Ernährung

Ist es nicht unser aller Wunsch, lange zu leben und dabei auch bis ins hohe Alter körperlich, seelisch und geistig fit und beweglich zu bleiben? Wie alt und in welchem Zustand wir alt werden liegt nur zu ca. 30% in unseren Genen verankert. 70% macht unsere persönliche Lebensweise aus. Das Gut Gesund sein halten wir hauptsächlich in den eigenen Händen. Zentrale Elemente hierbei sind Ernährung, Bewegung und mental-psychische Fähigkeiten. Leider entgleitet den Menschen zunehmend die Fähigkeit sich gesund zu erhalten. In einer schnelllebigen, reiz- und informationsüberflutenden Zeit bleibt wenig Raum für die eigene richtige Orientierung.

Infoabende Ernährung Ausbildung zum EMB®-Ernährungsberater/-Coach Ayurveda-Ernährungscoach Hildegard von Bingen Aus Wald und Wiese auf den Tisch Wildpflanzenbestimmung Ernährungstherapeutische Konzepte Ayurveda Wildpflanzen Ernährungstherapie TCM Ernährung Chinesische Ernährungslehre Vorträge Ernährung

EB-S-16033


Während unsere Küche im Frühjahr  mit saftigem Grün und im Sommer mit Blüten von Wildpflanzen bereichert wird, bieten Spätsommer und Herbst eine Fülle von Wild-Früchten, Samen und Wurzeln, die im Mittelpunkt dieses Seminars stehen.
Es wird der Frage nachgegangen, was man wann und wo sammeln kann und wie man daraus unter anderem Fruchtaufstriche, Fruchtmehle, Essige und Liköre herstellt oder wie z. B. das Kandieren funktioniert. Auch in diesem Seminar soll vor allem ausprobiert und Neugier geweckt werden.


Seminarinhalte

  • Richtiges Sammeln im Herbst: was, wann, wo und wie
  • Kennenlernen von Pflanzen bei einem Spaziergang
  • Zubereitungsmöglichkeiten für Früchte und Samen: wie geht man dabei generell vor (Rezepte), Variationen und Tipps aus der Praxis
  • Praktische Anwendung: wir verarbeiten selber Wildfrüchte in der Küche

Zielgruppe:
EMB-Coaches, Ernährungsberater*innen, Phytotherapeut*innen, HP, HPA, Gesundheitsberater*innen, alle Interessierten
Termine:
Sa, 19.09.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 20.09.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
1 Wochenende
Kosten: 200,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Preis zuzgl. ca. € 10-15 für Lebensmittel/Material
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16597

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".<

Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich guttut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur die eine richtige Ernährung Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 1: Adipositas

Ernährungstherapie bei Adipositas als Teil des metabolischen Syndroms


Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzte, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
fundierte Kenntnisse in Ernährungsphysiologie
Termine:
Mo, 21.09.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 28.09.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 12.10.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
3 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 147,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-I-15997

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums
  • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der EMB-Ausbildung
  • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung
Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!

Termin:
Di, 29.09.2020 | 19:00 - 21:00 Uhr
Kosten: 0,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-V-16000

Die chinesische Ernährungslehre ist ein uraltes Wissen. Ihre Betrachtungsweise unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Ernährungskonzepten.

Wichtige Inhalte werden kurz dargestellt. Dieses Wissen lässt sich sehr gut in den Alltag integrieren und trägt zur eigenen Harmonisierung und zur Prävention bei.

Die Auswirkungen auf die Gesunderhaltung werden beispielhaft an Hand von Lebensmitteln und Gewürzen erklärt.

 

Termin:
Mo, 05.10.2020 | 19:30 - 21:00 Uhr
Kosten: 10,00 €
Preisnachlass:
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16598

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".

Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich guttut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur die eine richtige Ernährung Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 2: Diabetes mellitus

Ernährungstherapie bei Diabetes mellitus


Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzte, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
fundierte Kenntnisse in Ernährungsphysiologie
Termine:
Mo, 19.10.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 26.10.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-L-16030

Die TCM betrachtet die Natur und Wirkung der Nahrungsmittel ganzheitlich. Über richtig ausgewählte Nahrungsmittel können wir Energie (Qi) gewinnen und Gesundheit und Vitalität erhalten. Mit Hilfe der Philosophie von Yin/Yang und den 5 Wandlungsphasen lernen Sie die Grundkonzepte der chinesischen Ernährung kennen.
Die TCM beurteilt die Lebensmittel nicht nach chemischen Inhaltsstoffen, sondern nach energetischen Wirkungen der Lebensmittel. Sie lernen die Klassifizierung der einzelnen Nahrungsmittel und entwickeln geeignete, gesunderhaltende Ernährungskonzepte für die individuellen Bedürfnisse Ihrer Klient*innen. Sie lernen günstige Kombinationen der heimischen, regionalen Lebensmittel sowie Zubereitungsarten und ihre Wirkung auf Körper, Seele und Geist kennen. Neben vielen praktischen Tipps rund um das Kochen gibt es Empfehlungen für die Lebenspflege.
Der Intensivlehrgang ist sehr praxisorientiert ausgerichtet und mit allen Sinnen erfahrbar. So bekommen Sie ein ganzheitliches Ernährungs- und Praxiskonzept an die Hand, das Sie unmittelbar einsetzen können. Der Schwerpunkt dieses Lehrganges liegt in der Prävention von Krankheiten und der Gesunderhaltung nach TCM-Ernährungsempfehlungen, nicht in der Therapie von Erkrankungen.

Lehrgangsinhalte
Grundlagen

  • Yin-Yang und Qi / Blut / Säfte
  • Die 5 Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) mit den zugehörigen Funktionskreisen
  • Energetik der Nahrungsmittel
  • Die Organ-Uhr und Konstitutionstypen
Praxis- und Ernährungskonzept
  • Die Hauptgruppen der Lebensmittel: Getreide, Gemüse, Früchte und Fleisch
  • Gewürze, Öle und Getränke
  • Klassifizierung der Nahrungsmittel nach Temperaturverhalten, den fünf Geschmacksrichtungen, den energetischen Wirktendenzen und Funktionskreisbezug
  • Geeignete Kombinationen der Lebensmittel
  • Einfluss der Zubereitungsarten auf die energetische Wirkung der Lebensmittel
  • Praktische Umsetzung des Gelernten
  • Kochen in unserer Lehrküche, Übungen, Gruppenarbeiten
Spezialthemen
  • Das TCM-Konzept der Verschleimung
  • Entgiftung und Fasten nach TCM
  • Hormonelle Zyklen, Rhythmen u. Lebensphasen (z.B. weibl. Zyklus, Schwangerschaft, Wechseljahre) u. dazugehörige Ernährungskonzepte
Abschluss mit Zertifikat:
TCM-Ernährungsberater/in (ZfN)

Dozentinnen:
HP Evi Reinhold (TCM-Therapeutin) & HP Anne Robert (TCM-Therapeutin)

Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Hinweis:
keine TCM Vorkenntnisse nötig!
Dennoch als Basislehrgang zur chines.Diätetik auch für TCMler geeignet
Termine:
zeige alle 10

"EB-L-16030_details"

Sa, 24.10.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 25.10.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 21.11.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 22.11.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 12.12.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 13.12.2020 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 30.01.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 31.01.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 27.02.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 28.02.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
5 Wochenenden
Kosten: 1050,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16614

Wir entscheiden täglich, was wir essen, wodurch letztlich Körper, Geist und Bewusstsein geformt werden. Je bewusster wir entscheiden, was wir kochen, desto mehr tun wir für Zufriedenheit und Gesundheit. Das führt zu einem bewussten Umgang mit unseren Nahrungsmitteln und unweigerlich zu einem bewussteren Umgang mit unserer gesamten Umgebung.
Kochen ist eine Kunst - und ayurvedisch zu kochen lehrt uns gleichzeitig zu heilen. Die ayurvedische Küche hilft, das Gleichgewicht zu finden und sich in einer immer schneller werdenden Zeit einfach und schnell zu versorgen, und zwar nährstoffreich, lecker und mit heimischen Nahrungsmitteln.
Dieser Kurs möchte helfen, das Erlernte aus dem Ayurveda Coach ins Leben zu bringen, indem man es selbst anwendet.


Allgemeine Seminarinhalte der Kochevents

  • Zubereitung eines Menüs entsprechend dem Thema des Events
  • Gewürzmischungen zubereiten
  • Tipps und Tricks rund um die ayurvedische Küche
  • Zubereitung von ayurvedischem Kaffee / Chai
  • Themenbezogene Rezepte



Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Hinweis:
max. 8 Teilnehmer

Weitere Themenbezogene Koch-Events in Planung ( Frühjahrsmenü, Sommermenü)
Termin:
Sa, 31.10.2020 | 10:00 - 16:00 Uhr
Dauer:
1 Tag (Sa 10-16 Uhr)
Kosten: 99,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Preis zuzgl. Lebensmittel ca. € 15,-
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16599

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".

Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich guttut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur die eine richtige Ernährung Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 3: Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck

Ernährungstherapie bei Fettstoffwechselstörungen, erhöhten Cholesterinwerten und bei Hypertonie


Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzte, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
fundierte Kenntnisse in Ernährungsphysiologie
Termine:
Mo, 02.11.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 09.11.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-A-15929

Ausbildungsinhalte

Grundlagen Anatomie und Physiologie

  • Verdauungstrakt, Leber, Galle, Pankreas
  • Verdauung, Resorption und Stoffwechsel
  • Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem
Lebensmittelkunde
  • Nährstoffgruppen, Makro-/Mikronährstoffe
  • Lebensmittelgruppen und -zusammensetzungen
  • Ernährungsphysiol. Aspekte natürlicher und synthetischer Inhaltsstoffe von Lebensmitteln
  • Industrienahrung / konventionell / biologischer Anbau
  • Nahrungsergänzungsmittel: Nutzen / Schaden
Gesundheit und Krankheit
  • Abgrenzung von Prävention zu Therapie
  • Rechtliche Absicherung
Ernährungsformen im Vergleich
  • Vollwertkonzepte
  • Vegane und vegetarische Ernährung
  • Rophkost, LOGI, Trennkost, Paleo-, Blutgruppendiät
  • ganzheitliche Ernährungslehren wie: Hildegard von Bingen, TCM-, Ayurveda-, Anthroposophische Ernährung
  • Diäten und Fasten
Ernährung in unterschiedlichen Lebensphasen
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Säugling, Kind, Erwachsener, Menopause, Alter
  • Sporternährung
Diätetische Maßnahmen
  • bei Erkrankungen des Verdauungstrakts
  • bei Unter- und Überernährung
  • beim metabolischen Syndrom
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Ernährungspsychologie
  • Regulation des Essverhaltens, Essstörungen
Bewegung
  • Anspannung / Entspannung
  • Stundenprofile Kraft / Kraftausdauer / Ausdauer
Grundlagen und Praxis der Ernährungsberatung
  • Erfassung u. Beurteilung des Ernährungszustandes
  • Speiseplanerstellung
Übungen / Training / Vertiefung / Konzepte
  • EMB®-Beratung und Coaching
  • Gesprächsführung
  • Mentale Strategien
  • Motivation und Selbstmanagement
  • Fallbeispiele, praktische Übungen
  • Konzepterstellung wie z.B. Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Eigene Konzepterstellung im Rahmen einer Facharbeit
Abschluss mit Zertifikat:
EMB®-Berater/Coach (geschützte Bezeichnung / ZfN)

Termin:
Do, 12.11.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Semester
40 Abende + 2 Wochenenden
Kosten: 2720,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Normalpreis           € 2.830,- incl. Anmeldegebühr
ZfN-Schüler-Preis  € 2.450,-
Teilzahlung möglich 
monatliche Raten möglich
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16602

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".<

Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich guttut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe"Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur die eine richtige Ernährung Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 4: Hyperurikämie / Gicht

Ernährungstherapie bei erhöhten Harnsäurewerten und Gicht


Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzte, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
fundierte Kenntnisse in Ernährungsphysiologie
Termin:
Mo, 23.11.2020 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
1 Abend Mo 18-21.15 h
Kosten: 49,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Seite 1 von 2

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde

Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München

Telefon: +49 (0) 89 545 931 0
Telefax: +49 (0) 89 545 931 99

info@zfn.de

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Datenschutzerklärung

Impressum und Haftungsausschluss | AGB

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

MEINE BUCHUNGSLISTE
0