Psychologie

Geht es der Seele nicht gut, dann leidet auch Körper und Geist. Das Körper-Seele-Geist-Modell der Psychologie geht von einer Wechselwirkung der drei genannten Variablen aus. Die unterschiedlichen Psychotherapieschulen haben in den letzten hundert Jahren verschiedenste Konzepte entwickelt, um heilsam auf das Körper-Seele-Geist-Gefüge einzuwirken. Humanistische Philosophie verbindet persönliches Wachstum und spirituelle Entwicklung. Auf der Grundlage dieses Weltbildes verstehen wir den Menschen als einen aktiven Gestalter seiner eigenen Existenz im Rahmen der naturgegebenen Grenzen.
In unseren Ausbildungen versuchen wir den Menschen aus den verschiedenen Dimensionen des Menschseins vom biologisch-körperlichen über seelisch-psychischen, zum sozialen Bezogensein bis hin zur geistig-spirituellen Dimension zu verstehen und ihm ganzheitlich auf allen Ebenen zu begegnen. Es ist uns ein Anliegen, Sie gut und umfassend auszubilden, Ihnen wirkungsvolle Zugänge zu sich selbst und zum Mitmenschen aufzuzeigen, Ihre Fähigkeiten, Potentiale und Ressourcen zu entdecken, zu entwickeln und zu fördern, damit Sie privat und beruflich, persönlich und sozial erfolgreicher werden. Ihre Mitmenschen, Klienten oder Patienten werden Ihnen eine gute und umfassende Ausbildung danken.

Ausbildung HP-Psych Prüfungsvorbereitung HP-Psych Therapieausbildungen Lehrgänge, Seminare und Workshops
Einstieg noch möglich

PS-I-17374

Ich lade Sie in meinem Vortrag ein, in die sehr effektive Therapiemethode EMDR einzutauchen. Die Wirkung dieser vielseitig anwendbaren Methode ist wissenschaftlich belegt. Ihr Ursprung stammt aus der Traumatherapie, wird aber heutzutage in der psychotherapeutischen Praxis für eine Vielzahl von Krankheitsbildern wie z.B. Ängsten, Phobien, Schlafstörungen, aber auch ressourcenorientiert in Krisensituationen eingesetzt.
Unterstützend wirkt hierbei die Klopfakupressur, in die ich Ihnen auch eine Einführung gebe.

Hinweis:
Der Infoabend wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
Termin:
Do, 29.07.2021 | 18:00 - 19:30 Uhr
Kosten-Info:
kostenlos
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-17050

Klänge und Schwingungen haben eine heilende Wirkung. Schon die Schamanen und Weisen indigener Völker haben Schwingungen für die Informationsweiterleitung genutzt.

In dieser Ausbildung, die sich über insgesamt 8 Unterrichtstage erstreckt, lernen sie die Geschichte der Klänge kennen, die Entstehung der Klangmassage und deren Wirkung auf Körper, Geist und Seele.
Durch den ständigen Umgang, durch das Üben, alleine und mit anderen Kursteilnehmern, durchläuft jeder der Teilnehmer einen wichtigen Lernprozess.

Kursinhalte:

  • Sie erlenen die Klangmassage mit tibetischen Klangschalen, den Einsatz von Gongs und die Tonpunktur mit Stimmgabeln (Phonoporese).
  • Die indianische Trommel (Handtrommeln, auch Schamanentrommeln genannt), Mother Drum und Djembe kommen auch zum Einsatz.
  • Sie üben sich im Spielen eines nach den kosmischen Gesetzen gebauten Monochordes in Verbindung mit der menschlichen Stimme.
  • Zum Lehrgangsinhalt gehört ebenso das Reinigen der Chakren durch den Klang der eigenen Stimme, das Erlernen von Mantras ,das Anleiten einer Klangmeditation und Körperreise.

[vimeo url="https://vimeo.com/564054100" width="400" height="280"]






 

Hinweis:
Bitte dicke Socken und bequeme warme Kleidung mitgringen
Termine:
zeige alle 8

"PS-L-17050_details"

Mo, 02.08.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Di, 03.08.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Mi, 04.08.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Do, 05.08.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Fr, 06.08.2021 | 09:00 - 15:00 Uhr
Fr, 17.09.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Sa, 18.09.2021 | 09:00 - 15:00 Uhr
So, 19.09.2021 | 09:00 - 14:00 Uhr
Dauer:
insg. 8 Tage
Kosten: 800,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
2x € 405,- oder ZfN-Schüler: 2x € 385,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-V-17033

The Work nach Byron Katie ist die vielleicht effektivste Art, unseren Verstand zu klären und frei zu werden von schmerzvollen Gefühlen. Mithilfe der Work können wir unsere stress- und angstauslösenden Gedanken identifizieren und sie dann mithilfe von vier Fragen und ein paar Umkehrungen überprüfen. Dadurch können wir freier und glücklicher leben und auch alte einschränkende Glaubenssätze auflösen.
The Work kann sehr effektiv bei allem angewendet werden, das in irgendeiner Form belastend ist, beispielsweise zur Klärung von belastenden Situationen, bei Konflikten, Stress, Selbstzweifeln oder Ängsten.

In diesem Vortrag erhalten Sie eine lebendige und praktische Einführung in die Work nach Byron Katie.

Termin:
Do, 09.09.2021 | 19:30 - 21:00 Uhr
Kosten: 10,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17023


EMDR = Eye Movement Desensitization and Reprocessing = Desensiblisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen.
EMDR wird seit Mitte der 90-er Jahre sehr erfolgreich in der Traumatherapie eingesetzt. Mittlerweile wird es auch in den Bereichen Coaching, Therapie und Beratung angewandt.
Die klinische Psychologin, Dr. Francine Shapiro entwickelte die Methode in den USA. Heutzutage ist die Anwendung von EMDR nicht nur ausschließlich durch die Augenbewegungen sondern auch durch taktile oder auditive Stimulation möglich. Durch die Anwendung von EMDR ist es möglich, dass eingefrorene Belastungen verarbeitet werden können. In den Ausbildungsmodulen lernen Sie verschiedene Protokolle kennen sowie eine Menge von praktischen Ressourcen, die nicht nur für die Arbeit mit EMDR unablässlich sind.
Ziel der Ausbildung ist es, die Technik des EMDR sicher anwenden  zu können.

Grundkurs Lehrinhalte:

1. WE:

  • Definition EMDR
  • Grundlagen von EMDR
  • EMDR und die Neurophysiologie
  • Indikationen und Kontraindikationen von EMDR
  • Aufbau und Aktivierung innerer Ressourcen
  • Einführung in den Ablauf einer EMDR-Sitzung
  • Vorführung des Standardprotokolles sowie Üben des Standardprotokolles
  • Einführung: Was versteht man unter einem Trauma
  • Üben, üben, üben


  2. WE:

  • Angst
  • Phobie
  • Einzeltrauma
  • Psychosomatik
  • Trauer
  • Üben der jeweiligen Protokolle
  • Kennenlernen weiterer Ressourceübungen
  • Kognitives Einweben
  • Suggestionen
  • Hypnotische Sprachmuster
  • Üben, üben und üben


3. WE:

  • Beantworten aller Fachfragen
  • Ressourcenübungen
  • Weitere Standardprotokolle:
  • Unerwünschte Verhaltensmuster
  • Suchtverhalten
  • Allergien
  • Schmerzbehandlung
  • Zahnarztprotokoll
  • Einführung in die Klopfakupressur und die Afformationen
  • EMDR mit Kindern und Jugendlichen
  • Supervision


Zwischen dem 1. WE und dem 3. WE sollte jeder Teilnehmer 2 Selbsterfahrungsstunden á 90 Minuten bei Frau Eva Erbmann-Pallauf absolvieren.
Die Kosten hierfür fallen separat an und werden mit Frau Erbmann-Pallauf vereinbart.

Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Technik EMDR

 



Hinweis:
Voraussetzung: fundiertes Wissen in klinischer Psychologie Therapeutische Erfahrung ist wünschenswert; Hp/HP-Psych.; Psychologe, Selbsterfahrung;
telefonisches Vorgespräch mit der Dozentin
Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Technik des EMDR
Max. Teilnehmer-Anzahl:
12
Teilnahme-Voraussetzung:
Psychologie-Basisjahr" od. ähnliche Vorkenntnisse
Termine:
zeige alle 6

"PS-S-17023_details"

Sa, 11.09.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
So, 12.09.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
Sa, 09.10.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
So, 10.10.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
Sa, 13.11.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
So, 14.11.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
Dauer:
3 Wochenenden
jew. 9:30-16:30 Uhr
Kosten: 890,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
 2x € 450,00/ ZfN-Schüler 2x € 430,00

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17034



In diesem Grundkurs erfahren Sie, wie Sie The Work effektiv für sich selbst nutzen können - wann immer Sie das wollen.

So können Sie mehr Frieden, Freiheit und Lebendigkeit in Ihr Leben holen.
Sie lernen The Work kennen oder vertiefen, indem Sie diesen Selbsterkenntnis-Prozess auf verschiedene Themen in Ihrem Leben anwenden.
Das ist die Chance, freier zu werden von Themen, die Sie teilweise vielleicht schon seit Jahren belasten.

The Work ist einerseits ein persönlicher Weg zu mehr innerem Frieden und Lebensfreude, kann aber auch sehr erfolgreich in der therapeutischen Arbeit mit Patienten oder als kraftvolle Coaching-Methode eingesetzt werden.

Sie bekommen das ausführliche Workbook für The Work von Ralf Heske inklusive der Arbeitsblätter am Kurstag ausgehändigt.

Dieser Grundkurs entspricht den Richtlinien des Verbands für The Work of Byron Katie (vtw) für die Anerkennung als Coach für The Work (vtw) und wird mit 2 Tagen angerechnet.





Hinweis:
Therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar! Bitte Schreibzeug und Hausschuhe mitbringen.
Dieses Seminar ist vom Verband für The Work (vtw) im Rahmen der Anerkennung zum Coach für The Work (vtw) anerkannt und zählt als zwei Seminartage.
Termine:
Sa, 11.09.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr
So, 12.09.2021 | 09:00 - 17:30 Uhr
Dauer:
1 Wochenende
Kosten: 260,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
inkl. Workbook
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17154


Psychologische Homöopathie
Homöopathische Mittel können die Arbeit in der Seelenheilkunde auf beeindruckende Art und Weiseunterstützen, erarbeitete Lösungsansätze verfestigen, sowie Möglichkeiten eröffnen um an verdeckte Themen heranzukommen.
Die angewandten Methoden in der Kombination mit dem entsprechend richtig gewählten homöopathischen Mittel verhilft den Patienten/Klienten wieder und oft auch dauerhaft in seine seelische Balance zu kommen.

Dieser Online-Kurs bietet Ihnen eine sehr gute Möglichkeit Ihren Werkzeugkoffer um ein weiteres unterstützendes Tool zu erweitern.
Die Inhalte sind speziell für HP-Psych./HP-Psych.(A) und Sterbe-Trauer-Krisenbegleiter zusammengestellt.

Inhalte:

  •     Einführung in die Homöopathie
  •     Mittelfindung
  •     Mittelgaben
  •     Potenzen
  •     Über 40 ausführliche Mittelbeschreibungen, die auf dem Gebiet der Psychotherapie  hervorragende Dienste leisten


Ein ausführliches, begleitendes Skript ist im Kurspreis enthalten.


Zielgruppe:
Geeignet für HP-Psych, HP, Ärzte, beratend
Hinweis:
Die einzelnen Seminarabende werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate zur Nacharbeitung zur Verfügung. 
Termine:
zeige alle 15

"PS-S-17154_details"

Mo, 13.09.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 20.09.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 27.09.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 04.10.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 11.10.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 18.10.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 25.10.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 08.11.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 15.11.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 22.11.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 29.11.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 06.12.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 13.12.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 20.12.2021 | 18:30 - 21:00 Uhr
Mo, 03.01.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
Dauer:
15 Montagabende jew. 18:30-21:00 Uhr
Kosten: 690,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Ratenzahlung: 2x € 345,-
ZfN-Schüler: 2x € 332,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17226

Inhalt Vertiefungsabende:

- Beantwortung von Fragen
- Vertiefung von Inhalten anhand von Fallbeispielen
- Mut machen

Termin:
Di, 14.09.2021 | 18:00 - 19:30 Uhr
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-A-17173


Ausbildung in Ganzheitlicher Psychologie und Psychotherapie

Das griechische Verbum heisst therapeuo: dienen, Dienst tun, pflegen, umsorgen.

Wie dienen wir unsere Kunden am Besten?
Wie pflegen wir Sie, so das Sie in Ihrem eigenen Prozess weiterhin Hoffnung schoepfen koennen?
Wie unterstützen wir Selbstverwirklichung und umsorgen uns auch selber dabei, so daß wir nicht an unserem eigenen leeren Fass sitzen?

Die Psyche beinhaltet Fühlen, Denken und sämtliche individuelle geistige Fähigkeiten, also auch Denkvermögen, Lernfähigkeit, Emotionen, Wahrnehmung, Empfindung, Empathie, Wissen, Intuition und Motivation. Darüber hinaus sind auch Träume mit der Psyche in Verbindung zu bringen.
Im deutschen Wortschatz kann die Seele ein Bestandteil der Psyche sein.
Unser Ausbildungsangebot erstreckt sich über die Basisgrundlage hin zum Erreichen einer professionellen Kompetenz für das gesamte beratende und therapeutische Wirkungsfeld.
Wir untersuchen gemeinsam, was es heißt, eine therapeutische Leistung im ganzheitlichen Sinne zu entwickeln, die bei jedem Patienten/Klienten anders aussieht, weil Sie massgeschneidert ist und wirklich auf die Beduerfnisse der Person in diesem Moment eingeht:
Die Bereitschaft im Jetzt zu leben, ist nicht zu trennen von der Frage nach Offenheit für Erfahrungen, dem Vertrauen auf das Wirken der Wirklichkeit, der Unterscheidung zwischen der Wirklichkeit und der Phantasie, dem Aufgeben von Kontrolle und dem Annehmen von möglicher Frustration, einer hedonistischen Einstellung und der bewussten Wahrnehmung des möglichen Todes (Naranjo, 1979).
Als Therapeuten pflegen wir diese ganzen Zusammenhänge in einer ganzheitliche Wahrnehmung, die wir für unsere Klienten halten.
Auf den persönlichen Kompetenzen aufbauend, folgt die Erweiterung und Professionalisierung der methodischen Kompetenzen. Therapeutische bzw. Beratungssituationen werden richtig eingeschätzt und dementsprechend geeignete sowie umsetzbare Schritte werden entwickelt.

  • Modul 1: Der Gesunde Mensch- Suche nach dem Ideal?
  • Modul 2: Neurophenomenologie- Wie erlebe ich, wie drücke ich mich aus und was bedeutet das in der Psychotherapie oder Heilung und im Leben.
  • Modul 3: Dynamik der Verwundung und Heilung.
  • Modul 4: Neuropsychologie in Heilberufen- Hintergrund und Entwicklung, Therapeutischen Werkzeuge.
  • Modul 5: Geschichte der Transpersonalen Psychotherapeutischen Heilung- der Unterschied zwischen Psyche und Seele.
  • Modul 6: Achstamkeit und Psychotherapie-Integration in den ganzheitlichen Gesichtspunkt.
  • Modul 7: Der Weg in die Zukunft des heilens-Digitale Lösungen in der Praxis, letzter Wissensstand in Ausdruck und Wahrnehmung, Medienpsychologie, z.b. Digital Play Therapy (DPT), VR Therapie uvm.
  • Modul 8: Sensing-Focusing Psychotherapie als Knüpfpunkt zur ganzheitlichen Einbeziehung und Heilung-das Erfühlen des richtigen Weges vorwärts als Therapeut und Klienten.
  • Modul 9: BindungsTheorie und Sozialpsychologie (auch interpersönliche Neurobiologie)-was ist meine Wirkungauf die Umgebung
  • Modul 10: Informationsvermittlung, Integration, ganzheitliches Verständnis 
  • Modul 11: Interkulturelle Kommunikation
  • Modul 12: Zusammenführung- persönliche Perspektive, in der Praxis, als lebendiges Dasein


Methoden:

  • Transpersonale Psychotherapie beschreibt spirituelle Erfahrungen aus multikultureller Sicht; erkundet das Wesen und Erleben des Seins; sucht Wege zur Erweiterung des Bewusstseins, die über die Grenzen des persönlichen Ichs hinaus weisen, die sich aber auch in der Psychophysiologie wiederspiegeln.
  • Focusing Therapie von Eugene T. Gendlin postuliert den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung, sowie die Selbsthilfe Technik zur Lösung persönlicher Probleme. Focusing weist neue Wege in der Behandlung psychosomatischer Beschwerden. Neben dem Einsatz in der therapeutischen Praxis bietet sich Focusing auch zur Unterstützung kreativer Prozesse oder bei der Entscheidungsfindung an. Zur Versprachlichung impliziten Wissens, basierend auf dem Focusing-Prozess, wurde die Methode Thinking at the Edge entwickelt. Der Focusing-Prozess wurde im Rahmen von Forschungen zur Klientenzentrierten Psychotherapie (Carl Rogers) in den 1960er Jahren von Eugene T. Gendlin, Professor für Philosophie und Psychologie an der Universität Chicago, beschrieben. Bei der Untersuchung von Therapiegesprächen stellte er fest, dass die Fortschritte in der Persönlichkeitsentwicklung der Klienten*Inneninnen nicht von einer bestimmten Therapierichtung abhingen, sondern von einer Fähigkeit, die sie selbst mitbrachten.
  • Gestalttherapie Die Gestalttherapie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, das sich weniger an dem traditionellen medizinischen Krankheitsmodell und festgelegten Normen orientiert, also daran, was als gesund und krank gilt. Auch wird in der Gestalttherapie das Verhältnis von Therapeut*In und Klient*In als eines definiert, in dem Therapeut*Innen Begleiter und Unterstützer sind und die Klient/innen die Experten ihrer selbst. Darum sprechen Gestalttherapeut/innen auch nicht von Patient*Innen sondern von Klient*Innen; wichtig ist ihr die Vielseitigkeit von Menschen und deren Vorstellungen davon, wie sie mit anderen Menschen und der Welt insgesamt in Kontakt sein und sich dadurch individuell entwickeln wollen.
  • MBSR MBSR steht für Mindfulness-Based Stress Reduction (Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion). Entwickelt wurde die Meditationstechnik von dem US-Wissenschaftler Jon Kabat-Zinn in den 1970er Jahren. Sie basiert auf traditionellen Meditationsarten, verzichtet jedoch auf einen spirituellen Überbau. Die Wirksamkeit der standardisierten Übungen konnte in Studien vielfach nachgewiesen werden. Hirnforscher haben nachgewiesen: Meditation kann langfristig die Aktivität in Gehirnbereichen verändern, die Emotionen, Konzentrationsfähigkeit und das körperliche Empfinden regulieren. MBSR gilt dabei als besonders wirksam: Stress wird reduziert, der Schlaf verbessert sich. Der Geist soll so zur Ruhe kommen und eine gelassene Entspannung soll sich einstellen. Wer regelmäßig übt, kann zudem mit Krankheiten und Schmerzen, etwa chronischen Rückenleiden, besser umgehen und bewegt sich dadurch mehr.
  • Kunsttherapie Das Grundprinzip der Kunsttherapie besteht darin, dass sie die Möglichkeit bietet, konkrete Objekte herzustellen, die Gefühle und Gedanken darstellen, die schwer fassbar, verborgen und mysteriös sind. Sowohl der Prozess der Kunstherstellung als auch die Kunst selbst, bieten die Möglichkeit Schwierigkeiten weniger bedrohlich erscheinen zu lassen, als im direkten Gespräch.. Artmaking kann emotionale Trümmer beseitigen; Schmerzen, Wunden oder Krankheiten können besser angenommen werden. Der Weg zur Ganzheit ist gebahnt.
  • Expressive Arts Therapy betont den künstlerischen Prozess als Mittel des emotionalen Ausdrucks und der Befreiung. Sie ähnelt der Kunsttherapie und kann durch Tanz, Bewegung, Erzählung und Poesie einer Person helfen, sich zu öffnen und zu heilen. Das Kunstwerk wird nicht als Diagnosewerkzeug verwendet, da angenommen wird, dass nur die Person die das Werk erstellt hat, die ihm innewohnende Bedeutung kennt.
  • Body Mapping Körper-Kartografie. Wie auf einer Landkarte, auf der auch nicht alles gleich aussieht, gleicht so manches Produkt mit Body-Mapping-System einem Puzzle. Es werden Körperkarten erstellt.
  • Neue Methoden in der Psychotherapie Zukunftsorientierte Virtual Reality, Augmented Reality und Immersive Techniken der Zukunft.
  • Hypnose
  • Physisch gesteuerte Kognitive Verhaltenstherapie (Tang et al 2013)
  • Exceptional Human Experiences (EHEs) Außergewöhnliche Menschliche Erfahrungen Integrationsarbeit fuer Selbstverständnis
  • Klientenzentrierten Gesprächsführung in Theorie und Praxis. Diese, nicht nur für die Psychotherapie einsetzbare Methode (jeder Umgang mit Menschen erfordert eine besondere Art sich aufeinander einzulassen), wurde von Carl Rogers entwickelt und beruht auf drei Schwerpunkten: die aufrichtige Annahme und Wertschätzung des anderen (Akzeptanz), einfühlendes Verstehen, (Empathie)- Offenheit nach außen und Übereinstimmung mit sich selbst (Kongruenz).


Inhalte:

  • Wahrnehmungsschulung (Eigen- und Fremdwahrnehmung)
  • Entwicklung innerer und äußerer Achtsamkeit -Kommunikation,  Nähe und Verbundenheit
  • Beziehung im therapeutischen Prozess
  • Spiritualität und Alltag
  • Emotionale Differenzierungsarbeit
  • Gruppenführung 
  • Auseinandersetzung mit Rapprochement Theorie
  • Berufsbild als Therapeut, Begleiter und Berater
  • Kreative Prozessentwicklung
  • Erweiterung und Professionalisierung der methodischen Kompetenzen.

Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Ganzheitliche Psychologie/Psychotherapie


Zielgruppe:
Offen für alle Interessierte
Termine:
zeige alle 50

"PS-A-17173_details"

Do, 16.09.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 23.09.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 30.09.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 07.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 14.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 21.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 28.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 11.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 18.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 25.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 02.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 09.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 16.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 13.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 20.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 27.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 03.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 10.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 17.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 24.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 10.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 17.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 24.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 31.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 07.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 28.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 05.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 12.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 19.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 02.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 23.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 30.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 07.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 14.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 21.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 28.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 15.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 22.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 29.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 06.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 13.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 20.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 27.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 10.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 17.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 24.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 01.12.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 08.12.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 15.12.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 22.12.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
Dauer:
1,5 Jahre, insg. 70 Donnerstagabende
Kosten-Info:

Anmeldegebühr: € 110,00
(entfällt für ZfN-Schüler)

bei Gesamtzahlung
€ 3.300,-
bzw. für ZfN-Schüler:
€  € 3.130,-

bei Teilzahlung
Anzahlung € 540,-
plus 15x mtl. € 190,- (gesamt € 3.390,-)
bzw. für ZfN-Schüler:
Anzahlung € 510,-
plus 15x mtl. € 180,- (gesamt € 3210,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.


Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-17293

Achtsamkeitsorientierte Methoden bei Stress und Burnout

Achtsamkeitsorientierte Methoden sind mittlerweile ein zentraler Bestandteil von Prophylaxe und Behandlung bei Stress und Burnout.
Da die stressinduzierten Symptome und entsprechend auch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen stressbedingter Krankheitstage  so massiv zugenommen haben, dass man in diesem Zusammenhang durchaus von einer gesellschaftlichen Stress-Krise sprechen kann, hat auch die diesbezügliche Forschung einen rasanten Aufschwung erlebt.
Dies hat deutlich gemacht, dass die Entstehung und Verarbeitung von Stress komplexe Vorgänge sind und vermeintlich einfache Lösungsvorschläge für ein gesünderes Leben viel zu kurz greifen.
Die Antwort auf die Stress-Krise muss vielmehr ebenso komplex sein und den ganzen Menschen in seiner Situation erfassen wie deren Ursache es tut.

 


Kursinhalt:

Achtsamkeit, ursprünglich in verschiedensten Kulturen (und in unterschiedlichen Ausprägungen) als spiritueller Schulungsweg praktiziert, hat über einen sehr interessanten Entwicklungsweg hinweg Eingang in unser modernes Leben gefunden.
Inzwischen liegen viele Forschungen darüber vor, dass und warum sie als Antwort auf unsere aktuellen Themen und Probleme geeignet ist, und es gibt eine Fülle ganz konkreter, rasch umsetzbarer Übungen, sozusagen als Soforthilfe.
Das ändert aber nichts daran, dass Achtsamkeit keineswegs nur eine Technik wäre, sondern ein individueller und äußerst spannender Entwicklungsweg bleibt.
Beide Ebenen möchten wir in unserer Fortbildung Achtsamkeits-orientierte Methoden bei Stress und Burnout aufgreifen.

 


Kursablauf und Didaktik:
Ein Teil der Fortbildung besteht darin, den Hintergrund, die Herkunft und den Geist von Achtsamkeit zu erfahren und zu begreifen und etwas über dessen Verknüpfung mit unserem modernem Gesundheitsverständnis und (sofern relevant) entsprechender Forschung zu lernen.
In direkter Verbindung dazu stellen wir entsprechende Übungen vor, die die unterschiedlichen Ebenen von Achtsamkeit ansprechen: Körperwahrnehmung, verschiedene Meditations-Formen, Kontemplation, Imagination.
Sie erhalten zu den zehn Abenden ein ausführliches Skript, in dem alle Übungen (in der Form einer transkribierten Anleitung zur direkten Anwendung) und die Theorie-Teile enthalten sind.
Dabei legen wir großen Wert darauf, dass ein persönliches Verständnis von Achtsamkeit erarbeitet wird, das es später ermöglicht, eigenständig Übungen zu entwickeln und Situations-angepasst damit zu arbeiten.
Der zweite Teil, ebenso wichtig und während der ganzen Zeit diese Auseinandersetzung begleitend, ist die persönliche Erfahrung.
Die Teilnehmer*innen sind dazu angehalten, unter Anleitung von Woche zu Woche ihre persönlichen Achtsamkeits-Experimente durchzuführen, und an den gemeinsamen Abenden findet dazu eine konzentrierte Reflexion statt.
Dieser praktische Aspekt, der von Anfang an dafür sorgt, dass das Erfahrene konkret im Alltag Einzug hält, macht die Fortbildung erfahrungsgemäß über die Wissensvermittlung und das Erlernen von Techniken hinaus zu dem, was Achtsamkeit immer sein soll: eine lebendige, bereichernde Lebenserfahrung.

 

Abschlussmit ZfN-Zertifikat:
Achtsamkeitsorientierte Methoden bei Stress und Burnout




 



Hinweis:

Dozenten:
Prof. Dr. med. Johannes Wiedemann
Dipl. Soz. Päd. Christel Klinger (Kunsttherapeutin, Entspannungspädagogin)

Zielgruppe:
offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Termine:
zeige alle 10

"PS-L-17293_details"

Do, 16.09.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 23.09.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 30.09.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 07.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 14.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 21.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 28.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 11.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 18.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Do, 25.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
10 Abende
jeweils Donnerstag 18:00 - 21:15 Uhr
Kosten: 550,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17359

In unserem kostenlosen Infoabend erfahren Sie von Nicole Schweizer und Doro Hugger alles Wissenswerte rund um den Entspannungstrainer/therapeuten (z.B. Termine und Kosten).
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!




Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Hinweis:
Der Online-Infoabend wird aufgezeichnet und Sie haben die Möglichkeit den Videomitschnitt bis Ende Januar 2022 anzuschauen.
 
Termin:
Do, 16.09.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Kosten-Info:
kostenlos!
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-A-17151

Durch den steigenden Leistungsdruck und zunehmende Konflikte im Alltag sehen sich viele Menschen mit Problemen konfrontiert, für die sie möglichst schnell und effizient eine Lösung suchen. Das Bedürfnis nach qualifizierter psychologischer Beratung steigt stetig an und Psychologische Berater-Personal Coaches sind heute bei der individuellen Lebensgestaltung gefragter denn je.

Psychologische Berater sind präventiv tätig und unterstützen Menschen z.B. in Entscheidungsprozessen, bei Partnerschaftsproblemen, bei Trauer- und Konfliktbewältigung oder bei schul- und berufsbezogenen Problemen. Er setzt mit seiner Beratungstätigkeit viel früher an als der Heilpraktiker für Psychotherapie oder ein psychologischer Psychotherapeut und kann deshalb wesentlich dazu beitragen, dass psychische Probleme erst gar nicht entstehen. Diese Tätigkeit der vorsorglichen Unterstützung liegt voll im Trend der heutigen Zeit.
Für die Karriere eines Psychologischen Beraters ist deshalb eine qualifizierte professionelle Ausbildung in Theorie und Praxis ein wichtiger Grundbaustein. Weiterhin braucht es die Bereitschaft an der eigenen Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten.
Die Ausbildung zum Psychologischen Berater vermittelt Ihnen lösungs- und ressourcenorientierte Methoden und Vorgehensweisen, welche sie anschließend in Ihre Beratungen mit Klienten hilfreich und mit Erfolg einsetzen können.<

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen der Psychologie: Die Psychologie erforscht das Verhalten und Erleben des Menschen. Psychische Phänomene wie die Wahrnehmung, Denken, Lernen, Gedächtnis und Gefühle bilden die Grundlagen des Verhaltens und Erlebens und der Umgang damit entscheidet über eine erfolgreiche Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt.Ohne die Wahrnehmung wäre Verhalten und Erleben nicht möglich. Sie spielt deshalb eine entscheidende Rolle im psychischen Geschehen.Psychische Funktionen und Fähigkeiten wie Denken und Gedächtnis sind mit die wichtigsten menschlichen Fähigkeiten und psychische Kräfte wie Emotionen und die Motivation bestimmen ganz wesentlich das Verhalten des Menschen.Dieses Modul gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Grundlagendisziplinen der Psychologie (Methodenlehre, Allgemeine Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie) und deren Aufgaben und Ziele.
  • Kommunikation und soziale Interaktion: Kommunikation und soziale Interaktion sind von zentraler Bedeutung im menschlichen Leben. Menschen interagieren miteinander, um bestimmte Ziele zu erreichen, um Beziehungen herzustellen und diese aufrecht zu erhalten. Diese Grundlage jeden menschlichen Zusammenlebens hilft beim Erfüllen von Erwartungen und dient der Befriedigung von wichtigen Bedürfnissen.In diesem Modul erlernen Sie die Grundlagen erfolgreicher Kommunikation. Die wichtigsten Kommunikationsmodelle und Techniken werden vorgestellt. In verschiedenen Kommunikationsübungen wird das theoretisch Erlernte eingeübt. Ziel des Moduls ist es Kommunikationskompetenz für eine erfolgreiche Beratungspraxis aufzubauen
  • Neurolinguistisches Programmieren: NLP wird seit vielen Jahren von Psychotherapeuten und Psychologischen Beratern erfolgreich eingesetzt, denn es bietet außerordentlich nützliche Werkzeuge und Techniken für ein lösungsorientiertes Setting. Auch die Grundsätze des NLP (z.B. Für jedes Problem gibt es eine Lösung) erweisen sich immer wieder als nützliche Einstellungen für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung.Einfach ausgedrückt, geht es im NLP darum nicht nützliche mentale Verhaltensprogramme zu löschen und hilfreiche Programme zu installieren, die es einem ermöglichen sich lösungs- und ressourcenorientiert den Herausforderungen des Lebens zu stellen.Ziele zu verwirklichen ist ein wesentlicher Schwerpunkt der NLP-Arbeit. Je besser wir diese kennen und je klarer wir sie formulieren können, desto leichter werden diese Ziele auch erreicht.Viele NLP-Techniken nutzen die menschliche Fähigkeit zur Visualisierung. Hierfür ist ein leichter Trancezustand hilfreich. Trance ermöglicht uns wiederum einen einfacheren Zugang zu unserem unbewussten Potential.Ziel dieses Moduls ist es, NLP-Techniken, wie z.B. die Time-Line, das Ankern, Six-Step-Reframing u.a. erfolgreich in die Beratungspraxis zu integrieren, um Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.
  • Persönlichkeitspsychologie:
- Psychoanalytische Ansätze (Freud, Jung, Adler)
- Humanistische Ansätze (Rogers, Maslow)
- Behavioristische Ansätze (Watson, Skinner)
- Kognitivistische Ansätze (Bandura, Kelly)
- Systemische Ansätze (Satir, Hellinger)
- Transpersonale Ansätze (Grof, Wilber)
- Das Selbstkonzept als zentrales Persönlichkeitsmerkmal
  • Systemisches lösungsorientiertes Coaching: Die systemische Therapie sieht Probleme nicht im Individuum, sondern immer im System verortet. Ihr lernt das systemische Denken und verschiedene praktische Methoden aus dem systemischen Werkzeugkoffer kennen.Über Probleme zu sprechen schafft Probleme. Über Lösungen sprechen schafft Lösungen lautet das berühmte Zitat von Steve de Shazer, der den lösungsorientierten Ansatz mit seiner Frau Insoo Kim Berg begründet hat. Eine radikale Konzentration auf die Lösung schafft völlig neue Perspektiven und ermöglicht praktische Schritte zur Veränderung.
  • Provokativer Stil im Coaching
  • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach C. Rogers: Carl Rogers (1902-1987), war ein amerikanischer Psychologe und Jugendpsychotherapeut. Er ist Begründer der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie. Rogers vertrat die Auffassung, dass die Entwicklung einer Therapie nicht abhängig vom Wissen und Können des Therapeuten, sondern von dessen Einstellung ist. Er betrachtete den Psychotherapieprozess als persönliche Entwicklung und entwickelte davon ausgehend die Gesprächspsychotherapie. Er war der Ansicht, es sei sinnvoll als Therapeut einen Menschen zu begleiten um ihn ein Gegenüber zu sein an dem er wachsen kann. Seine drei bekannten therapeutischen Grundhaltungen Kongruenz/Echtheit, bedingungsfreie Wertschätzung und Empathie sind gleichsam bedeutend für die klientenzentrierte Therapie, können aber genauso für das alltägliche Miteinander in allen Beziehungen aber auch in beratenden und therapeutischen Berufen, beziehungs- und entwicklungsfördernd sein.Ziel dieses Moduls ist es, die Arbeitsweise und Haltung, sowie die therapeutischen Grundhaltungen von Rogers nicht nur theoretisch, sondern auch als eigene Erfahrung in Übungen kennenzulernen und mit in der eigenen Praxis anzuwenden.
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten/Positive Psychotherapie: Oft empfinden Menschen nicht nur deshalb eine Belastung, weil sie ein Problem haben, sondern auch weil sie glauben, nicht genug oder nicht die passenden Ressourcen zu haben, um das Problem zu lösen! Eine der wichtigsten Aufgaben von Coaches und Berater*innen ist es folgerichtig, Kund*innen wieder in Kontakt mit ihren Ressourcen also Kraftquellen zu bringen. In vielen praktischen Übungen lernt ihr z.B. ressourcenorientiertes Fragen und das Auffinden von Stärken und Ressourcen bei euch und euren Klient*innen.
  • Achtsamkeit und Selbstfürsorge: Viele psychische Probleme entstehen bzw. werden verschlimmert durch einen Mangel an Selbstfürsorge. Um freundlich mit uns selbst zu sein, müssen wir zuerst lernen, uns und unsere Gefühle und Bedürfnisse überhaupt wahrzunehmen und deshalb beginnt Selbstfürsorge mit Achtsamkeit. Mit vielen praktischen Übungen, z.B. aus MBSR und MSC lernt ihr euch selbst und eure Klient*innen zu mehr Achtsamkeit und Selbstfürsorge anzuleiten.
  • Psychologische Diagnostik: In diesem Modul werden Ihnen die wesentlichen psychiatrischen Krankheitsbilder vorgestellt. Sie bekommen einen Einblick in die aktuellsten Enstehungsmodelle, Häufigkeit und Behandlungsmethoden. Für die Coaching- bzw. Beratungspraxis ist es wichtig einen klaren, wissenden Blick auf die geschilderte oder auch körperlich ausgedrückte Symptomatik unserer Klienten zu haben, um verantwortungsbewußt zu arbeiten. Hier gehört auch die Erkennung von Suizid- Alarmsignalen dazu.  Ziel dieser Kurseinheit ist es, eine sichere Abgrenzung zwischen pathologisch/nicht pathologisch durchführen zu können und auch Handlungskompetenz im Notfall zu haben.

Sie bekommen ausführliche Skripte zu allen Themenbereichen.


Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Psychologischer Berater - Personal Coach (ZfN)

Hinweis:
Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
{phocadownload view=file|id=127|target=s}




Hinweis:

  • Der Unterricht findet Freitags immer Online statt.
  • Der Unterricht findet an den Wochenenden in Hybrid statt, d.h. Sie können in Präsenz am Zentrum für Naturheilkunde teilnehmen, aber auch online von zuhause.
  • Alle Unterrichtseinheiten werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate nach Beendigung der Ausbildung zur Verfügung.
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
zeige alle 37

"PS-A-17151_details"

Sa, 18.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 19.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Fr, 24.09.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 01.10.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 08.10.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 15.10.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 22.10.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 29.10.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 12.11.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 19.11.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 26.11.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 03.12.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 10.12.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 17.12.2021 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 14.01.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 21.01.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 28.01.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 04.02.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 11.02.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 18.02.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 25.02.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 11.03.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 18.03.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 25.03.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 01.04.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Sa, 02.04.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 03.04.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Fr, 08.04.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 29.04.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 06.05.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 13.05.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 20.05.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 27.05.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 03.06.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Fr, 24.06.2022 | 09:30 - 12:00 Uhr
Sa, 02.07.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 03.07.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
18.09.2021 - 03.07.2022
31 Vormittage plus 3 WE
Fr 09:30-12:00 Uhr
Sa/So 09:30-17:00 Uhr
Kosten-Info:
Anmeldegebühr: € 110,00
(entfällt für ZfN-Schüler)

bei Gesamtzahlung
€ 2.300,-
bzw. für ZfN-Schüler:
€ 2.150,-
  
bei Ratenzahlung
10x mtl. € 237,- (gesamt € 2.370,-)
bzw. für ZfN-Schüler:
10x mtl. € 222,- (gesamt € 2220,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17368

Bei dieser kostenlosen Infoveranstaltung haben Sie die Möglichkeit Herrn Christian Mühldorfer und die Inhalte der "Lösungsorientierten Kurzzeittherpie/Beratung" kennenzulernen.
Hier erfahren Sie alles Relevante (Kosten, Termine etc.) rund um die Lösungsorientierte Kurzzeittherapie/Beratung.



Hinweis:
Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Der Videomitschnitt steht Ihnen im Portal 1 Monat zur Verfügung.
Termin:
Mo, 20.09.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Kosten-Info:
Kostenlos!
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-16820

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • über Ablauf und Inhalt der Ausbildung in körper- u. tiefenpsychologisch orientierter Traumatherapie
  • Möglichkeiten für Fragen
  • Kennenlernen der Dozentin
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!


Termin:
Di, 21.09.2021 | 19:00 - 20:30 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17286



Bei diesem kostenlosen Online-Infoabend bekommen Sie einen kleinen Einblick in die klientenzentrierte Traumarbeit nach Ortrud Grön und erhalten einiges Wissenswerte bezüglich des Grundlagenseminars.

Die Traumarbeit nach Ortrud Grön unterscheidet sich deutlich von der gängigen Traumdeutung.
Sie ist in einem ganzheitlichen Kontext zu verstehen und ermöglicht überraschend schnelle Ergebnisse in der Arbeit mit Klienten.
Auch dient diese Arbeit als sehr wirksames Instrument, um die eigenen Prozesse in der Selbsterfahrung konkret zu fokussieren.
Diese Methode kann für sich alleine stehen.
Sie birgt aber auch für alle Menschen in helfenden Berufen ein großes Potential, um dank diesem neuen Verständnis der Traumbilder, das Gegenüber besser in seinem/r gegenwärtigen Prozess und Problematik zu erfassen.

Lernen Sie unsere Dozentin und Buchautorin Isabelle Voinier kennen, die schon viele Jahre mit der Traumarbeit nach Grön arbeitet und erfahren Sie auf welche Weise und mit welcher Erfahrung sie ihr Wissen an Sie weitergeben wird.


 



Zielgruppe:
offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Hinweis:
Der Infoabend wird aufgezeichnet und steht ihnen weitere 4 Wochen zur Verfügung. 
Termin:
Di, 21.09.2021 | 18:30 - 19:30 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten-Info:
kostenlos
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-16600

Psycho-Kinesiologie

Die Psycho-Kinesiologie ist ein effektives Testverfahren um unterbewusste Blockaden und
die Ursache für belastende Verhaltensmuster und körperliche Beschwerden aufzudecken.

Hierbei dient der Armmuskeltest als Kommunikationsmittel zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein,
um zielorientiert den verdrängten bzw. vergessenen Konflikt anzusteuern.

Durch die Bewusstmachung der Ursache und Anwendung verschiedener Entkoppelungstechniken können sich aufgestaute Gefühle entladen
und emotional bearbeitet werden.

Bestandteile psychotherapeutischer Methoden helfen negative Glaubenssätze zu verändern,
alte (Denk-)Muster loszulassen und den Fokus auf Ressourcen und eine positive Zukunftsgestaltung zu lenken.


Der Lehrgang vermittelt theoretische Grundlagen der Psycho-Kinesiologie, welche durch Demonstrationen veranschaulicht werden.
Die anschließenden Übungseinheiten erlauben genügend Zeit zum Erlernen der Techniken und sind selbsterfahrungsorientiert.


Kursinhalt:

- Grundlagen & Einsatzmöglichkeiten der Psycho-Kinesiologie
- Zusammenhänge zwischen Körper und Psyche verstehen
- Erlernen des Armmuskeltests und der systematischen Vorgehensweise
- Zielgenaues Austesten von unterbewussten Blockaden und verdrängten Ereignissen mit Hilfe des Körperscans
- Hintergründe zum Emotionalen Erbgut und systemischen Verstrickungen
- Erlernen verschiedener Entkoppelungsmethoden:
   Imaginationsverfahren
   Umkehrung negativer Glaubenssätze
   Systemische Korrekturen
   - Umgang mit belastenden Themen, Stabilisierungstechniken & psychotherapeutischen Interventionen:
   Innere-Kind-Arbeit
   Ressourcenaufbau & Zielfindung
   Aufbau von Selbstwert

Der Lehrgang ist für alle Menschen geeignet, die interaktiv und lösungsorientiert arbeiten möchten und
für Bewusstseinsarbeit und Veränderungen offen sind.



Teilnahme-Voraussetzung:
Keine
Termine:
zeige alle 8

"PS-S-16600_details"

Sa, 25.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 26.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 06.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 07.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 20.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 21.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 04.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 05.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
4 Wochenenden
Kosten: 795,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
4x mtl. € 200,- bzw. € 190,- (ZfN-Schüler)
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-16607

Jeder Mensch möchte mit sich und der Welt im Einklang leben, was angesichts der wachsenden Hektik in unserer technisierten Leistungsgesellschaft immer schwieriger wird. Eine entspannte Grundhaltung, innere Ruhe und unsere innere Mitte zu finden und zu bewahren, helfen uns wesentlich dabei, die Höhen und Tiefen des Alltags (Beziehung, Familie, Beruf ...) achtsamer, klarer und souveräner zu bewältigen.

Durch Entspannungstechniken finden wir wieder zurück zu unserem eigentlichen Sein und unseren inneren Kraftquellen.

Der Lehrgang zum Entspannungstrainer/-therapeuten unterrichtet Sie in den durch die Krankenkassen anerkannten Methoden Autogenes Training (AT) und Progressive Muskelrelaxation (PMR), um diesen inneren Weg beschreiten zu können - für Sie selbst und für Ihre Praxis-/Kursleitertätigkeit.

Neben AT und PMR werden die Wirkungsweisen von Entspannungsverfahren, verschiedene Methoden zur Stressbewältigung, Innenschau und Selbsterkenntnis vermittelt.

Sie lernen Konzepte, um Kurse im Entspannungsbereich zu entwickeln und diese zu leiten. Ziel ist es, Sie so umfassend zu schulen, dass Sie über eine breite Basiskompetenz als Entspannungstrainer/- therapeut verfügen.

Einsatzgebiete des Entspannungstrainers/-therapeuten: Gesundheitsvorsorge, Stressmanagement z. B. in Betrieben, im Wellness- und Fitness-Bereich, in der Geriatrie, an Volkshochschulen oder Gesundheitseinrichtungen. Mit Heilerlaubnis können Sie die Methoden AT und PMR auch bei kranken Menschen therapeutisch einsetzen.

Lehrgangsinhalte

  • Grundlagen der Entspannung, Stressmanagement
  • Aufbau, Planung und Durchführung von Kursen und Einzelsitzungen

Methodik und Didaktik

  • Vortrag, Anwendung, praktische Übungen, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung und Supervision wechseln einander ab
  • Umgang mit Schwierigkeiten und Widerständen, Gruppenprozesse und ihre Deutung
  • Vertiefung in selbst organisierten Kleingruppen (außerhalb der Lehrgangszeiten: 4 x 3 Std. Kleingruppenarbeit)

Angewandte Methoden

  • Autogenes Training (Grund- und Mittelstufe) nach J. H. Schultz - 32 Ustd. inkl. Supervision
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson - 32 Ustd. inkl. Supervision
  • Meditations- und Achtsamkeitsübungen
  • Aktivierungs- und Bewegungsübungen
  • Arbeit mit inneren Bildern, Imagination

Abschlussprüfung

  • Praktische Lehrprobe unter Supervision auf Basis einer selbst ausgearbeiteten Kursstunde

Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Entspannungstrainer ZfN oder Entspannungstherapeut ZfN (mit Heilerlaubnis)

Dozentinnen: Nicole Schweizer und Doro Hugger


Max. Teilnehmer-Anzahl:
14
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Hinweis:
Bei einer Hybridveranstaltung handelt es sich um eine Präsenzveranstaltung, die gleichzeitig live nach Hause übertragen wird. Sie haben die Möglichkeit live vor Ort oder von zu Hause aus dabei zu sein. Die Unterrichte werden aufgezeichnet und stehen Ihnen während der Methodenfortbildung zur Nacharbeitung zur Verfügung.

 
Termine:
zeige alle 9

"PS-L-16607_details"

Sa, 25.09.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 26.09.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 16.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 17.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 30.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 31.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 04.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 05.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 18.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer:
4,5 Wochenenden
Kosten: 995,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
5x mtl. € 200,- bzw. € 190,- (ZfN-Schüler)
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-16641

Lotus Mentaltraining für Therapie und Coaching

Die Wurzeln des Mentaltrainings reichen weit zurück. Bereits im 5. Jahrhundert wurden die Mönche des chinesischen Shaolin-Klosters,
neben den Kampfkünsten, einer intensiven Schulung des Geistes (Mentaltraining) unterzogen.
Dazu gehörten auch Körper-, Atem- und Energieübungen sowie Meditation.
Bereichert durch Methoden der modernen Psychologie hat sich daraus ein effizientes und
effektives Konzept des Mentaltrainings für Therapie und Coaching entwickelt.

In der achtsamkeitsbasierten und
lösungsorientierten Ausbildung lernen die Teilnehmer
wie scheinbare Probleme in Chancen und Lebensfortschritte transformiert werden können.
Im Sinne einer nachhaltigen Selbstwirksamkeit.

Die Teilnehmer erwartet eine entspannte und achtsame Atmosphäre,
bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die Fortbildung setzt die Bereitschaft zu gemeinsamen Übungen und
gelegentlichen Supervisionen voraus.
So werden Schritt für Schritt alle Fähigkeiten erworben, um gewünschte Veränderungsprozesse bei sich selbst und anderen zu erzielen.

Lotus Mentaltraining für Therapie und Coaching 
Die Wurzeln des Mentaltrainings reichen weit zurück. Bereits im 5. Jahrhundert wurden die Mönche des chinesischen Shaolin-Klosters,
neben den Kampfkünsten, einer intensiven Schulung des Geistes (Mentaltraining) unterzogen.
Dazu gehörten auch Körper-, Atem- und Energieübungen sowie Meditation.
Bereichert durch Methoden der modernen Psychologie hat sich daraus ein effizientes und
effektives Konzept des Mentaltrainings für Therapie und Coaching entwickelt.

In der achtsamkeitsbasierten und
lösungsorientierten Ausbildung lernen die Teilnehmer
wie scheinbare Probleme in Chancen und Lebensfortschritte transformiert werden können.
Im Sinne einer nachhaltigen Selbstwirksamkeit.

Die Teilnehmer erwartet eine entspannte und achtsame Atmosphäre,
bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die Fortbildung setzt die Bereitschaft zu gemeinsamen Übungen und
gelegentlichen Supervisionen voraus.
So werden Schritt für Schritt alle Fähigkeiten erworben, um gewünschte Veränderungsprozesse bei sich selbst und anderen zu erzielen.

Auszug aus den Lehrinhalten (Änderungen vorbehalten):

    * Möglichkeiten des Mentalcoaches/-therapeuten
    * Neurologisches Hintergrundwissen
    * Inneres Kung Fu: mentale Stärke durch Achtsamkeit
    * Bewegter Körper, stiller Geist, Schulung des  Körper-   /Energiebewusstseins
    * Biofeedback
    * Kommunikation und Wahrnehmungsebenen
    * Hypnotische Sprachmuster und Tranceinduktionen
    * Problem- und Zielbildaktivierung
    * Visualisierung und Imagination
    * Techniken aus der Kinesiologie, dem EMDR und der  energetischen Psychologie (Klopfen)
    * Wichtige Elemente aus dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren), der Gestalt- und  Verhaltenstherapie, der buddhistischen Psychologie etc.
    * Spezialthemen: Resilienz und Lebensbalancen
    * Themen- und zielgruppenspezifische Interventionen z. B. für Work-Life-Balance, leichter Lernen in der Schule, Gesundheit,
       Stressmanagement, Einsatz des Mentaltrainings in der Reha, Psychotherapie usw.

Abschluss mit ZfN-Zertifikat Lotusmentalcoach bzw. -therapeut*in (mit Heilerlaubnis)


Hinweis:

Allgemeine Hinweise:

 Der Unterricht findet in einer entspannten, achtsamen und respektvollen Atmosphäre statt und setzt die Bereitschaft zu aktiver, kreativer Mitarbeit voraus.

Theoretische Einführungen, Live-Demonstrationen und praktische Übungen in der Kleingruppe wechseln einander ab.
Termine:
zeige alle 16

"PS-L-16641_details"

Sa, 25.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 26.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 09.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 10.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 23.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 24.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 13.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 14.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 11.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 12.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 22.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 23.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 19.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 20.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 26.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 27.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
8 Wochenenden
Kosten: 2200,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Ratenzahlung: 8x € 280,00; Schülerpreis: 8x € 273,00
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-17300


In jeder tiefenpsychologischen Therapieform werden Symbole gedeutet. Zentrale Bedeutung haben dabei die Traumsymbole.
Wie aber schon C.G. Jung zeigte, hat jede Auseinandersetzung, jede intensive innere Beschäftigung mit Symbolen heilende Wirkung auf die Psyche.
Symbole werden hier gesehen als Organisatoren die ordnend und strukturierend auf die Psyche einwirken.
Dies gilt auch für Symbole im Rahmen von Märchen und Mythen, von Theaterstücken, von Filmen und in der Literatur.
Die Wirkung von Symbolen wird aber potenziert, wenn sie selbst aktiv produziert werden, z.B. in dem wichtige Szenen aus Märchen oder Mythen gemalt werden. Oder in der Kunsttherapie,
wenn z.B. die Familie als Tiere gemalt wird. Oder im Farbdialog, wenn spontan intensiv leuchtende Farben gemalt werden und daraus ein Farbgemälde hervorgeht.
Ein entscheidender Vorteil der Auseinandersetzung mit Symbolen ist, dass dies auch außerhalb der Therapiestunden geschehen bzw. dem Patienten quasi als Hausaufgabe aufgegeben werden kann.
Längere intensive Beschäftigung mit Symbolen ist also eine Eigentherapie.

Den gezielten therapeutischen Einsatz verschiedener Symbolformen kann man Symboltherapie nennen.

Klassische Kunsttherapie Farbdialog Traumdeutung

Klassische Kunsttherapie

Kunsttherapie wird hier als Maltherapie verstanden, also als konkretes, meist gegenständliches Zeichnen oder Malen.
Dabei werden neben dem Material auch Techniken und konkrete Themen vorgegeben.
Diese werden (meist) nach dem Malen interpretiert.
Imponierend ist bei dieser klassischen Maltherapie die Vielfalt der Methoden und ihre unterschiedlichen Wirkungen auf den Menschen.


1. Geschichten malen: Märchen, Mythen und Träume als Themen - den Traum/das Märchen/ den Mythos als Prozess malen (z.B. das Lieblingsmärchen)
2. Visualisierung:

a) die aktuelle Lebenssituation malen - dargestellt als Landschaft oder als Tier
b) Die Grundthemen: Familie in Tieren, der Lebenfluss, mein Berg
c) Soziales Malen: gemeinsames Malen in der Gruppe
3. Impulszeichnen: Kritzeln am Telefon oder: Vergiß, dass du nicht zeichnen kannst
4. Zeichnen als Ordnung schaffen: Geometische Figuren oder: die Ordnung des Lineals
5. Malen als spontaner vorbewußter Prozess: Gestalten nach Themen und Zeit (Messpainting)
6. Geführtes Zeichnen (nach Hippius): Die Ursymbole als Themen: Schale, Pfeil, Kreis etc.
7. ZEN-Malen: der vollkommene Kreis der Lebensflug

Jeder Teilnehmer möge bitte Bleistifte, Buntstifte und einen Kasten mit Wasserfarben/Pinsel mitbringen.
Glattes und Aquarellpapier werden gestellt.

Farb-Dialog-Therapie

Kunsttherapie ist ein weithin anerkanntes und geschätztes Verfahren, das in vielen Kliniken (z.B. psychosomatischen) verwendet wird.
In der Kunsttherapie gilt der Satz Ausdruck ist Bewältigung, d.h. seelische Vorgänge, die ausgedrückt und gestaltet werden können,
sind leichter zu verstehen und zu bewältigen.
Der Farbdialog ist ein spezielles dialogisches Verfahren, bei dem Klient und Therapeut zusammen malen.
Der bewusste verbale Dialog erfährt so eine Erweiterung durch Farbe und Form als wertfreie Sprache des Unbewussten.
Der Farbdialog ermöglicht eine nonverbale Kommunikation und wirkt aktivierend auf das Unbewusste, vor allem auf die tieferen archetypischen Schichten mit ihrem Wahrheits- und Weisheitsgehalt.
Beim Farbdialog ergänzt ein Gespräch über die Dynamik des Malens,
also über das, was in der Malgruppe oder zwischen den Dialogpartnern während des Malens an Gefühlen und Konflikten abgelaufen ist, die unbewusste Wirkung des Farbdialogs.
Die Farbsymbole wirken ordnend und heilend auf das Unbewusste ein,
wie übrigens (nach C.G. Jung) alle Symbole, mit denen eine intensive Beschäftigung stattfindet.
Da die Symbole in den Tiefenschichten des Unbewussten ihre Wirkung entfalten,
gefährden sie nicht das Bewusstsein, wie es an das Bewusstsein gerichtete therapeutische Deutungen tun können.

Ähnlich wie uns das Träumen nachts verändert, auch wenn es nicht bewusst wird, tut dies der Farbdialog.
Der Farbdialog kann auch als Konzentrations- oder Kreativitätstraining eingesetzt werden, vom Kindergarten bis zum Firmentraining.
Farbdialog kann man mit sich selbst machen, als Dialog zu zweit oder in der Gruppe (4-8 Personen).

1.Was ist Kunsttherapie? Was ist Farbdialog?
2. Reaktionen im Unbewußten, analog dem Traum
3. Farb-, Raum- und Formsymbolik
4. Was ist Licht, was ist Farbe?
5. Der Farbdialog als Prozess und seine Wirkungen
6. Anwendungsmöglichkeiten z.B. in der therapeutischen Praxis

Traumdeutung, Märchen- und Mythen-Deutung


Schon in den asklepischen Tempeln im alten Griechenland (6. Jh. V. Chr.) wurde systematisch Traumdeutung als Psychotherapie angewandt.
Auch Freud behandelte um 1900 manche Patienten ausschließlich mit Traumdeutung.
Er bezeichnete den Traum als Königsweg zum Unbewussten.
Die Deutung von Träumen ist auch heute noch ein zentrales therapeutisches Moment in jeder tiefenpsychologischen Therapie.
Im Rahmen des Lehrgangs werden Therapie und Praxis der Traumdeutung sowie der Umgang mit Symbolen aus Märchen und Mythen gelehrt.

1. Geschichte, Bedeutung des Traums, der Traumdeutung
2. Traumdeutung bei Freud, Jung, Adler und in der Selbstpsychologie
3. Technik und Praxis der Traumdeutung
4. Traumbuch führen: Weg zur persönlichen Entwicklung und zur Förderung von Psychotherapie
5. Deutung von Traumbeispielen
6. Die Bilder v. Märchen/Mythen als therapeutische Symbole
7. Das eigene Märchen (Lieblingsmärchen) als Symbol der eigenen Biographie, Verbindungen     von Märchen (Mythen), Biographie der eigenen Konflikte

Abschluss: ZfN-Zertifikat "Therapeut für Symboltherapie"






Hinweis:
Zielgruppe: Offen für alle Interessierten

Hinweis zu den Veranstaltungen von Dipl.-Psych., PPT Wolfhard König (Psychoanalytiker)
Herr König ist bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer akkreditiert, somit geeignet für Fortbildungspunkte!
Termine:
zeige alle 12

"PS-L-17300_details"

Sa, 25.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 26.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 06.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 07.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 27.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 28.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 15.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 16.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 05.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 06.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 19.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 20.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
6 WE (Sa/So) jew. 09:30 - 17:00 Uhr
Kosten: 1550,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:

Ratenzahlung möglich!
6x € 263,-
ZfN-Schüler: 6x € 255,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17231

Diese Infoveranstaltung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums,
  • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der Psychologie- und Therapie-Ausbildungen
  • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung.
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!



Hinweis:
Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
Termin:
Di, 28.09.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-16652

Mit der medizinischen Hypnose erreicht man die unbewussten Ebenen eines Patienten/Klienten bei Konflikten, psychosomatischen Störungen u.v.m.,
wodurch oft in nur wenigen Sitzungen die Initialzündung für nachhaltige Veränderungen gelegt wird.
Das große Behandlungsspektrum reicht von A wie Ängste bis Z wie Zwangsstörungen.
Sie erhalten interessante Einblicke in die Hypnosepraxis und erfahren, warum Hypnose selbst dort wirkt, wo bisherige Versuche gescheitert sind.

Termin:
Mi, 29.09.2021 | 19:00 - 20:30 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17225

Inhalt Vertiefungsabende:

- Beantwortung von Fragen
- Vertiefung von Inhalten anhand von Fallbeispielen
- Mut machen

Termin:
Do, 30.09.2021 | 18:00 - 19:30 Uhr
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

NK-I-17375

In unserem kostenlosen Online-Infoabend erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen
über das Seminar Krankheiten aus dem Familiensystem.

Unser Dozent Christian R. Kämer stellt Ihnen alles Wesentliche zu Terminen, Kosten und Inhalt dieses spannenden Online-Seminars vor.
Somit erhalten Sie einen kleinen Einblick, was Sie in diesem Kurs erwartet.

Herr Krämer und Julia Groß vom ZfN stehen Ihnen in diesem Online-Vortrag für individuelle Fragen zur Verfügung.


Termin:
Fr, 01.10.2021 | 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer:
1 Webinarabend
Kosten-Info:
kostenfrei

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17169



GfK - Grundkurs

Frustriert, enttäuscht - Ärger im Beruf oder Privatleben? - Worte können Gift sein oder Medizin!

Vermutlich gibt es nichts, was mehr über das Gelingen zwischenmenschlicher Beziehungen entscheidet, als die Fertigkeit, mit Menschen auch in schwierigen Situationen kompetent und konstruktiv zu kommunizieren.

Anhand von Praxisfällen, Selbsterfahrung/Selbstreflexion und Rollenspielen erlernen und üben Sie die GfK nach Dr. Marshall Rosenberg. So bleiben Sie, selbst in emotional angespannten Situationen, klar und können wertschätzend zu konstruktiven Lösungen beitragen.

  • Haltung der Kommunikation n. M. Rosenberg
  • Die 2 Bereiche in der Beziehungsklärung,
    die 4 Grundelemente
    die 4 Möglichkeiten eine Botschaft zu hören
  • Empathie und Selbstempathie - Verstehen was ich und andere wirklich brauchen
  • Kommunikation selbst in schwierigen Situationen
    - Auslöser und Ursachen unterscheiden
    - Erkennen und vermeiden unbewusster Vorwürfe
    - Souveräner mit Vorwürfen und Angriffen umgehen
    - Nein sagen  Nein hören

 


Max. Teilnehmer-Anzahl:
16
Hinweis:
Therapeutisch, beruflich und privat einsetzbare Methode! Vertiefungsseminar auf TN-Wunsch möglich.
Termine:
Sa, 02.10.2021 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 03.10.2021 | 09:30 - 17:30 Uhr
Dauer:
1 Wochenende
Kosten: 215,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17073

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie interessante Hintergrundinformationen, z.B. über

    - Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums,
    - Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der Ausbildung
    - Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten
      der jeweiligen Ausbildung.



Termin:
Di, 05.10.2021 | 19:00 - 21:00 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-17285

Wer beabsichtigt Psychotherapie auszuüben, hat die Möglichkeit sich beim Gesundheitsamt für die Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie" überprüfen zu lassen, um damit eine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz zur Ausübung der Psychotherapie zu erhalten.

Lehrgangsziel

Amtsarztprüfung zur eingeschränkten HP-Psych.-Erlaubnis (kleiner HP")

Inhalte Prüfungsvorbereitungs-Lehrgang

Vermittlung und Zusammenfassung des gesamten prüfungsrelevanten Stoffes:

  • Berufsbild, Gesetzeskunde
  • Psychiatrie und Psychosomatik: Systematik, Krankheitsbilder, Differentialdiagnostik
  • Pharmakologie
  • Besonderheiten in der Psychotherapie körperlich kranker Menschen; Notfallsituationen in der psychotherapeutischen Praxis; Üben der Symptomerkennung und -einordnung
  • Überblick über Behandlungsmethoden
  • Anamnese und Befunderhebung; welche Therapie für welchen Befund; Fallanalysen und -bearbeitungen
  • Üben von schriftlichen u. mündlichen Prüfungsfragen
  • Üben der Prüfungssituation in Rollenspielen und Tipps im Umgang mit Stress
  • Motivationstraining: Was hilft, wenn der Mut sinkt?
  • Literaturempfehlungen, Tricks und Tipps zum Lesen

Termine:
zeige alle 21

"PS-L-17285_details"

Mi, 06.10.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 13.10.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 20.10.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 27.10.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 10.11.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 17.11.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 24.11.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 01.12.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 08.12.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 15.12.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 22.12.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 12.01.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 19.01.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 26.01.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 02.02.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 09.02.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 16.02.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 23.02.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 09.03.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mi, 23.03.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Do, 24.03.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
06.10.2021- 24.03.2022
jew.
Mi 18:30 - 20:30 h
Kosten: 1110,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Ratenzahlung möglich!
Normalpreis: 3x € 375,- Schülerpreis. 3x € 352,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17352

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • über Ablauf und Inhalt des Lehrganges Kognitive Verhaltenstherapie 3. Welle als Hybridveranstaltung
  • Möglichkeiten für Fragen
  • Kennenlernen der Dozenten
  • Was ist eine Hybridveranstaltung
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!

Hinweis:
Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
Termin:
Mi, 06.10.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Kosten-Info:
kostenlos
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

NK-I-17141

"Mentale Gesundheit, Darm und Immunsystem - Energieräuber erkennen und ganzheitlich behandeln"


Der Mensch ist heute einer allgemein hohen Stressbelastung ausgesetzt. Dazu tragen insbesondere hohe Anforderungen am Arbeitsplatz, private oder auch interne Stressfaktoren (z.B. chronische Entzündung, Schwermetallbelastung) bei. Der Körper reagiert auf Stress mit einer Reaktion auf mehreren Ebenen, die unterschiedlichste Organsysteme betreffen kann. In diesem Info-Vortrag wird gezeigt, welche Mechanismen dieser Stressreaktion zugrunde liegen und welche Beschwerdebilder sich daraus ergeben können (Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Erschöpfung etc.). Es wird außerdem dargelegt, wie Stressbelastungen reduziert und Regenerationsphasen mehr an Bedeutung gewinnen können. Hierfür werden konkrete Maßnahmen an die Hand gegeben, um die Entwicklung eines Burnouts zu verhindern bzw. den Stress zu reduzieren. Außerdem werden Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten vorgestellt, die bei Stress, Müdigkeit, Erschöpfung, Burnout etc. zur Anwendung kommen können.


Dieser Info-Vortrag gibt einen Einblick in die 3-teilige Seminarreihe Stress ganzheitlich begegnen.




Hinweis:
Dieser Infoabend wird aufgezeichnet und steht Ihnen 1 Monat zur Verfügung.
Termin:
Do, 07.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
1 Onlinevortrag
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-16730

Kursinhalt

Generalprobe

  • Teilnahme an einer kompletten, simulierten schriftlichen Überprüfung

Termin:
Fr, 08.10.2021 | 18:30 - 20:30 Uhr
Kosten: 65,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17354

Thema dieses Fortgeschrittenenseminars:

Erstellen eines ersten Symbols für den Effekt von meiner Beziehung zu meinem Vater (oder Mutter), Animus und Anima, Inneres Kind und Vertiefung der Methode.

  • Wir können Ablösungen von Personen machen, aber ebenso können wir Programmierungen, Gewohnheiten, Süchte, Traumen, negative Emotionen wie Zorn, Gier, Neid, Eifersucht und vieles mehr ablösen. Wenn wir eine Person ablösen, stellen wir die Person in die 8 und praktizieren mindestens 2 Wochen lang täglich morgens und abends 2 Minuten lang die 8, und lösen dann die Person ab. Wenn wir nicht greifbare Dinge ablösen wollen, wurden Phyllis 2 Methoden gezeigt vom Höheren Bewußtsein. Wir können ein Symbol auf Papier zeichnen, oder mit Modelliermasse formen, wichtig dabei ist, daß wir die unbewußte Hand, die normalerweise nicht schreibt, benützen zum Kritzeln oder Modellieren, während der bewußte Verstand mit einer Aktivität beschäftigt wird wie mit Lesen oder Fernsehen etc. Für eine Symbolablösung müssen wir mindestens 4 Wochen lang die 8 täglich praktizieren, da es sich um eine negative Gewohnheit, Programmierung oder Emotion handelt, die mehr Zeit benötigt, um abgelöst zu werden. Wir werden in diesem Seminar ein Symbol erstellen für den Effekt meiner Beziehung zu meinem Vater oder Mutter, die beide bereits abgelöst wurden.
  • Außerdem werden wir Kontakt aufnehmen mit unserem inneren Partner, den wir alle haben. ANIMUS, der männliche Teil für die Frau, und ANIMA, der weibliche Teil für den Mann.
  • Ist dies geschehen, nehmen wir noch Kontakt auf mit unserem Inneren Kind, der Teil in uns, der aus irgendeinem traumatischen Grund vom Hauptteil unserer Persönlichkeit abgespalten wurde und in jenem Alter zurückblieb, indem die Trennung stattgefunden hat. Es kann ein Mädchen oder ein Junge sein oder beides, und es ist unsere Aufgabe, diesem inneren Kind zu helfen zu heilen, zu wachsen um letztlich geheilt das Alter zu erreichen indem wir jetzt sind und mit uns zu verschmelzen.



Frau Bouillé wird Ihnen mit ihrer großen fachlichen Kompetenz, enormen Einfühlungsvermögen und ihrer persönlichen Ausstrahlung die Phyllis Krystal Methode näher bringen.


Zielgruppe:
TN des Grundkurses
Hinweis:

  • Voraussetzung ist die Lektüre des 1. Buches von Phyllis Krystal: die inneren Fesseln sprengen
  • Empfohlen wird die Lektüre des 2. Buches von Phyllis Krystal: frei von Angst und Ablehnung / Cutting more ties that bien
  • Das Seminar findet online statt und wird aufgezeichnet, es wird aber sehr empfohlen live dabei zu sein, da auch Übungen gemacht werden.

Hier geht es zum "Fortgeschrittenenseminar II"

Hier geht es zurück zur Kategorie "Die Phyllis Krystal Methode"

Termin:
Sa, 16.10.2021 | 10:00 - 18:00 Uhr
Dauer:
1 Samstag
Kosten: 120,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Schüler: € 110,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17139


Grundlagenseminar: Klientenzentrierte Traumarbeit nach O. Grön

Die Traumarbeit nach Ortrud Grön unterscheidet sich deutlich von der gängigen Traumdeutung.
Die Arbeit mit den Träumen ermöglicht grundsätzlich eine sehr genaue Innenschau unserer seelischen Reifungsprozesse. Die Traumarbeit nach Ortrud Grön ist zudem eine ganzheitliche, unglaublich präzise und schnelle Methode, um die Fokussierung auf das gegenwärtige Problem des Träumers zu lenken. Bereits eine Sitzung reicht aus, um den Kern des Themas herauszuarbeiten.
Diese Methode ist zudem sehr lösungsorientiert und ermöglicht dem Träumer, sich dank der Erkenntnisse, welche die Traumbilder ihm bringen, zu zentrieren und sich augenblicklich aus der eigenen Ambivalenz zu befreien.
Die klientenzentrierte Traumarbeit nach Grön kann für sich alleine stehen, kann aber auch in der Selbsterfahrungsarbeit sehr gut angewendet werden oder auch hervorragend genutzt werden, um Impulse, in einer verfahrenen Lebenssituation zu setzen.
Sie birgt auch für alle Menschen in helfenden Berufen ein großes Potential, um dank diesem neuen Verständnis der Traumbilder, das Gegenüber besser in seinem/r gegenwärtigen Prozess und Problematik zu erfassen.



Seminarziel:
Das Seminar soll den Teilnehmern konkrete Einblicke in die Methodik der Traumarbeit nach O. Grön vermitteln. Es soll den inneren Dialog fördern und dazu einladen, sich die Ressourcen der Traumbilder im Alltag bewusst zu werden, um diese konkret nutzen zu können; entweder als Selbsterfahrung oder für die Arbeit mit Klienten.


Seminarinhalte:
1. Einführung in die Grundlagen der Traumarbeit

  • Wie funktioniert die Gleichnissprache der Träume?
  • Wie stelle ich den Bezug zwischen Trauminhalt und Träumer her?
  • Die Logik der Träume
  • Wie erkenne ich das Thema des Traums?
  • Wie erkenne ich die Struktur des Traums?
  • Die richtige Frage stellen ist von zentrale Bedeutung. Warum?
  • Bilder nicht werten, sondern als gegeben hinnehmen.
  • Bilder übersetzen statt zu interpretieren, zu deuten! Was bedeutet das?
  • Stets in Prozessen denken. Auf welcher Evolutionsstufe befinde ich mich gerade?
  • Praktische Tipps für den Umgang mit dieser Arbeit

2. Das Gleichnis des Elements Wasser in unseren Träumen
  • Der Kreislauf des Wassers und der Kreislauf unserer Gefühle (Meerwasser, Süßwasser, Seen, Flüsse, Abwasser und vieles mehr&)
  • Traum-Wasserbilder und Ihre Entsprechung in Gleichnis
  • Die verschiedenen Aggregatzuständen des Wassers (Eis-Schnee-Nebel&)
  • Konkrete Beispiele

3. Das Gleichnis des Elements Luft in unseren Träumen
  • Die Luft als Gleichnis für unsere Denk- und Bewusstseinskräfte
  • Fliegen im Traum
  • Die Luft in Verbindung mit dem Element Wasser
  • Konkrete Beispiele

4. Das Gleichnis des Elements Erde in unseren Träumen
  • Die Erde und ihre Landschaften. Was haben diese mit mir zu tun, wenn ich davon träume?
  • Die Pflanzen der Erde und wofür sie im Traum stehen. Die Photosynthese im Gleichnis.
  • Welche Prozesse werden hier in meiner Seelenlandschaft abgebildet?
  • Die Gebäude im Traum gehören zu dem Erdelement. Warum?
  • Konkrete Beispiele

5. Das Gleichnis des Elements Feuer in unseren Träumen
  • Das Wesen des Feuers und sein Gleichnis im Traum.
  • Feuer wird stets in Verbindung mit den anderen Elementen im Traum sichtbar. Warum?
  • Die Kraft der Transformation
  • Die Sonne und ihr Gleichnis im Vergleich zum Feuerelement
  • Konkrete Beispiele

6. Übungsabend mit Besprechung von Übungsblättern.
Die Teilnehmer erhalten von der Dozentin Übungsblätter mit ausgewählten Bildern, die als Traumbild-Ersatz fungieren sollen, und werden aufgefordert, diese Bilder in Kleingruppen im Sinne der Gleichnissprache zu bearbeiten.
Die Bildinhalte werden alle 4 Elemente und ihre Interaktion als Themenschwerpunkt haben. Die Ergebnisse werden in der Großgruppe anschließend zusammen besprochen.
Es ist auch möglich, dass Teilnehmer eigene Traumbilder vorstellen, die sie gerne besprechen möchte.
Auch bietet dieser Abend die Möglichkeit alle Fragen zu stellen, die sich im Laufe der Seminarabende angesammelt haben.




Zielgruppe:
offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Hinweis:
Die Kurseinheiten werden aufgezeichnet. Die Videos stehen Ihnen nach dem Ende des Kurses noch drei Monate zur Nacharbeitung zur Verfügung!
Termine:
zeige alle 6

"PS-S-17139_details"

Di, 19.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 26.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 09.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 16.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 23.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 30.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
6 Dienstagabende (18:00 - 20:00 Uhr)
Kosten: 290,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Schülerpreis € 275,00

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-I-17232

Diese Infoveranstaltung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums,
  • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der Psychologie- und Therapie-Ausbildungen
  • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung.
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!


Hinweis:
Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
Termin:
Do, 21.10.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-A-16933


Systemisch bedeutet, dass der Mensch nicht nur als Individuum gesehen wird, sondern auch als Teil eines Systems (Familie, Paar, Team, Klasse etc.). Verhalten und Probleme werden nicht als rein individuelle Erscheinungen verstanden, sondern als etwas, das erst Sinn macht und erst wirklich verstanden werden kann, wenn man es im Zusammenhang des Systems betrachtet.

Systemische Beratung und Therapie ist ressourcen- und lösungsorientiert. Sie hat eine zutiefst wertschätzende Haltung Menschen und ihren Problemen gegenüber. Der Therapeut oder Berater sieht sich nicht als Experte, der mehr über das Leben des Klienten weiß als dieser selbst, sondern als jemand, der unparteiisch bleibt und die richtigen Fragen stellt.

Aufgrund von systemischen Beobachtungen werden Hypothesen gebildet und Interventionen geplant. So ist die Beratung und Therapie ein gemeinsames Experiment, das am Ende eine Veränderung in den vorher starren oder chaotischen Strukturen bewirken soll.

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen der systemischen Beratung und Therapie (Systemtheorie, Konstruktivismus, Haltung des Therapeuten, Menschenbild, Personen und Strömungen in der systemischen Therapie)
  • Systemisches Handwerkszeug (systemische Fragen, Interventionen, Aufstellungen, Bilden und Überprüfen von Hypothesen, Entwickeln von Hausaufgaben für Klienten, schwierige Situationen meistern)
  • Inhalte: systemische Diagnostik, ressourcen- und lösungsorientiertes Arbeiten, Genogrammarbeit, moderne Aufstellungsarbeit auch mit Einzelklienten, zirkuläres Fragen, Reframing, Lebensflussmodell, Timelinearbeit, hypnosystemische Interventionen, Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen, reflektierendes Team, narrativer Ansatz u.v.m.)
  • Systemische Beratung und Therapie mit Einzelpatienten, Paaren und im beruflichen Kontext
  • Systemischer Ansatz bei psychiatrischen Störungsbildern (Depression, Ängste, Zwänge, Burn-out etc.)
  • Viele praktische Übungen und Selbsterfahrung (Reflektieren der eigenen Familie, Entwicklung der Therapeutenpersönlichkeit)
  • Supervision in der Gruppe (Arbeit mit echten Klienten) und zwischen den Kursen Hausaufgaben

Ausbildungsziel:
Sicheres Arbeiten mit dem systemischen Ansatz im beraterischen oder therapeutischen Kontext, v.a. mit Einzelklienten (erste Kenntnisse über die Arbeit mit Familien, Teams und Paaren)

Hinweis:
Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
{phocadownload view=file|id=124|target=s}


Hinweis:

4 Wochenenden (Fr-So) finden in Präsenz hier am Zentrum für Naturheilkunde statt.
9 Wochenenden (Sa-So) finden Online statt.

Zielgruppe:
offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Termine:
zeige alle 30

"PS-A-16933_details"

Fr, 22.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 23.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 20.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 21.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 18.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 19.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Fr, 21.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 23.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 12.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 13.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 12.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 13.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 02.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 03.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Fr, 06.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 07.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 08.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 21.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 22.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 25.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 26.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 23.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 17.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 18.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Fr, 07.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 08.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 09.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer:
22.10.2021 - 09.10.2022
13 WE bzw. 1 Jahr
Fr/Sa/So in Präsenz u. Sa/So Online
jew.09:00 - 17:00 Uhr
Kosten-Info:
Anmeldegebühr        € 110,-
Normalpreis              € 3.150,-
ZfN-Schüler-Preis     € 2.990,-
Teilzahlung möglich!
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-17360

Dieser Grundkurs vermittelt die Arbeitsweise des lösungsorientierten Therapie-Ansatzes.

Kursinhalte

Einführung in systemisch-lösungsfokussierte Methoden; Prinzipien des lösungsorientierten Ansatzes; Haltung des Beraters/Therapeuten; der erste Kontakt, die Problembeschreibung, Auftragsklärung, wohlgestaltete Behandlungsziele; Gesprächsführung u. Werkzeuge im lösungsorientierten Gespräch: Fragetechniken, Suche nach Ausnahmen, die Wunderfrage, Skalierungen u.v.m.
Mit vielen Beispielen und praktischen Übungen.



Termine:
Fr, 22.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Sa, 23.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.10.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
Dauer:
1 Wochenende
Kosten: 275,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-A-17208

Auszüge aus den Ausbildungsinhalten
Grundlagen der allgemeinen Psychologie

  • Geschichte und psychologische Konzepte, zugrundeliegende Weltbilder
  • Kommunikation, Beziehungs- und Gruppendynamik
Die Welt der Tiefenpsychologie
  • Klassisches Modell (Freud, Adler, Jung, Reich) und Entwicklungspsychologie
  • Moderne Tiefenpsychologie (Kohut, Kernberg etc.)
Überblick und Einführungen in weitere wichtige und  moderne Therapieverfahren z.B.:
  • Humanistische Psychologie, Kognitive Verhaltenstherapie, systemische Verfahren, Provokativ-Therapie, NLP, Kunsttherapie bis hin zu Achtsamkeit, Hypnose und transpersonalen Therapien
Mit vielen praktischen Beispielen und Übungen, Selbsterfahrungselementen und Demonstrationen.

Hinweis:
Diese Ausbildung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

Die Aufzeichnungen stehen Ihnen noch 3 Monate nach der Ausbildung zur Verfügung.
Termine:
zeige alle 24

"PS-A-17208_details"

Sa, 23.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 20.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 21.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 18.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 19.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 23.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 12.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 13.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 05.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 06.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 30.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 01.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 07.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 08.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 25.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 26.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 09.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 10.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 01.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 02.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 12.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 13.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer:
23.10.2021- 13.11.2022
12 WE bzw. 1 Jahr
jew. Sa/So 09:00 - 17:00 Uhr
Kosten-Info:
Anmeldegebühr: € 110,00
(entfällt für ZfN-Schüler)

bei Gesamtzahlung
€ 2.300,-
bzw. für ZfN-Schüler:
€ 2.210,-
  
bei Teilzahlung
Anzahlung € 760,-
plus 12x mtl. € 135,- (gesamt € 2.380,-)
bzw. für ZfN-Schüler:
Anzahlung € 730,-
plus 12x mtl. € 130,- (gesamt € 2.290,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

NK-S-17124

Die systemische Anamnese und ihre Heilansätze
Familiendynamiken wirken oft unbewusst in das Leben jedes Einzelnen. Schicksalhafte Verstrickungen, auch aus früheren Generationen, beeinflussen vor allem unsere Gesundheit, unser gegenwärtiges Verhalten, die Wahrnehmung unserer Beziehungen und unseren Lebensweg. Vor allem chronische Erkrankungen und immer wieder auftretende Symptome stehen häufig in Bezug zu schweren Schicksalen, die aus dem Familiensystem auf uns wirken.  
Der Weg aus der Opferrolle heraus, hin zu einem selbstverantwortlichen, bewussten und gesunden Leben, setzt das Erkennen, die Achtung und die Loslösung von den Schicksalen unserer Ahnen voraus. So kann Versöhnung und Raum für Heilung entstehen.

Inhalte:

  • Dynamiken und Wirkkräfte im Familiensystem
  • Gesundheit und Krankheit aus systemischer Sicht
  • Familienskript und Genogramm - Arbeit und krankmachende Schicksale
  • Übernommene Gefühle, Glaubenssätze und Symptome
  • Seelenanamnese
  • Lösungsorientierte Ansätze und Ritualarbeit
  • Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele
  • Besprechung von Krankheitsbildern vor systemischen Hintergrund
  • Praktische Supervisionsbeispiele aus der naturheilkundlichen Praxis
  • Heilsame Affirmationen und Übungen für Patienten
  • Fallbesprechungen
  • Systemische Homöopathie
  • Schlangenmittel und Seelenpflanzen zur unterstützenden Therapie von systemischen Verstrickungen
  • Abschlussmeditation und Klärung


Zielgruppe:
offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Hinweis:
Sie erhalten zu dem Seminar ein umfangreiches Skript.
Die Live-Webinare werden aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen stehen Ihnen für 3 Monate nach Beendigung des Kurses zur Verfügung.
Termine:
zeige alle 6

"NK-S-17124_details"

Do, 28.10.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Do, 11.11.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Do, 18.11.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Do, 25.11.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Do, 02.12.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Do, 09.12.2021 | 18:15 - 20:15 Uhr
Dauer:
6 Abende
Kosten: 280,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 260,00 €
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-A-16818

Körper und Geist stehen in vielfältiger Wechselwirkung zueinander. Das können wir vor allem bei traumatischen Erfahrungen sehr deutlich sehen.
Unsere Erfahrungen, die wir als Kind mit unseren Bezugspersonen machen (Bindungserfahrungen) prägen unseren Körper und unsere Psyche: wir entwickeln Glaubenssätze über uns selbst und die Welt. Dabei können Entwicklungstraumata entstehen. Sie unterscheiden sich von Schocktraumata.


In dieser Fort- und Weiterbildung geht es zum einen darum, die Zusammenhänge von Körper und Psyche in Bezug auf Schocktraumata und Entwicklungstraumata und deren Auswirkungen auf unsere Identität tiefer zu verstehen.
Zum anderen werden verschiedene Ansätze und Methoden vermittelt, die die Auflösung von Traumata und kindlichen Prägungen unterstützen.
Zentral dabei ist eine humanistisch-spirituelle Haltung, die Akzeptanz, Nicht-Anstrengung, offen-neugierige Erforschung und Mitgefühl bei dem Klienten, wie auch dem Therapeuten ermöglicht.


Darüber hinaus ist die Selbsterfahrung ein Bestandteil dieser Fort- und Weiterbildung: Auf dem Hintergrund, dass Therapeuten Klienten am besten unterstützen können, wenn sie einerseits die Themen der Klienten mit sich selbst in Beziehung setzen können und sie andererseits ihre eigenen Übertragungsdynamiken ein Stück weit geklärt haben.

Die Ausbildung vermittelt nicht nur therapeutische Werkzeuge, sondern lädt zu persönlichem Wachstum ein.



Ausbildungsinhalte:
    • Was ist ein Trauma? Wie wirkt es sich auf den Körper und die Psyche aus? Welche Rolle spielt dabei das Nervensystem?<
    • Was ist ein Schock- und was ist Entwicklungstrauma?
    • Wie können die ICD-10 Diagnosen, wie PTBS, Erschöpfungssyndrom, somatoforme Schmerzstörung, Depression, Angststörung, Zwänge, Dissoziation, Borderline-Störung, narzisstische Störung etc. auf dem Hintergrund von Trauma verstanden werden?
    • Was sind Prägung, Bindung, Objektbeziehung und innere Konflikte? Wie entstehen Glaubenssätze und Identifikationen und welche Auswirkungen haben sie auf unser Leben?
    • Die fünf Überlebensstrukturen nach Laurence Heller (NARM) und die Bedeutung von Schuld und Scham.
    • Systemische und transgenerationale Ursachen von Trauma.
    • Verschiedene Ansätze und Methoden wie in der Psychotherapie unter Einbeziehung des Körpers und von Bindungsdynamiken konkret mit Traumata gearbeitet werden kann.
    • Die Bedeutung des Körpers für den psychotherapeutischen Prozess.
    • Die Arbeit mit inneren Bildern in der Psychotherapie.
    • Die sechs Bausteine der therapeutischen Arbeit: Anliegen klären; offenes Erforschen; den Körper regulieren, entspannen und erden; Glaubenssätze, Identifikationen und innere Konflikte identifizieren; Entfaltung der Lebenskraft unterstützen; neue Erfahrungen verankern.
    • Die zentrale innere Haltung: humanistisch-spirituell, die Akzeptanz, Nicht-Anstrengung, offen-neugieriges Erforschung, Mitgefühl und Selbstheilungskräfte bei dem Klienten, wie auch dem Therapeuten ermöglicht.
    • Achtsamkeitspraxis
    • Demositzungen, diverse Übungen in Kleingruppen, Einzelsitzungen, Supervision
    • Hausaufgaben

    Hintergrund:

    • In dieser Ausbildung fließen folgende Ansätze ein: NARM® (Entwicklungstrauma heilen, Larry Heller), Somatic Experiencing® (Körperorientierte Traumatherapie, Peter Levine), Integrale Somatische Psychotherapie (ISP, Raja Selvam), Trauma Releasing Excercises (TRE, David Berceli), Gestalttherapie, Tiefenpsychologie, Systemische Aufstellungsarbeit, Achtsamkeitspraxis, Transpersonale Psychologie, Yoga, Buddhismus, Essenzarbeit - Diamond Approach (Almaas)


    Voraussetzung:

    • Psychiatrisches Grundwissen/ Basisjahr und Erfahrung in der Arbeit mit Klienten als Heilpraktiker, Physiotherapeut, Sozialpädagoge etc.

    oder:

    • HP Psych oder Dipl.-Psych mit klinischer Psychologie
    • schriftliche Anmeldung (Fragebogen) und persönliches Vorgespräch
    • mündlich: empfehlenswert: eine psychotherapeutische Ausbildung

    Anforderungen für das Zertifikat:

    • Teilnahme an allen Modulen, ggf. Nacharbeiten plus Supervision
    • 8 Einzel-Selbsterfahrungssitzungen, die zusätzlich gezahlt werden müssen
    • selbstorganisiertes Üben in Kleingruppen plus Dokumentation
    • Selbstreflektierende Dokumentation und Vorstellung eines psychotherapeutischen Prozesses
    • Abschlussarbeit und Präsentation über den eigenen professionellen und persönlichen Lernprozess
    • empfehlenswert: regelmäßige Achtsamkeitspraxis und Körperarbeit

    Dozentin:

    • Dipl.Päd., HP Psych Angelika Doerne


    Hinweis:

    Zielgruppe:
    Geeignet v.a. für HP, HP-Psych. Andere nach Rücksprache.
    Teilnahme-Voraussetzung:
    Vorgespräch mit einem Dozenten
    Termine:
    zeige alle 26

    "PS-A-16818_details"

    Sa, 30.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 31.10.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 27.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 28.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 29.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 30.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 05.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 06.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 02.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 03.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 07.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 08.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 28.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 29.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 09.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 10.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 17.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 18.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 22.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 23.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 19.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 20.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 10.12.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 11.12.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 07.01.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
    So, 08.01.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
    Dauer:
    30.10.2021- 08.01.2023
    14 WE bzw. 1,5 Jahre
    Sa/So 09:00 - 17:00 Uhr
    Kosten-Info:
    Anmeldegebühr: € 110,00
    (entfällt für ZfN-Schüler)

    bei Gesamtzahlung
    € 2.970,-
    bzw. für ZfN-Schüler:
    €  € 2.820,-

    bei Teilzahlung
    Anzahlung € 670,-
    plus 14x mtl. € 170,- (gesamt € 3.050,-)
    bzw. für ZfN-Schüler:
    Anzahlung € 660,-
    plus 14x mtl. € 160,- (gesamt € 2900,-)

    Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
    Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.

    Beginn:
    als:
    Fragen zur Veranstaltung?

    PS-S-16731

    Kursinhalt

    Fälle-Training für die mündliche HP-Psych-Prüfung

    Vertiefendes Training des mündlichen Prüfungsablaufes,
    anhand ausgesuchter Fälle (Herangehensweise, Fallbearbeitung, differentialdiagnostische Abwägungen, Diagnose, Maßnahmen und Therapieansätze)


      Termin:
      Di, 02.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Dauer:
      1 Tag
      Kosten: 150,00 €
      Preisnachlass:
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-A-17215

      Auszüge aus den Ausbildungsinhalten

      • Psychopathologie, Entwicklungs- u. Konfliktpathologie Grundkonflikte, Psychodynamiken
      • Psychische Erkrankungen (ICD-10) u. Therapieansätze:
        • Neurosen: Ängste, Zwänge usw.
        • Psychosen: Depression, Schizophrenie usw.
        • Abhängigkeit/Sucht
        • Ess-, Persönlichkeitsstörungen Anpassungs-, Belastungsstörungen
        • Psychosomatik
      • Der diagnostische Prozess Anamnese, Befund, Gesprächsführung
      • Krisenintervention, Suizidalität, Notfallmanagement
      Mit vielen praktischen Beispielen und Übungen, Selbsterfahrungselementen u. Demonstrationen.


      Teilnahme-Voraussetzung:
      offen für alle Interessierten
      Hinweis:
      Diese Ausbildung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

      Die Aufzeichnungen stehen Ihnen noch 3 Monate zur Nacharbeitung zur Verfügung!
      Termine:
      zeige alle 24

      "PS-A-17215_details"

      Sa, 06.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 07.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 04.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 05.12.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 23.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 26.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 27.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 19.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 20.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 30.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 01.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 21.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 22.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 25.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 26.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 23.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 24.07.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 24.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 25.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 15.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 16.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 05.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 06.11.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Dauer:
      06.11.2021- 06.11.2022
      12 Wochenenden bzw. 1 Jahr
      jew. Sa/So 09:00 - 17:00 Uhr
      Kosten-Info:
      Anmeldegebühr: € 110,00
      (entfällt für ZfN-Schüler)

      bei Gesamtzahlung
      € 2.300,-
      bzw. für ZfN-Schüler:
      € 2.210,-
        
      bei Teilzahlung
      Anzahlung € 760,-
      plus 12x mtl. € 135,- (gesamt € 2.380,-)
      bzw. für ZfN-Schüler:
      Anzahlung € 730,-
      plus 12x mtl. € 130,- (gesamt € 2.290,-)

      Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
      Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular. 
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-L-17284

      Wer beabsichtigt Psychotherapie auszuüben, hat die Möglichkeit sich beim Gesundheitsamt für die Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie" überprüfen zu lassen, um damit eine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz zur Ausübung der Psychotherapie zu erhalten.

      Lehrgangsziel

      Amtsarztprüfung zur eingeschränkten HP-Psych.-Erlaubnis (kleiner HP")

      Inhalte Prüfungsvorbereitungs-Lehrgang

      Vermittlung und Zusammenfassung des gesamten prüfungsrelevanten Stoffes:

      • Berufsbild, Gesetzeskunde, Krisenintervention
      •  Systematik (ICD10), Krankheitsbilder nach ICD10, Differentialdiagnostik
      • Anamnesetechniken
      • Intensives Einüben der psychopathologischen Befunderhebung
      • Störungsspezifische Behandlungsmethoden: Pharmakotherapie und Psychotherapie
      • Schriftliches und mündliches Prüfungstraining: Original-Prüfungsfragen/mündliche Prüfungssimulation im Rollenspiel
      • Üben von schriftlichen u. mündlichen Prüfungsfragen
      • Wertvolle Tipps Tipps im Umgang mit Stress
      • Motivationstraining: Was hilft, wenn der Mut sinkt?

      Teilnahme-Voraussetzung:
      Psychologie-Basisjahr od. ähnl. Vorkenntnisse
      Termine:
      zeige alle 11

      "PS-L-17284_details"

      Sa, 06.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 20.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 27.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 11.12.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 29.01.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 12.02.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 26.02.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 05.03.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Sa, 19.03.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      So, 20.03.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Dauer:
      06.11.2021 - 20.03.2022
      jew. Sa 09:00 - 16:30 Uhr
      + 1 WE jew. Sa/So 09:00 - 16:30 Uhr
      Kosten: 1450,00 €
      Preisnachlass:
      Kosten-Info:
      Ratenzahlung möglich!

      Normalpreis: Anzahlung € 550,- und 6x monatl. € 160,-
      Schülerpreis: Anzahlung € 520,- und 6x monatl. € 150,-
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-L-17260

      Wer beabsichtigt Psychotherapie auszuüben, hat die Möglichkeit sich beim Gesundheitsamt für die Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie" überprüfen zu lassen, um damit eine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz zur Ausübung der Psychotherapie zu erhalten.

      Lehrgangsziel

      Amtsarztprüfung zur eingeschränkten HP-Psych.-Erlaubnis (kleiner HP")

      Inhalte Prüfungsvorbereitungs-Lehrgang

      Vermittlung und Zusammenfassung des gesamten prüfungsrelevanten Stoffes:

      • Berufsbild, Gesetzeskunde
      • Psychiatrie und Psychosomatik: Systematik, Krankheitsbilder, Differentialdiagnostik
      • Pharmakologie
      • Besonderheiten in der Psychotherapie körperlich kranker Menschen; Notfallsituationen in der psychotherapeutischen Praxis; Üben der Symptomerkennung und -einordnung
      • Überblick über Behandlungsmethoden
      • Anamnese und Befunderhebung; welche Therapie für welchen Befund; Fallanalysen und -bearbeitungen
      • Üben von schriftlichen u. mündlichen Prüfungsfragen
      • Üben der Prüfungssituation in Rollenspielen und Tipps im Umgang mit Stress
      • Motivationstraining: Was hilft, wenn der Mut sinkt?
      • Literaturempfehlungen, Tricks und Tipps zum Lesen

      Teilnahme-Voraussetzung:
      Psychologie-Basisjahr od. ähnl. Vorkenntnisse
      Termine:
      zeige alle 21

      "PS-L-17260_details"

      Di, 09.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 16.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 23.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      So, 28.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Di, 30.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 07.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 14.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 21.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 11.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 18.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      So, 23.01.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
      Di, 25.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 01.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 08.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 15.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 22.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 08.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Mo, 21.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 22.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Mo, 28.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Di, 29.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
      Dauer:
      09.11.2021 - 29.03.2022
      jew. Di 09:00 - 12:30 Uhr
      + 2 Sonntage
      Kosten: 1450,00 €
      Preisnachlass:
      Kosten-Info:
      Ratenzahlung möglich!

      Normalpreis: Anzahlung € 550,- und 6x monatl. € 160,-
      Schülerpreis: Anzahlung € 520,- und 6x monatl. € 150,-
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-A-17209

      Auszüge aus den Ausbildungsinhalten
      Grundlagen der allgemeinen Psychologie

      • Geschichte und psychologische Konzepte, zugrundeliegende Weltbilder
      • Kommunikation, Beziehungs- und Gruppendynamik
      Die Welt der Tiefenpsychologie
      • Klassisches Modell (Freud, Adler, Jung, Reich) und Entwicklungspsychologie
      • Moderne Tiefenpsychologie (Kohut, Kernberg etc.)
      Überblick und Einführungen in weitere wichtige und  moderne Therapieverfahren z.B.:
      • Humanistische Psychologie, Kognitive Verhaltenstherapie, systemische Verfahren, Provokativ-Therapie, NLP, Kunsttherapie bis hin zu Achtsamkeit, Hypnose und transpersonalen Therapien
      Mit vielen praktischen Beispielen und Übungen, Selbsterfahrungselementen und Demonstrationen.





      Hinweis:

      • Der Unterricht findet Mittwochs immer Online statt.
      • Der Unterricht findet an den 3 Wochenenden in Präsenz hier am Zentrum für Naturheilkunde statt, wird aber auch nach Hause übertragen (hybrid)
      • Alle Unterrichtseinheiten werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate nach Beendigung der Ausbildung zur Verfügung.
      Termine:
      zeige alle 43

      "PS-A-17209_details"

      Mi, 10.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 17.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 24.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 01.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 08.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 15.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 22.12.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 12.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 19.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      So, 23.01.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      Mi, 26.01.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 02.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 09.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 16.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 23.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 09.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 16.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 23.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 30.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 06.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 27.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 04.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 11.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 18.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 25.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 01.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 22.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Sa, 25.06.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      So, 26.06.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      Mi, 29.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 06.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 13.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 20.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 27.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 14.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 21.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 28.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 05.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 12.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Mi, 19.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
      Sa, 12.11.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      So, 13.11.2022 | 09:00 - 16:00 Uhr
      Dauer:
      10.11.2021- 23.10.2022
      36 Mittwochabende - Online
      (18:00-20:30 Uhr)
      plus 3 Wochenenden - Präsenz
      (09:00-17:00 Uhr)
      Kosten-Info:
      Anmeldegebühr: € 110,00
      (entfällt für ZfN-Schüler)

      bei Gesamtzahlung
      € 2.300,-
      bzw. für ZfN-Schüler:
      € 2.210,-
        
      bei Teilzahlung
      Anzahlung € 760,-
      plus 12x mtl. € 135,- (gesamt € 2.380,-)
      bzw. für ZfN-Schüler:
      Anzahlung € 730,-
      plus 12x mtl. € 130,- (gesamt € 2.290,-)

      Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
      Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-L-17351

       

      Die Verhaltenstherapie ist für eine Vielzahl von Problemen eine ebenso erlebnisfokussierende wie moderne und effektive Therapieform.
      Sie stellt Selbstwirksamkeit und Selbstmanagement von Klienten in einer aktiven therapeutischen Beziehung konsequent in den Vordergrund.
      Ein besonderer Fokus liegt auf der Aktivierung bereits vorhandener Ressourcen, Werte und individueller Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten.

      Lehrgangsziel

      Die u.a. kognitiven, achtsamkeitsbasierten, emotionsfokussierenden Methoden werden praxisnah anhand von Fallbeispielen aus eigener Praxis sowie kleineren Selbsterfahrungseinheiten vermittelt und geübt.
      Dabei wird stets auf verständliche Weise Bezug zum vielfältigen theoretischen und methodischen Rahmen des Verfahrens genommen.

      Lehrgangsinhalte

      1. Einführung in Grundlagen: Menschenbild, Entwicklungen innerhalb des Verfahrens, Beziehungsgestaltung,Therapieplanung, therapeutische Ziele, individuelle Wert und Lebensplananalyse

      2. Störungsspezifische Vorgehensweise u.a. bei:

          *      Agoraphobie und Panikstörung
          *      Depression
          *      Persönlichkeitsstörungen
          *      Trauma
          *      Zwangsstörung
          *      soziale Phobien

      3. Selbstwert und soziale Kompetenz steigern: Ein wichtiger Schlüssel (nicht nur) bei der Behandlung von sozialer Phobien, Depressionen, Persönlichkeitsstörungen

      4. Ressourcen und lösungsorientierte Ansätze: Arbeit mit der Wunderfrage u.a. Tools aus der lösungsorientierten Therapie
      zur Klärung von Therapiezielen und Schaffung von motivierenden Perspektiven für die Patientinnen

      5. Positive und euthyme Therapie: Arbeit mit individuellen Stärken, Selbstverwirklichung, Steigerung von Wohlbefinden und Genuss tritt Anstelle von reiner Fokussierung auf Symptomminimierung

      6. Schematherapie: Mit der Arbeit mit biographischen Schemata und Modi (also langbestehenden Verhaltens- und Erlebenstendenzen) werden in dieser modernen Entwicklung der Verhaltenstherapie vor allem neurobiologische, bindungstheoretische und   tiefenpsychologische Aspekte für eine integrative Veränderungsstrategie gelungen integriert

      7. Kognitive Therapie: Betrachtung unseres Denkens und unsere Glaubenssätze auf unser Erleben und Verhalten und therapeutische Möglichkeiten wie sich diese empirisch fundiert verändern und modifizieren lassen

      8. Einführung in die Grundlangen der Akzeptanz-und Commitment Therapie:
      Moderne Verhaltenstherapie trifft auf Methoden aus der achtsamkeitsbasierten und buddhistischen Psychologie:
      Therapeutische Klärung von individuellen Lebenswerten und Zielen, Integration von Erlebnisbasierung, Offenheit, radikaler Akzeptanz zur Steigerung der psychischen Flexibilität

      9. Therapeutische Haltung und Selbstfürsorge für Therapeuten: Klärung der eigenen Motive, Ressourcen und Psychohygiene von TherapeutInnen um Wachstumschancen aus der therapeutischen Arbeit individuell aufzuzeigen


      Hinweis

      Aufbaukurs ab Herbst 2021 in Planung: embodied & self-reflective ACT (Fokus Selbsterfahrung in der Therapeutenrolle)


      Zielgruppe:
      Das Angebot richtet sich an: Heilpraktiker, Trainer/Coaches, Ehrenamtliche, Sozialarbeiter, Pädagogen, Referenten und Seminarleiter, Erzieher
      Teilnahme-Voraussetzung:
      Psychologie-Basisjahr" od. ähnliche Vorkenntnisse
      Hinweis:
      Bei einer Hybridveranstaltung handelt es sich um eine Präsenzveranstaltung, die gleichzeitig live nach Hause übertragen wird. Sie haben die Möglichkeit live vor Ort oder von zu Hause aus dabei zu sein. Die Unterrichte werden aufgezeichnet und stehen Ihnen während der Methodenfortbildung zur Nacharbeitung zur Verfügung.
      Termine:
      zeige alle 15

      "PS-L-17351_details"

      Mi, 10.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 17.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 24.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 01.12.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 12.01.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 19.01.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Sa, 29.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 30.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Mi, 02.02.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Mi, 16.02.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
      Sa, 26.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 27.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 19.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      So, 20.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Sa, 02.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
      Dauer:
      8 Abende + 3 Wochenenden + 1 Sa
      Kosten: 1500,00 €
      Preisnachlass:
      Kosten-Info:
      Teilzahlung möglich!
      6x mtl. € 252,- bzw. € 238,- (ZfN-Schüler)
      Beginn:
      als:
      Fragen zur Veranstaltung?

      PS-S-16732

      Kursinhalt

      Fälle-Training für die mündliche HP-Psych-Prüfung

      Vertiefendes Training des mündlichen Prüfungsablaufes,
      anhand ausgesuchter Fälle (Herangehensweise, Fallbearbeitung, differentialdiagnostische Abwägungen, Diagnose, Maßnahmen und Therapieansätze)


        Termin:
        Do, 11.11.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
        Dauer:
        1 Tag
        Kosten: 150,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        NK-S-17127

        "Mentale Gesundheit, Darm und Immunsystem - Energieräuber erkennen und ganzheitlich behandeln"

        Der Mensch ist heute einer allgemein hohen Stressbelastung ausgesetzt. Dazu tragen insbesondere hohe Anforderungen am Arbeitsplatz, private oder auch interne Stressfaktoren (z.B.chronische Entzündungen, Schwermetallbelastungen) bei.Die körperlichen Reaktionen auf eine Stressbelastung laufen dabei auf unterschiedlichsten Ebenen ab und betreffen verschiedenste Organsysteme, wodurch ein ganzheitlicher Ansatz bei der Betrachtung von Stressbelastungen sehr wichtig ist.
        In dieser Seminarreihe wird umfangreich gezeigt, welche Auswirkungen chronische Stressbelastungen auf unseren Organismus haben, wie diese erfolgreich diagnostiziert und therapiert und im Idealfall vermieden werden können.

        Teil 1: Thema Stress und Lebensstil
        Hier wird detailliert aufgezeigt, welche konkreten Auswirkungen eine chronische Stressbelastung auf den Körper hat. Der Schwerpunkt liegt darauf, welche Möglichkeiten bestehen, Stress zu kompensieren, Stressbelastungen zu vermeiden und die Regeneration zu fördern. Speziell geht es hier um den Schlaf, Bewegung, Ernährung und Entspannung im Zusammenhang mit Stress.

        Teil 2: Thema Darm-Hirn-Achse
        Stress und Darm stehen in enger Wechselbeziehung. in diesem Teil wird spezieller auf den Zusammenhang zwischen Darm und Stressbelastungen eingegangen. Außerdem wird ein Bezug zu psychischen Belastungen (Depression, Angststörung, etc.) hergestellt.

        Teil 3: Thema Stress und Immunsystem
        In diesem Teil geht es um den Einfluss von Stress auf das Immunsystem und entzündliche Reaktionen. Der Fokus liegt auf den Folgen einer chronisch entzündlichen Reaktionslage auf den Organismus, die durch Stress getriggert werden können.

        Jeder Teil beinhaltet diagnostische, therapeutische und präventive Möglichkeiten, die jeweils zum Einsatz kommen und optimal kombiniert werden können.

        <

        Hinweis:
        Zu dieser Webinarreihe erhalten Sie ein umfangreiches Skript.

        Die einzelnen Webinarabende werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate lang zur Verfügung.
        Zielgruppe:
        offen für alle Interessierten
        Termine:
        Do, 11.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
        Do, 18.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
        Do, 25.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
        Dauer:
        3 Webinarabende
        Kosten: 145,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        ZfN-Schüler*innen: 135,00 Euro
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-A-17240

        Auszüge aus den Ausbildungsinhalten

        • Psychopathologie, Entwicklungs- u. Konfliktpathologie Grundkonflikte, Psychodynamiken
        • Psychische Erkrankungen (ICD-10) u. Therapieansätze:
          • Neurosen: Ängste, Zwänge usw.
          • Psychosen: Depression, Schizophrenie usw.
          • Abhängigkeit/Sucht
          • Ess-, Persönlichkeitsstörungen Anpassungs-, Belastungsstörungen
          • Psychosomatik
        • Der diagnostische Prozess Anamnese, Befund, Gesprächsführung
        • Krisenintervention, Suizidalität, Notfallmanagement
        Mit vielen praktischen Beispielen und Übungen, Selbsterfahrungselementen u. Demonstrationen.

        Teilnahme-Voraussetzung:
        offen für alle Interessierten
        Hinweis:
        Diese Ausbildung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

        Die Aufzeichnungen stehen Ihnen noch 3 Monate zur Nacharbeitung zur Verfügung!
        Termine:
        zeige alle 42

        "PS-A-17240_details"

        Do, 11.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 18.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 25.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 02.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 09.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 16.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 13.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 20.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 27.01.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 03.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 10.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 17.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 24.02.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Sa, 26.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 27.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Do, 10.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 17.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 24.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 31.03.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 07.04.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 28.04.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 05.05.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 12.05.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 19.05.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Sa, 21.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 22.05.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Do, 02.06.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 23.06.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 30.06.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 07.07.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 14.07.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 21.07.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 28.07.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 15.09.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 22.09.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Sa, 24.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 25.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Do, 29.09.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 06.10.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 13.10.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 20.10.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Do, 27.10.2022 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Dauer:
        11.11.2021-27.10.2022
        36 Donnerstagvormittage (09:00-12:30 Uhr)
        plus 3 WE (09:00-17:00 Uhr)
        1 Jahr
        Kosten-Info:
        Anmeldegebühr: € 110,00
        (entfällt für ZfN-Schüler)

        bei Gesamtzahlung
        € 2.300,-
        bzw. für ZfN-Schüler:
        € 2.210,-
          
        bei Teilzahlung
        Anzahlung € 760,-
        plus 12x mtl. € 135,- (gesamt € 2.380,-)
        bzw. für ZfN-Schüler:
        Anzahlung € 730,-
        plus 12x mtl. € 130,- (gesamt € 2.290,-)

        Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
        Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular. 
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17363

        Dieser Grundkurs vermittelt die Arbeitsweise des lösungsorientierten Therapie-Ansatzes.

        Kursinhalte

        Einführung in systemisch-lösungsfokussierte Methoden; Prinzipien des lösungsorientierten Ansatzes; Haltung des Beraters/Therapeuten; der erste Kontakt, die Problembeschreibung, Auftragsklärung, wohlgestaltete Behandlungsziele; Gesprächsführung u. Werkzeuge im lösungsorientierten Gespräch: Fragetechniken, Suche nach Ausnahmen, die Wunderfrage, Skalierungen u.v.m.
        Mit vielen Beispielen und praktischen Übungen.



        Termine:
        Fr, 19.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
        Sa, 20.11.2021 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 21.11.2021 | 09:00 - 16:00 Uhr
        Dauer:
        1 Wochenende
        Kosten: 275,00 €
        Preisnachlass:
        als:
        Beginn:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-I-17233

        Diese Infoveranstaltung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

        In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

        • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums,
        • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der Psychologie- und Therapie-Ausbildungen
        • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung.
        Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!


        Hinweis:
        Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
        Termin:
        Mo, 22.11.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-I-17310



        Psychologische Homöopathie

        Welches Mittel hilft bei Panik?
        In dieser kostenlosen Veranstaltung erfahren Sie mehr über die Inhalte der Online-Seminarreihe "Homöopathischer Montag für die psychotherapeutische Praxis".

         





        Zielgruppe:
        Geeignet für HP-Psych, HP, Ärzte, beratend
        Hinweis:
        Der Infoabend wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen 4 Wochen zur Verfügung
        Termin:
        Di, 23.11.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
        Kosten-Info:
        Kostenlos!
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-L-16653


        Integrative Hypnose für Therapie und Coaching
        Dieses Ausbildungsformat mit neuer Rezeptur spannt seinen Bogen von den Anfängen der wissenschaftlichen Hypnose durch Mesmer über die klassische bis hin zur modernen Hypnose und Psychologie.

        Ergänzt durch eine strukturierte Gesprächsbegleitung sowie Elemente des Mentaltrainings und der Energiemedizin (Mesmerismus), grenzt sich die Integrative Hypnose deutlich vom gängigen Vorstellungsbild der Showhypnose ab. Die Intention unserer Arbeit besteht darin, tiefgreifende Veränderungsvorgänge im Denken, Fühlen und Handeln des Klienten zu bewirken, die sich rein an dessen Zielen orientieren. Die dabei erzielte positive Wirkung zeigt sich in den verschiedensten Lebensbereichen sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene. Die Integrative Hypnose gehört zu den erstattungsfreundlichen Kurzzeitinterventionen, weshalb sie von unseren Klienten gerne in Anspruch genommen wird.

        Lehrgangsziel:
        Sicherer Umgang mit den Methoden und Techniken der Integrativen Hypnose, so dass nach Abschluss der Ausbildung
        seelische, mentale und körperlich-funktionelle Belastungen erfolgreich behandelt sowie
        individuelle Lebensziele leichter erreicht werden können.

        Kursinhalte:
        Sie lernen, wie Sie den Klienten wirkungsvoll in eine hypnotische Trance führen. In diesem veränderten Bewusstseinszustand ist es möglich, durch klare sprachliche Anweisungen und spezielle Techniken die inneren Ebenen neu zu organisieren.

        • Geschichte und Grundlagen der Hypnose
        • Indikationen / Kontraindikationen
        • Aufbau, kreative Gestaltung und Ablauf einer Sitzung
        • Standardisierte und individuelle Anleitungen bspw. für: funktionelle und psychosomatische Erkrankungen, Schlafstörungen, Stressbewältigung, Mobbing, Erschöpfungszustände, Aufbau von Selbstbewusstsein, Leistungssteigerung und -motivation in Schule/Beruf/Sport, individuelle Lebensziele, Schwangerschaftsbegleitung, Bewerbungs- oder Prüfungsvorbereitung, Erfolgs- u. Lernblockaden u. a.
        • Bewährte Techniken wie bspw. Suggestibilitätstests, Posthypnotische Anweisungen, das Powerprinzip, eine sichere Altersregression, die Ihre Patienten/Klienten weitgehendst vor unerwünschten Phänomenen (z.B. Retraumatisierung) bewahrt.

         Spezialthemen:
        • Angststörungen und traumatische Belastungen
        • Hypnose in der Schmerztherapie
        • Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion,
        • Psychosomatische Modelle der Energiemedizin (Mesmerismus) die in Verbindung mit Hypnose die Therapie/das Coaching noch effektiver gestalten                                                                                                                                  
        Ein weiteres Highlight der Ausbildung ist die Modulare analytische Hypnose. Mit diesem Hypnoseformat, das prozessorientierte und hypno-systemische Elemente einbindet, lassen sich selbst tief verankerte Konflikte erfolgreich lösen.


        Abschluss mit ZfN-Zertifikat:
        Geprüfter Hypnose-Coach oder Geprüfter Hypnose-Therapeut (mit Heilerlaubnis)
        Für die Zertifizierung ist die Teilnahme an Live-Supervisionen u. ein schriftlicher Abschlusstest Voraussetzung




        Hinweis:
        Der Unterricht findet in einer entspannten, achtsamen und respektvollen Atmosphäre statt und setzt die Bereitschaft zu aktiver, kreativer Mitarbeit voraus.
        Theoretische Einführungen, Live-Demonstrationen und praktische Übungen in der Kleingruppe wechseln einander ab.
        Termine:
        zeige alle 14

        "PS-L-16653_details"

        Sa, 27.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 28.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 18.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 19.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 05.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 06.02.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 12.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 13.03.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 30.04.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 01.05.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 14.05.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 15.05.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Sa, 25.06.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 26.06.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Dauer:
        7 Wochenenden
        Kosten: 1980,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:

        Ratenzahlung möglich
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-L-17292

        Achtsamkeitsorientierte Methoden bei Stress und Burnout

        Achtsamkeitsorientierte Methoden sind mittlerweile ein zentraler Bestandteil von Prophylaxe und Behandlung bei Stress und Burnout.
        Da die stressinduzierten Symptome und entsprechend auch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen stressbedingter Krankheitstage so massiv zugenommen haben, dass man in diesem Zusammenhang durchaus von einer gesellschaftlichen Stress-Krise sprechen kann, hat auch die diesbezügliche Forschung einen rasanten Aufschwung erlebt.
        Dies hat deutlich gemacht, dass die Entstehung und Verarbeitung von Stress komplexe Vorgänge sind und vermeintlich einfache Lösungsvorschläge für ein gesünderes Leben viel zu kurz greifen.
        Die Antwort auf die Stress-Krise muss vielmehr ebenso komplex sein und den ganzen Menschen in seiner Situation erfassen wie deren Ursache es tut.


        Kursinhalt:

        Achtsamkeit, ursprünglich in verschiedensten Kulturen (und in unterschiedlichen Ausprägungen) als spiritueller Schulungsweg praktiziert, hat über einen sehr interessanten Entwicklungsweg hinweg Eingang in unser modernes Leben gefunden.
        Inzwischen liegen viele Forschungen darüber vor, dass und warum sie als Antwort auf unsere aktuellen Themen und Probleme geeignet ist, und es gibt eine Fülle ganz konkreter, rasch umsetzbarer Übungen, sozusagen als Soforthilfe.
        Das ändert aber nichts daran, dass Achtsamkeit keineswegs nur eine Technik wäre, sondern ein individueller und äußerst spannender Entwicklungsweg bleibt.
        Beide Ebenen möchten wir in unserer Fortbildung Achtsamkeits-orientierte Methoden bei Stress und Burnout aufgreifen.

        Kursablauf und Didaktik:
        Ein Teil der Fortbildung besteht darin, den Hintergrund, die Herkunft und den Geist von Achtsamkeit zu erfahren und zu begreifen und etwas über dessen Verknüpfung mit unserem modernem Gesundheitsverständnis und (sofern relevant) entsprechender Forschung zu lernen.
        In direkter Verbindung dazu stellen wir entsprechende Übungen vor, die die unterschiedlichen Ebenen von Achtsamkeit ansprechen: Körperwahrnehmung, verschiedene Meditations-Formen, Kontemplation, Imagination.
        Sie erhalten zu den zehn Abenden ein ausführliches Skript, in dem alle Übungen (in der Form einer transkribierten Anleitung zur direkten Anwendung) und die Theorie-Teile enthalten sind.
        Dabei legen wir großen Wert darauf, dass ein persönliches Verständnis von Achtsamkeit erarbeitet wird, das es später ermöglicht, eigenständig Übungen zu entwickeln und Situations-angepasst damit zu arbeiten.
        Der zweite Teil, ebenso wichtig und während der ganzen Zeit diese Auseinandersetzung begleitend, ist die persönliche Erfahrung.
        Die Teilnehmer*innen sind dazu angehalten, unter Anleitung von Woche zu Woche ihre persönlichen Achtsamkeits-Experimente durchzuführen, und an den gemeinsamen Abenden findet dazu eine konzentrierte Reflexion statt.
        Dieser praktische Aspekt, der von Anfang an dafür sorgt, dass das Erfahrene konkret im Alltag Einzug hält, macht die Fortbildung erfahrungsgemäß über die Wissensvermittlung und das Erlernen von Techniken hinaus zu dem, was Achtsamkeit immer sein soll: eine lebendige, bereichernde Lebenserfahrung. 

        Abschlussmit ZfN-Zertifikat:
        Achtsamkeitsorientierte Methoden bei Stress und Burnout


        Hinweis:
        Bei diesem Online-Seminar wird empfohlen live dabei zu sein.
        Die Kursabende werden Aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen stehen Ihnen 3 Monate zur Verfügung.

        Dozenten:
        Prof. Dr. med. Johannes Wiedemann
        Dipl. Soz. Päd. Christel Klinger (Kunsttherapeutin, Entspannungspädagogin)

        Zielgruppe:
        offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
        Termine:
        zeige alle 12

        "PS-L-17292_details"

        Do, 02.12.2021 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 09.12.2021 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 16.12.2021 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 13.01.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 20.01.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 27.01.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Sa, 29.01.2022 | 10:00 - 16:00 Uhr
        Do, 03.02.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 10.02.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Do, 17.02.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Sa, 19.02.2022 | 10:00 - 16:00 Uhr
        Do, 24.02.2022 | 10:00 - 12:15 Uhr
        Dauer:
        10 Vormittage und 2 Samstage
        jeweils Donnerstag 10:00 - 12:15 Uhr und 2 Samstage jeweils 10:00 - 16:00 Uhr
        Kosten: 550,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17024



        EMDR = Eye Movement Desensitization and Reprocessing = Desensiblisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen.
        EMDR wird seit Mitte der 90-er Jahre sehr erfolgreich in der Traumatherapie eingesetzt. Mittlerweile wird es auch in den Bereichen Coaching, Therapie und Beratung angewandt.
        Die klinische Psychologin, Dr. Francine Shapiro entwickelte die Methode in den USA. Heutzutage ist die Anwendung von EMDR nicht nur ausschließlich durch die Augenbewegungen sondern auch durch taktile oder auditive Stimulation möglich. Durch die Anwendung von EMDR ist es möglich, dass eingefrorene Belastungen verarbeitet werden können. In den Ausbildungsmodulen lernen Sie verschiedene Protokolle kennen sowie eine Menge von praktischen Ressourcen, die nicht nur für die Arbeit mit EMDR unablässlich sind.


        Aufbaukurs Lehrgangsinhalte:
        werden noch bekannt gegeben



        Abschluss mit ZfN-Zertifikat: : Technik EMDR






        Hinweis:
        Voraussetzung: Grundkurs EMDR
        Max. Teilnehmer-Anzahl:
        12
        Teilnahme-Voraussetzung:
        Grundstufe od. vergleichbare Vorkenntnisse
        Termine:
        Fr, 03.12.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
        Sa, 04.12.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
        So, 05.12.2021 | 09:30 - 16:30 Uhr
        Dauer:
        3 Tage
        jew. 9:30-16:30 Uhr
        Kosten: 480,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        Teilzahlung möglich!
         2x € 240,00/ ZfN-Schüler 2x € 225,00

        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-16825

        Ich habe innerhalb eines Jahres zwei eigene Praxen
        aufgebaut und erfahre eine dauerhafte Auslastung. Mein
        Ziel ist, Ihnen diese persönlichen Erfahrungen weiterzugeben,
        um Sie bestmöglich zu unterstüzen, noch erfolgreicher
        zu werden. Ich kann & ich will & ich werde!
        lautet mein Motto.

        Die ersten praktischen Schritte in die Selbstständigkeit
        Nachhaltige Erfolgsfaktoren für die Umsetzung
        Professionelles Marketing, Nutzung v. Social Media
        Wie mache ich mich sichtbar?
        Wie und wo finde ich meine Klienten?
        Wie finde und behalte ich meine emotionale Stärke?

        Sie erarbeiten während des Seminars auch Ihre ganz
        individuelle Zieldefinition und üben sich in der
        persönlichen Vorstellung bei Netzwerkkontakten.
        Vorstellung bei Netzwerkkontakten. Diese Bereiche und
        Ihre individuelle Potentialentfaltung werden durch Visionsarbeit und Hypnosereisen verstärkt.

        Leben Sie Ihr Potenzial. Leben Sie Ihren Traum. Jetzt ist Ihre Zeit. Sie schaffen es.

         


        Hinweis:
        Dieses Online-Seminar wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht ihnen einen Monat zur Verfügung.
        Teilnahme-Voraussetzung:
        Keine
        Termin:
        Sa, 04.12.2021 | 10:00 - 16:00 Uhr
        Kosten: 105,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17355

        Thema dieses Fortgeschrittenenseminars:
        Ballon, Babuschka und weitere Rollen.

        • Der Ballon repräsentiert die allererste, uns völlig unbewußte Rolle, die wir selbst gewählt haben bei Geburt, um zu überleben in der Familie oder in dem Umfeld, in das wir hineingeboren wurden. Wir können diese erste selbstgewählte Rolle loslassen und ablösen, um die Energie, mit der wir diese Rolle jahrelang genährt haben, jetzt wieder für unseren eigenen Gebrauch zurückzugewinnen.
        • Die Babuschka ist eine weitere Rolle, die jedoch auf uns projiziert wurde in der Kindheit, manchmal sogar schon vor unserer Geburt. Auch von dieser Rolle können wir uns befreien mit Hilfe der Babuschka und diese Rolle ablösen. Wir befreien uns dadurch von der Notwendigkeit, diese Rolle endlos weiter zu spielen.
        • Es gibt aber noch weitere uns bewußte oder unbewußte Rollen, die wir ablösen sollten, wenn sie uns Probleme machen und unpassend sind. Für jede einzelne dieser weiteren Rollen können wir das Höhere Bewußtsein bitten, uns ein Symbol zu geben mit der unbewußten Hand, zu kritzeln oder zu modellieren, und ablösen, um uns auch von weiteren Rollen zu befreien. Natürlich können wir nur jede Rolle einzeln ablösen.

        Frau Bouillé wird Ihnen mit ihrer großen fachlichen Kompetenz, enormen Einfühlungsvermögen und ihrer persönlichen Ausstrahlung die Phyllis Krystal Methode näher bringen.



        Zielgruppe:
        TN des Grundkurses
        Hinweis:

        • Voraussetzung ist die Lektüre des 1. Buches von Phyllis Krystal: die inneren Fesseln sprengen
        • Empfohlen wird die Lektüre des 2. Buches von Phyllis Krystal: frei von Angst und Ablehnung / Cutting more ties that bien
        • Das Seminar findet online statt und wird aufgezeichnet, es wird aber sehr empfohlen live dabei zu sein, da auch Übungen gemacht werden.


        Hier geht es zum "Fortgeschrittenenseminar I"

        Hier geht es zurück zur Kategorie "Die Phyllis Krystal Methode"

        Termin:
        Sa, 04.12.2021 | 10:00 - 18:00 Uhr
        Dauer:
        1 Samstag
        Kosten: 120,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        Schüler: € 110,-
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17289



        Zu Beginn werden die unterschiedlichen Lerntypen dargestellt, da es aus lerntheoretischer Sicht verschiedene Gedächtnistypen gibt.
        Im Folgenden werden Anregungen zum Thema effektives Lernen dargestellt.
        Hierbei wird besonders auf das Ziel, die Interessen und das Lernumfeld eingegangen.

        Wie werden möglichst viele Sinnesorgane angesprochen?
        Wie groß gestalte ich die Lerneinheiten?
        Wo lege ich sinnvoll eine Pause ein? Wiederholungen einplanen.

        Der optimale Lernerfolg wird in sieben Schritten dargestellt. Im Anschluss werden die Lernprozessoptimierungen aufgezeigt.

        Hierbei geht es nicht um die Inhalte, sondern das Wie des Lernens. Unerlässlich ist hierfür das Selbstmanagement, welches in Zielbestimmung, Zeitplanung und Selbstdisziplin unterteilt werden kann.
        Die verschiedenen Formen des Lernens, sowie die Vergessenskurve werden hierbei besonders beachtet.
        Auch die Beiträge aus der Hirnforschung zur Optimierung des Lernen werden anhand praktischer Beispiele und einem Test aufgezeigt.
        Nach der gemeinsamen Auswertung können wir die Bedingungen des erfolgreichen Lernens , sowie Lernrhythmus und Konzentrationsfähigkeit anschauen.
        Abschließend werden wir uns noch mit der Zeitplanung und den Lerntechniken, speziell ausgearbeitet für die Prüfung für den HP-Psych/HP beschäftigen.


        Zielgruppe:
        Prüfungskandidaten
        Hinweis:
        Dieses Online-Seminar wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat lang zur Verfügung.
        Termine:
        Mo, 06.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Mo, 13.12.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
        Dauer:
        2 Vormittage
        Kosten: 100,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17290



        Zu Beginn werden die unterschiedlichen Lerntypen dargestellt, da es aus lerntheoretischer Sicht verschiedene Gedächtnistypen gibt.
        Im Folgenden werden Anregungen zum Thema effektives Lernen dargestellt.
        Hierbei wird besonders auf das Ziel, die Interessen und das Lernumfeld eingegangen.

        Wie werden möglichst viele Sinnesorgane angesprochen?
        Wie groß gestalte ich die Lerneinheiten?
        Wo lege ich sinnvoll eine Pause ein? Wiederholungen einplanen.

        Der optimale Lernerfolg wird in sieben Schritten dargestellt. Im Anschluss werden die Lernprozessoptimierungen aufgezeigt.

        Hierbei geht es nicht um die Inhalte, sondern das Wie des Lernens. Unerlässlich ist hierfür das Selbstmanagement, welches in Zielbestimmung, Zeitplanung und Selbstdisziplin unterteilt werden kann.
        Die verschiedenen Formen des Lernens, sowie die Vergessenskurve werden hierbei besonders beachtet.
        Auch die Beiträge aus der Hirnforschung zur Optimierung des Lernen werden anhand praktischer Beispiele und einem Test aufgezeigt.
        Nach der gemeinsamen Auswertung können wir die Bedingungen des erfolgreichen Lernens , sowie Lernrhythmus und Konzentrationsfähigkeit anschauen.
        Abschließend werden wir uns noch mit der Zeitplanung und den Lerntechniken, speziell ausgearbeitet für die Prüfung für den HP-Psych/HP beschäftigen.


        Zielgruppe:
        Prüfungskandidaten
        Hinweis:
        Dieses Online-Seminar wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat lang zur Verfügung.
        Termin:
        So, 12.12.2021 | 09:00 - 16:30 Uhr
        Dauer:
        1 Tag
        Kosten: 100,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-I-17234

        Diese Infoveranstaltung findet in Hybrid-Form statt. Sie haben die Möglichkeit in Präsenz zu uns in die Schule zu kommen oder Sie können auch ganz gemütlich online von zu Hause aus dabei sein.

        In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

        • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums,
        • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der Psychologie- und Therapie-Ausbildungen
        • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung.
        Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!


        Hinweis:
        Die Aufzeichnung steht Ihnen einen Monat zur Verfügung!
        Termin:
        Di, 14.12.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-I-17311

        Emotionale Stresszustände, psychosomatische Beschwerden, sowie seelische Blockaden sind meist Folgen eines körperlichen oder seelischen Traumas.
        Mithilfe von MITT werden emotionale schädigende körperliche, wie seelische Stresszustände meist dauerhaft behoben.
        Eine leicht zu erlernende und auszuführende Methode als Handwerkszeug in der täglichen Praxis.
        Mit verschiedenen Zugangsmethoden kann das verdrängte Trauma entlarvt und gelöst werden.
        Wenn von den Teilnehmern gewünscht gerne mit Life-Demo.

        Termin:
        Di, 21.12.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
        Kosten-Info:
        kostenlos!
        als:
        Beginn:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17295


        Psychologische Homöopathie
        Homöopathische Mittel können die Arbeit in der Seelenheilkunde auf beeindruckende Art und Weiseunterstützen, erarbeitete Lösungsansätze verfestigen, sowie Möglichkeiten eröffnen um an verdeckte Themen heranzukommen.
        Die angewandten Methoden in der Kombination mit dem entsprechend richtig gewählten homöopathischen Mittel verhilft den Patienten/Klienten wieder und oft auch dauerhaft in seine seelische Balance zu kommen.

        Dieser Online-Kurs bietet Ihnen eine sehr gute Möglichkeit Ihren Werkzeugkoffer um ein weiteres unterstützendes Tool zu erweitern.
        Die Inhalte sind speziell für HP-Psych./HP-Psych.(A) und Sterbe-Trauer-Krisenbegleiter zusammengestellt.

        Inhalte:

        •     Einführung in die Homöopathie
        •     Mittelfindung
        •     Mittelgaben
        •     Potenzen
        •     Über 40 ausführliche Mittelbeschreibungen, die auf dem Gebiet der Psychotherapie  hervorragende Dienste leisten


        Ein ausführliches, begleitendes Skript ist im Kurspreis enthalten.

        Zielgruppe:
        Geeignet für HP-Psych, HP, Ärzte, beratend
        Hinweis:
        Die einzelnen Seminarabende werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate zur Nacharbeitung zur Verfügung. 
        Termine:
        zeige alle 15

        "PS-S-17295_details"

        Mo, 10.01.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 17.01.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 24.01.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 31.01.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 07.02.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 14.02.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 21.02.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 07.03.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 14.03.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 21.03.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 28.03.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 04.04.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 25.04.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 02.05.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Mo, 09.05.2022 | 18:30 - 21:00 Uhr
        Dauer:
        15 MoA jew. 18:30-21:00 Uhr
        Kosten: 690,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        Ratenzahlung:   2x € 345,-
        ZfN-Schüler:    2x € 332,-
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-I-17313

        Krisen sind unsere ständigen Begleiter.
        Täglich werden wir mit Themen wie Krankheit, Verlust, Tod und Sterben konfrontiert.
        Aus nicht bewältigten Krisen können psychische, sowie psychosomatische Erkrankungen entstehen.
        Lösungsstrategien, Veränderung der Sichtweisen und Rituale können Krisen in etwas Heilsames verwandeln.
        Sie bekommen einen ersten Einblick in die Möglichkeiten effektiver Krisenbewältigung.

         


        Termin:
        Di, 11.01.2022 | 18:30 - 20:00 Uhr
        Kosten-Info:
        kostenlos!
        als:
        Beginn:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17364

        Inhalte: Die Klient-Therapeut-Beziehung; Lösungsorientierte Interviews für Veränderungen, Feinheiten lösungsfokussierter Gesprächsführung; Nutzbarmachen von Widerständen;

        Folgesitzungen, sinnvolle Hausaufgaben; Fortschritte messen, skalieren; Strategien aufrechterhalten/fördern, Ressourcenarbeit, Feedback, Subskalen, Fallarbeiten.

        Verfeinern, Vertiefen, Üben der Methode mit vielen Beispielen und praktischen Übungen.


        Teilnahme-Voraussetzung:
        Grundkurs (GK)
        Termine:
        Fr, 14.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 15.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 05.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 06.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Dauer:
        2 Wochenenden
        Kosten: 440,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-L-17350


        Spezialisierter Aufbaukurs für Therapeutinnen und Therapeuten mit Vorerfahrung in Verhaltenstherapien der 3. Welle/ oder Achtsamkeitsbasierten Therapien/ oder Selbststudium von ACT-Fachliteratur etc. (bei Unsicherheit über Vorqualifikation gerne vorherige Rücksprache mit dem Dozenten möglich): 
        An 4 Abenden und einem Wochende vertiefen wir Theorie und Praxis der Akzeptanz- und Commitment Therapie.
        Im Kurs werden die Kernprozesse der ACT (Selbst als Kontext, Defusion, Akzeptanz/ Willingness, Gegenwärtigkeit, eigene Werte, engagiertes Handeln) um erlebenisorientierte Methoden aus modernen Emotions- bzw. Embodimenttherapien ergänzt.
        Im Sinne der Wir sitzen alle im selben Boot- Haltung- der ACT (therapeutische Beziehung auf Augenhöhe/ Universalität menschlichen Erlebens) liegt der Schwerpunkt dieser Praxis-Vertiefung in einem besonders hohen Selbsterfahrungsanteil der entsprechenden therapeutischen Kernkompetenzen.






        Teilnahme-Voraussetzung:
        Verhaltenstherapie GK 3. Welle oder Achtsamkeitsorientierte Methoden oder entsprechendes Eigenstudium
        Hinweis:

        Sollte der Lehrgang nicht in Präsenz möglich sein, dann bieten wir ihn Online an.
        Termine:
        zeige alle 6

        "PS-L-17350_details"

        Do, 20.01.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
        Do, 27.01.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
        Sa, 05.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 06.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Do, 03.03.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
        Do, 10.03.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
        Dauer:
        4 Donnerstagabende plus 1 WE (Sa/So)
        Kosten: 600,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:

        Ratenzahlung möglich:
        2x € 300,00
        ZfN-Schüler: 2x € 275,00
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-S-17288

        Rund um die Praxis

        • Praxisformen - Vor- und Nachteile, Standort-Tipps
        • Anforderung und Auflagen seitens Bauamt, Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsichts-/Gesundheitsamt
        • Praxiskalkulation und wirtschaftliche Praxisführung
        • Versicherungen, Praxisorganisation, -management, Patientenkartei, Formulare, Terminplanung

        Honorar, GebüH, Honorarabrechnung mit Kassen

        • Honorarvereinbarung, Honorarabrechnung
        • Besprechung des GebüH mit passenden Diagnosen, Indikationen, Ziffernkombinationen, Kommentaren
        • Korrekte Diagnose- und Rechnungsstellung
        • Privatkassen, Beihilfestellen, Post - wer zahlt was und wieviel? Erstattungspraxis im Detail
        • Geeignete/problematische Ziffernkombinationen
        • Hilfreiche, spezielle Abrechnungslisten
        • Gutachten und Anträge erstellen

        PR und Werbung

        • Erlaubte und nicht erlaubte Werbung, was ist zu beachten bei Anzeigen, Flyern, Internetauftritt

        Buchführung und Steuertipps

        • U.a. Kassenbuch, Rechnungsordner, Quittungen/ Belege, Musterkontenrahmen, steuerliche Aspekte

         




        Teilnahme-Voraussetzung:
        Keine
        Termine:
        Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
        So, 23.01.2022 | 09:00 - 16:30 Uhr
        Dauer:
        1 WE (Sa/So jew. 9-16.30 h)
        Kosten: 330,00 €
        Preisnachlass:
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-L-17297

        Emotionale Stresszustände, psychosomatische Beschwerden, sowie seelische Blockaden sind meist Folgen eines körperlichen, oder seelischen Traumas. Es kommt zu einem unerlösten Konflikt- ein Teil der Seele spaltet sich ab.
        Mithilfe von MITT wird der verlorene Anteil aufgedeckt und wieder integriert. Dies geschieht auf äusserst sanfte Weise. Emotionale schädigende körperliche, sowie seelische Stresszustände werden innerhalb weniger Sitzungen, meist dauerhaft, behoben.
        MITT ist eine Kombination aus den Erfahrungswerten nach Dr. Klinghardts Mentalfeldtherapie, schamanischen Heilpraktiken, imaginativen und systemischen Ansätzen, sowie Ritualen aus der Trauertherapie.
        Diese Methode ist sofort anwendbar und sehr gut kombinierbar mit anderen Therapieformen.
        Anwendungsgebiete: Depression, Zwangsverhalten, Phobien, Hyperaktivität, Prüfungsangst, psychosomatische Beschwerden, alle Arten seelischer Blockaden.

        Kursinhalte:

        • Klopfakupunktur: Erarbeiten von Schaltstellen und Klopftechniken
        • Gesprächsführung: Zielführende Fragestellung
        • Traumatherapie: Integration der abgespaltenen Seelenanteile
        • Systemische Arbeit: Aufdecken und Lösen schädigender Glaubenssätzen und Mustern
        • Trauerarbeit: Heilung nicht verarbeiteter Verlusten
        • 6-Bild-Anamnese: Durch mentales Malen die Ursachen einer Blockade finden

        Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Mental-Imaginative Traumatherapie  <


        Hinweis:
        Zielgruppe: Geeignet v.a. für HP, HP-Psych., Ärzte
        Termine:
        zeige alle 12

        "PS-L-17297_details"

        Sa, 22.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 23.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 05.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 06.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 19.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 20.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 12.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 13.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 26.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 27.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 02.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 03.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Dauer:
        6 x WE 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
        Kosten: 1260,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        Teilzahlung möglich!
        6x mtl. € 213,- bzw. € 205,- (ZfN-Schüler)
        Beginn:
        als:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-A-17287

        Durch den steigenden Leistungsdruck und zunehmende Konflikte im Alltag sehen sich viele Menschen mit Problemen konfrontiert, für die sie möglichst schnell und effizient eine Lösung suchen. Das Bedürfnis nach qualifizierter psychologischer Beratung steigt stetig an und Psychologische Berater-Personal Coaches sind heute bei der individuellen Lebensgestaltung gefragter denn je.

        Psychologische Berater sind präventiv tätig und unterstützen Menschen z.B. in Entscheidungsprozessen, bei Partnerschaftsproblemen, bei Trauer- und Konfliktbewältigung oder bei schul- und berufsbezogenen Problemen. Er setzt mit seiner Beratungstätigkeit viel früher an als der Heilpraktiker für Psychotherapie oder ein psychologischer Psychotherapeut und kann deshalb wesentlich dazu beitragen, dass psychische Probleme erst gar nicht entstehen. Diese Tätigkeit der vorsorglichen Unterstützung liegt voll im Trend der heutigen Zeit.
        Für die Karriere eines Psychologischen Beraters ist deshalb eine qualifizierte professionelle Ausbildung in Theorie und Praxis ein wichtiger Grundbaustein. Weiterhin braucht es die Bereitschaft an der eigenen Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten.
        Die Ausbildung zum Psychologischen Berater vermittelt Ihnen lösungs- und ressourcenorientierte Methoden und Vorgehensweisen, welche sie anschließend in Ihre Beratungen mit Klienten hilfreich und mit Erfolg einsetzen können.<

        Ausbildungsinhalte:

        • Grundlagen der Psychologie: Die Psychologie erforscht das Verhalten und Erleben des Menschen. Psychische Phänomene wie die Wahrnehmung, Denken, Lernen, Gedächtnis und Gefühle bilden die Grundlagen des Verhaltens und Erlebens und der Umgang damit entscheidet über eine erfolgreiche Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt.Ohne die Wahrnehmung wäre Verhalten und Erleben nicht möglich. Sie spielt deshalb eine entscheidende Rolle im psychischen Geschehen.Psychische Funktionen und Fähigkeiten wie Denken und Gedächtnis sind mit die wichtigsten menschlichen Fähigkeiten und psychische Kräfte wie Emotionen und die Motivation bestimmen ganz wesentlich das Verhalten des Menschen.Dieses Modul gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Grundlagendisziplinen der Psychologie (Methodenlehre, Allgemeine Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie) und deren Aufgaben und Ziele.
        • Kommunikation und soziale Interaktion: Kommunikation und soziale Interaktion sind von zentraler Bedeutung im menschlichen Leben. Menschen interagieren miteinander, um bestimmte Ziele zu erreichen, um Beziehungen herzustellen und diese aufrecht zu erhalten. Diese Grundlage jeden menschlichen Zusammenlebens hilft beim Erfüllen von Erwartungen und dient der Befriedigung von wichtigen Bedürfnissen.In diesem Modul erlernen Sie die Grundlagen erfolgreicher Kommunikation. Die wichtigsten Kommunikationsmodelle und Techniken werden vorgestellt. In verschiedenen Kommunikationsübungen wird das theoretisch Erlernte eingeübt. Ziel des Moduls ist es Kommunikationskompetenz für eine erfolgreiche Beratungspraxis aufzubauen
        • Neurolinguistisches Programmieren: NLP wird seit vielen Jahren von Psychotherapeuten und Psychologischen Beratern erfolgreich eingesetzt, denn es bietet außerordentlich nützliche Werkzeuge und Techniken für ein lösungsorientiertes Setting. Auch die Grundsätze des NLP (z.B. Für jedes Problem gibt es eine Lösung) erweisen sich immer wieder als nützliche Einstellungen für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung.Einfach ausgedrückt, geht es im NLP darum nicht nützliche mentale Verhaltensprogramme zu löschen und hilfreiche Programme zu installieren, die es einem ermöglichen sich lösungs- und ressourcenorientiert den Herausforderungen des Lebens zu stellen.Ziele zu verwirklichen ist ein wesentlicher Schwerpunkt der NLP-Arbeit. Je besser wir diese kennen und je klarer wir sie formulieren können, desto leichter werden diese Ziele auch erreicht.Viele NLP-Techniken nutzen die menschliche Fähigkeit zur Visualisierung. Hierfür ist ein leichter Trancezustand hilfreich. Trance ermöglicht uns wiederum einen einfacheren Zugang zu unserem unbewussten Potential.Ziel dieses Moduls ist es, NLP-Techniken, wie z.B. die Time-Line, das Ankern, Six-Step-Reframing u.a. erfolgreich in die Beratungspraxis zu integrieren, um Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.
        • Persönlichkeitspsychologie:
        - Psychoanalytische Ansätze (Freud, Jung, Adler)
        - Humanistische Ansätze (Rogers, Maslow)
        - Behavioristische Ansätze (Watson, Skinner)
        - Kognitivistische Ansätze (Bandura, Kelly)
        - Systemische Ansätze (Satir, Hellinger)
        - Transpersonale Ansätze (Grof, Wilber)
        - Das Selbstkonzept als zentrales Persönlichkeitsmerkmal
        • Systemisches lösungsorientiertes Coaching: Die systemische Therapie sieht Probleme nicht im Individuum, sondern immer im System verortet. Ihr lernt das systemische Denken und verschiedene praktische Methoden aus dem systemischen Werkzeugkoffer kennen.Über Probleme zu sprechen schafft Probleme. Über Lösungen sprechen schafft Lösungen lautet das berühmte Zitat von Steve de Shazer, der den lösungsorientierten Ansatz mit seiner Frau Insoo Kim Berg begründet hat. Eine radikale Konzentration auf die Lösung schafft völlig neue Perspektiven und ermöglicht praktische Schritte zur Veränderung.
        • Provokativer Stil im Coaching
        • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach C. Rogers: Carl Rogers (1902-1987), war ein amerikanischer Psychologe und Jugendpsychotherapeut. Er ist Begründer der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie. Rogers vertrat die Auffassung, dass die Entwicklung einer Therapie nicht abhängig vom Wissen und Können des Therapeuten, sondern von dessen Einstellung ist. Er betrachtete den Psychotherapieprozess als persönliche Entwicklung und entwickelte davon ausgehend die Gesprächspsychotherapie. Er war der Ansicht, es sei sinnvoll als Therapeut einen Menschen zu begleiten um ihn ein Gegenüber zu sein an dem er wachsen kann. Seine drei bekannten therapeutischen Grundhaltungen Kongruenz/Echtheit, bedingungsfreie Wertschätzung und Empathie sind gleichsam bedeutend für die klientenzentrierte Therapie, können aber genauso für das alltägliche Miteinander in allen Beziehungen aber auch in beratenden und therapeutischen Berufen, beziehungs- und entwicklungsfördernd sein.Ziel dieses Moduls ist es, die Arbeitsweise und Haltung, sowie die therapeutischen Grundhaltungen von Rogers nicht nur theoretisch, sondern auch als eigene Erfahrung in Übungen kennenzulernen und mit in der eigenen Praxis anzuwenden.
        • Ressourcenorientiertes Arbeiten/Positive Psychotherapie: Oft empfinden Menschen nicht nur deshalb eine Belastung, weil sie ein Problem haben, sondern auch weil sie glauben, nicht genug oder nicht die passenden Ressourcen zu haben, um das Problem zu lösen! Eine der wichtigsten Aufgaben von Coaches und Berater*innen ist es folgerichtig, Kund*innen wieder in Kontakt mit ihren Ressourcen also Kraftquellen zu bringen. In vielen praktischen Übungen lernt ihr z.B. ressourcenorientiertes Fragen und das Auffinden von Stärken und Ressourcen bei euch und euren Klient*innen.
        • Achtsamkeit und Selbstfürsorge: Viele psychische Probleme entstehen bzw. werden verschlimmert durch einen Mangel an Selbstfürsorge. Um freundlich mit uns selbst zu sein, müssen wir zuerst lernen, uns und unsere Gefühle und Bedürfnisse überhaupt wahrzunehmen und deshalb beginnt Selbstfürsorge mit Achtsamkeit. Mit vielen praktischen Übungen, z.B. aus MBSR und MSC lernt ihr euch selbst und eure Klient*innen zu mehr Achtsamkeit und Selbstfürsorge anzuleiten.
        • Psychologische Diagnostik: In diesem Modul werden Ihnen die wesentlichen psychiatrischen Krankheitsbilder vorgestellt. Sie bekommen einen Einblick in die aktuellsten Enstehungsmodelle, Häufigkeit und Behandlungsmethoden. Für die Coaching- bzw. Beratungspraxis ist es wichtig einen klaren, wissenden Blick auf die geschilderte oder auch körperlich ausgedrückte Symptomatik unserer Klienten zu haben, um verantwortungsbewußt zu arbeiten. Hier gehört auch die Erkennung von Suizid- Alarmsignalen dazu.  Ziel dieser Kurseinheit ist es, eine sichere Abgrenzung zwischen pathologisch/nicht pathologisch durchführen zu können und auch Handlungskompetenz im Notfall zu haben.

        Sie bekommen ausführliche Skripte zu allen Themenbereichen.


        Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Psychologischer Berater - Personal Coach (ZfN)

        Hinweis:
        Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz reservieren.
        Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
        {phocadownload view=file|id=127|target=s}



        Hinweis:

        • Der Unterricht findet Freitags immer Online statt.
        • Der Unterricht findet an den Wochenenden in Hybrid statt, d.h. Sie können in Präsenz am Zentrum für Naturheilkunde teilnehmen, aber auch online von zuhause.
        • Alle Unterrichtseinheiten werden aufgezeichnet und stehen Ihnen 3 Monate nach Beendigung der Ausbildung zur Verfügung.
        Teilnahme-Voraussetzung:
        offen für alle Interessierten
        Termine:
        zeige alle 37

        "PS-A-17287_details"

        Sa, 29.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 30.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Di, 01.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 08.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 15.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 22.02.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 08.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 15.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 22.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 29.03.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 05.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 26.04.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 03.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 10.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Sa, 14.05.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 15.05.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Di, 17.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 24.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 31.05.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 21.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 28.06.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 05.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 12.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 19.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 26.07.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 13.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 20.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 27.09.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 04.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 11.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 18.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 25.10.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 08.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 15.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Di, 22.11.2022 | 18:00 - 20:30 Uhr
        Sa, 26.11.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        So, 27.11.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
        Dauer:
        29.01.2022 - 27.11.2022
        31 Abende plus 3 WE
        Di 18-20.30 Uhr
        Sa/So 09:30-17:00 Uhr
        Kosten-Info:
        Anmeldegebühr: € 110,00
        (entfällt für ZfN-Schüler)

        bei Gesamtzahlung
        € 2.300,-
        bzw. für ZfN-Schüler:
        € 2.150,-
          
        bei Ratenzahlung
        10x mtl. € 237,- (gesamt € 2.370,-)
        bzw. für ZfN-Schüler:
        10x mtl. € 222,- (gesamt € 2220,-)

        Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
        Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das pdf-Anmeldeformular.
        als:
        Beginn:
        Fragen zur Veranstaltung?

        PS-L-17358

        Jeder Mensch möchte mit sich und der Welt im Einklang leben, was angesichts der wachsenden Hektik in unserer technisierten Leistungsgesellschaft immer schwieriger wird. Eine entspannte Grundhaltung, innere Ruhe und unsere innere Mitte zu finden und zu bewahren, helfen uns wesentlich dabei, die Höhen und Tiefen des Alltags (Beziehung, Familie, Beruf ...) achtsamer, klarer und souveräner zu bewältigen.

        Durch Entspannungstechniken finden wir wieder zurück zu unserem eigentlichen Sein und unseren inneren Kraftquellen.

        Der Lehrgang zum Entspannungstrainer/-therapeuten unterrichtet Sie in den durch die Krankenkassen anerkannten Methoden Autogenes Training (AT) und Progressive Muskelrelaxation (PMR), um diesen inneren Weg beschreiten zu können - für Sie selbst und für Ihre Praxis-/Kursleitertätigkeit.

        Neben AT und PMR werden die Wirkungsweisen von Entspannungsverfahren, verschiedene Methoden zur Stressbewältigung, Innenschau und Selbsterkenntnis vermittelt.

        Sie lernen Konzepte, um Kurse im Entspannungsbereich zu entwickeln und diese zu leiten. Ziel ist es, Sie so umfassend zu schulen, dass Sie über eine breite Basiskompetenz als Entspannungstrainer/- therapeut verfügen.

        Einsatzgebiete des Entspannungstrainers/-therapeuten: Gesundheitsvorsorge, Stressmanagement z. B. in Betrieben, im Wellness- und Fitness-Bereich, in der Geriatrie, an Volkshochschulen oder Gesundheitseinrichtungen. Mit Heilerlaubnis können Sie die Methoden AT und PMR auch bei kranken Menschen therapeutisch einsetzen.

        Lehrgangsinhalte

        • Grundlagen der Entspannung, Stressmanagement
        • Aufbau, Planung und Durchführung von Kursen und Einzelsitzungen

        Methodik und Didaktik

        • Vortrag, Anwendung, praktische Übungen, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung und Supervision wechseln einander ab
        • Umgang mit Schwierigkeiten und Widerständen, Gruppenprozesse und ihre Deutung
        • Vertiefung in selbst organisierten Kleingruppen (außerhalb der Lehrgangszeiten: 4 x 3 Std. Kleingruppenarbeit)

        Angewandte Methoden

        • Autogenes Training (Grund- und Mittelstufe) nach J. H. Schultz - 32 Ustd. inkl. Supervision
        • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson - 32 Ustd. inkl. Supervision
        • Meditations- und Achtsamkeitsübungen
        • Aktivierungs- und Bewegungsübungen
        • Arbeit mit inneren Bildern, Imagination

        Abschlussprüfung

        • Praktische Lehrprobe unter Supervision auf Basis einer selbst ausgearbeiteten Kursstunde

        Abschluss mit ZfN-Zertifikat: Entspannungstrainer ZfN oder Entspannungstherapeut ZfN (mit Heilerlaubnis)

        Dozentinnen: Nicole Schweizer und Doro Hugger


        Max. Teilnehmer-Anzahl:
        14
        Teilnahme-Voraussetzung:
        offen für alle Interessierten
        Hinweis:
        Bei einer Hybridveranstaltung handelt es sich um eine Präsenzveranstaltung, die gleichzeitig live nach Hause übertragen wird. Sie haben die Möglichkeit live vor Ort oder von zu Hause aus dabei zu sein. Die Unterrichte werden aufgezeichnet und stehen Ihnen während der Methodenfortbildung zur Nacharbeitung zur Verfügung.

         
        Termine:
        zeige alle 9

        "PS-L-17358_details"

        Sa, 29.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 30.01.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 12.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 13.02.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 05.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 06.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 19.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        So, 20.03.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Sa, 02.04.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
        Dauer:
        4,5 Wochenenden
        Kosten: 995,00 €
        Preisnachlass:
        Kosten-Info:
        Teilzahlung möglich!
        5x mtl. € 200,- bzw. € 190,- (ZfN-Schüler)
        Beginn:
        als: