zeigt auch im Notfall sofortige Wirkung. Voraussetzung für diese Adjustment-Techniken sind genaue anatomische Kenntnisse sowie manuelles Feingefühl und Geschick.

    In diesem Kurs werden folgende Themen behandelt:

    • Definition der strukturellen Osteopathie, ihre Anwendungsbereiche und Wirkungsweise
    • Was unterscheidet eine Manipulation von einer präzisen strukturellen Adjustment-Technik?
    • Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomo-physiopathologischen Auswirkungen
    • Die Bedeutung von Struktur-Funktion und Funktion-Struktur
    • Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Körpers: untere Extremität, obere Extremität, HWS, BWS, LWS, Becken, Sakrum, Rippen
    Für jede Körperregion werden Ihnen - je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion - Techniken angeboten, die geübt und sofort in der Praxis angewendet werden können.
    Die praktische Arbeit wird durch viele Beispiele aus der Praxis abgerundet.

    Info: Inklusive Fachdolmetscherin, sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung. Die Kurssprache ist Französisch.

    <

    "OS-S-14897_details"

    Fr, 11.12.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa, 12.12.2020 | 09:00 - 18:00 Uhr
    So, 13.12.2020 | 08:30 - 16:00 Uhr

    Kosten: 560,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    Embryologie unter ganzheitlichen Gesichtspunkten

    OS-S-15597

    Das Embryo ist zu betrachten wie ein inkarnierendes Wesen, das in seinen Wachstumgebärden und seiner Metamorphose bereits menschliches Verhalten und Gesten aufzeigt, vom ersten Moment der Befruchtung an. Anhand von Bildern, Erklärungen und Reflexionen miterleben Sie das Wunder der Entwicklung, mit ihrem Herzgefühl, ohne den Kopf zu verlieren, weil Tatsachen und biologische Daten etwas Grundlegendes für eine wissenschaftliche Annäherung sind. In der hier praktizierten Embryologie geht es weniger um die biologische ursächliche Erklärung der embryonalen Prozesse, als um Verständnis der Dynamik, Richtung und Bedeutung der hier gezeigten und von menschlichen Wesen geleistete Gebärdensprache: Was tun wir, wenn wir ein Embryo sind? Im Kurs werden unter anderem Beobachtungsübungen gemacht und es wird gezeichnet. <

    "OS-S-15597_details"

    Do, 04.03.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr
    Fr, 05.03.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr
    Sa, 06.03.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr
    So, 07.03.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr

    Kosten: 520,00 €
    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?
    Seite 1 von 2

    Die OAM ist anerkannt bei/vom:

    • BAO
    • VOD
    • AFO
    • DGKO

    OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN (OAM)

    im Zentrum für Naturheilkunde, Reinhold Thoma
    Hirtenstr. 26
    D-80335 München

    Fon +49 89 545931-0 | Fax  +49 89 545931-99
    E-Mail info{äd}oam.zfn.de | Web   www.oam.zfn.de

    Öffnungszeiten

    Schulsekretariat

    Mo-Do    08:30-13:00 Uhr und 14:00-20:00 Uhr
    Fr   08:30-19:00 Uhr (bei Vorträgen bis 20:00 Uhr)
    Sa   08:30-12:00 Uhr

     

    Telefonische Erreichbarkeit

    Mo-Fr    09:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
    Sa   09:30-12:00 Uhr

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren