Ernährung

Ist es nicht unser aller Wunsch, lange zu leben und dabei auch bis ins hohe Alter körperlich, seelisch und geistig fit und beweglich zu bleiben? Wie alt und in welchem Zustand wir alt werden liegt nur zu ca. 30% in unseren Genen verankert. 70% macht unsere persönliche Lebensweise aus. Das Gut Gesund sein halten wir hauptsächlich in den eigenen Händen. Zentrale Elemente hierbei sind Ernährung, Bewegung und mental-psychische Fähigkeiten. Leider entgleitet den Menschen zunehmend die Fähigkeit sich gesund zu erhalten. In einer schnelllebigen, reiz- und informationsüberflutenden Zeit bleibt wenig Raum für die eigene richtige Orientierung.

Mehr Infos

Noch nie gab es so viele Bücher u. Medienbeiträge zu den Themen: richtiges Essen, mental-psychische Fitness und Bewegung. Zu keiner Zeit waren diese Themen so populär, wie es heute der Fall ist. Obwohl wir mit guten Ratschlägen überschüttet werden und es uns - zumindest in unseren Breiten - an nichts mangelt, treten doch immer häufiger ernährungs- und bewegungsbedingte Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen auf. Wer kann noch entscheiden, ob hinter einem guten Ratschlag rein kommerzielle Interessen der Lebensmittel- bzw. Fitnessindustrie oder wirklich gesundheitsfördernde Tipps stecken? Welcher Nichtfachmann kennt sich noch aus im Dschungel der Inhaltsangaben z.B. von bearbeiteten Lebensmitteln und der sich in ihren Aussagen teilweise widersprechenden Ernährungs- und Diätformen? Unschlüssigkeit herrscht auch in der Frage nach Ergänzungsmitteln: Benötigen wir zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe oder erhalten wir genug davon durch eine ausgewogene Kost? Die Erkenntnisse konservativer Ernährungsschulen reichen heute nicht mehr aus, um unseren veränderten Lebens- und Umweltbedingungen Rechnung tragen zu können. Auch wenn uns immer wieder neue Ideologen auf dem Ernährungs-, Mental- und Bewegungssektor weismachen wollen, ihre Erkenntnisse seien die einzig Wahren, so zeigen die Erfahrungen aus der Praxis doch meist das Gegenteil: Was dem Einen gut bekommt, braucht der Gesundheit eines Anderen noch lange nicht zuträglich zu sein. Es muss also für jeden Menschen eine individuelle Gesundheitsform gefunden werden, die zu seinem Wohlbefinden beiträgt und die auch die Lust am Leben nicht zu kurz kommen lässt. Vertieft man sich in die Lehren östlicher und westlicher Heilweisen finden sich viele Übereinstimmungen mit heutigem Ernährungswissen bezogen auf Lebensmittel, Wirkweisen und Mahlzeitenzusammensetzungen. Leider ist dieses Wissen verlorengegangen oder wird nicht mit den heutigen Erkenntnissen oder Lebensanforderungen in Einklang gebracht. Wichtig ist es, altes Wissen mit neu gewonnenen Erkenntnissen zu verknüpfen und auf jetzige Lebensweisen abzustimmen, um dem Menschen, der heute lebt, die richtigen Strategien zu vermitteln und ihn in seiner Struktur zu achten und zu wahren.


Ausbildung zum EMB®-Ernährungsberater/-Coach Lehrgänge Ernährung

 

 

 

EB-S-16980

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 1: Adipositas

Ernährungstherapie bei Adipositas als Teil des metabolischen Syndroms







Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Termine:
Mo, 14.06.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 21.06.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 05.07.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
3 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 147,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17172

Jeder, der sich mit Natur beschäftigt - sei es beruflich oder in der Freizeit - stand wahrscheinlich schon einmal vor der Frage:
"Was ist das für eine Pflanze, die hier wächst?" oder "Wie sieht die Pflanze, die ich verwende, eigentlich in der freien Natur aus? Erkenne ich sie überhaupt, wenn ich vor ihr stehe?"
Wildpflanzen vor Ihrer Verarbeitung in der Küche sicher bestimmen zu können ist (lebens-)wichtig!

Dieses Seminar wendet sich sowohl an Phytotherapeuten und Homöopathen, die die von ihnen verwendeten Pflanzen in der Natur sicher erkennen wollen,  als auch an alle Interessierten, die das Wildpflanzen-Bestimmen  erlernen möchten, da sie  diese in der  Küche  verwenden wollen.

Hierzu vermittelt dieses in seiner Art einmalige Seminar das grundlegende Handwerkzeug. Es führt in die botanischen Fachausdrücke ein, zeigt wesentliche Merkmale von wichtigen Pflanzenfamilien auf und übt den Umgang mit einem Bestimmungsschlüssel, der es ermöglicht, zunehmend eigenständig (krautige) Wildpflanzen zu bestimmen.

Dieser Kurs eignet sich auch gut als Einstieg in die Thematik "Kochen mit Wildkräutern".

Anm.: Bäume und Sträucher werden nicht behandelt.


Dozentin: HP Annika Müller, Kräuterpädagogin BNE und Phytotherapeutin



Zielgruppe:
EMB-Coaches, Ernährungsberater*innen, Phytotherapeut*innen, Homöopath*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
Di, 22.06.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
Di, 29.06.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
Di, 06.07.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
Di, 13.07.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
Kosten: 196,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17205

Es ist längst bekannt, dass man mit weniger Kohlenhydraten auf dem Teller seine eigenen Reserven besser abbauen kann als mit fettarmer Kost. Da ein höherer Fettanteil der Nahrung nicht nur beim Gewichtreduzieren hilft, sondern auch gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Migräne, Rheuma oder Stoffwechselerkrankungen verbessern kann, wird die ketogene Ernährung  auch als therapeutisches Mittel - zunehmend interessanter.  Was eine ketogene Ernährung eigentlich ist, welche Formen es davon gibt und wie diese extreme Ernährungsform gesund aufgebaut werden kann, wird in dem Webinar ebenso aufgezeigt wie die damit verbundenen Chancen und auch möglich Risiken. Beispiele für entsprechende Lebensmittel und Rezepte liefern Ideen für eine praktische Umsetzung.

Zielgruppe:
EMB-Berater*innen/Coaches, Ernährungsberater*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Hinweis:
Das Webinar wird aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen einen Monat zur Verfügung.
Termine:
Di, 06.07.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Di, 13.07.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
2 Abende (Di 18-20 h)
Kosten: 79,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17177

Jeder, der sich mit Natur beschäftigt - sei es beruflich oder in der Freizeit - stand wahrscheinlich schon einmal vor der Frage:

"Was ist das für eine Pflanze, die hier wächst?" oder "Wie sieht die Pflanze, die ich hier verwende, eigentlich in der freien Natur aus? Erkenne ich sie überhaupt, wenn ich vor ihr stehe?"

Von der Theorie in die Praxis - Diese Exkursion ist ein wertvolles Zusatzmodul zum Online-Seminar "Wildkräuterbestimmung". Sie lernen das im Seminar theoretisch erlernte Wissen in der Praxis - sprich in der Natur -  umzusetzen. Hier üben Sie mit dem Bestimmungsschlüssel umzugehen und somit Sicherheit in der Pflanzenbestimmung zu erlangen.

Diese Exkursion wendet sich sowohl an Phytotherapeuten, die die von ihnen verwendeten Pflanzen in der Natur sicher erkennen müssen,  als auch an alle Interessierten, die das Wildpflanzen-Bestimmen von der Pike auf lernen möchten. Denn Wildpflanzen vor Ihrer Verarbeitung in der Küche sicher bestimmen zu können ist (lebens-)wichtig!


Dozentin: HP Annika Müller, Kräuterpädagogin BNE und Phytotherapeutin








Hinweis:
Treffpunkt: ca. 9:30 Uhr (ungefähre Ankunftszeit des Zuges aus München)

Bahnhofsvorplatz Murnau am Staffelsee, bei den Taxis

  • Bitte auf geeignetes Schuhwerk und Kleidung achten (Regenschutz, Sonnenschutz)
  • falls vorhanden Bestimmungsbücher mitbringen
  • Brotzeit mitbringen
  • Badesachen mitbringen für einen erfrischenden Sprung in den Froschhauser See
Zielgruppe:
EMB-Coaches, Ernährungsberater*innen, Phytotherapeut*innen, Homöopath*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termin:
So, 18.07.2021 | 09:30 - 16:00 Uhr
Dauer:
1 Tag
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16981

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 2: Diabetes mellitus

Ernährungstherapie bei Diabetes mellitus


Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Termine:
Mo, 19.07.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 26.07.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-I-16897

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums
  • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der EMB-Ausbildung
  • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung
  • Informationen zur Webinarreihe Ernährungstherapeutische Konzepte

Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!


Termin:
Di, 20.07.2021 | 19:00 - 21:00 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-V-17206

Der Vortrag führt kurz und prägnant in einige wichtige Konzepte der ayurvedischen Ernährungslehre ein und macht deutlich, wieviel auch wir hier und heute von der indischen Medizin in unserem Lebensalltag profitieren können. Lebensmittel in ihren Qualitäten und Wirkungen werden durch die Brille des Ayurveda tief und umfassend begriffen und Ernährungsroutinen können neu eingeordnet werden. Sowohl im Bereich der Prävention als auch in therapeutischer Hinsicht erweist sich dies als äußerst wertvolle Erweiterung unseres Wissens über gesunde Ernährung.

Referentin: HP Sylvie Gupta, Schwerpunkt Ayurveda Medizin (Ayurveda-Therapeutin)

Hinweis:
Der Vortrag ist auch bestens geeignet für alle Teilnehmer, die sich für den Lehrgang Ayurvedische Ernährung mit Start im Oktober 2021 interessieren und gerne vorab die Dozentin kennenlernen wollen!
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termin:
Do, 22.07.2021 | 19:00 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten: 10,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-L-16978

Die TCM betrachtet die Natur und Wirkung der Nahrungsmittel ganzheitlich. Über richtig ausgewählte Nahrungsmittel können wir Energie (Qi) gewinnen und Gesundheit und Vitalität erhalten. Mit Hilfe der Philosophie von Yin/Yang und den 5 Wandlungsphasen lernen Sie die Grundkonzepte der chinesischen Ernährung kennen.
Die TCM beurteilt die Lebensmittel nicht nach chemischen Inhaltsstoffen, sondern nach energetischen Wirkungen der Lebensmittel. Sie lernen die Klassifizierung der einzelnen Nahrungsmittel und entwickeln geeignete, gesunderhaltende Ernährungskonzepte für Ihre eigenen bzw. für die die individuellen Bedürfnisse Ihrer Klient*innen. Sie lernen günstige Kombinationen der heimischen, regionalen Lebensmittel sowie Zubereitungsarten und ihre Wirkung auf Körper, Seele und Geist kennen. Neben vielen praktischen Tipps rund um das Kochen gibt es Empfehlungen für die Lebenspflege.
Der Intensivlehrgang ist sehr praxisorientiert ausgerichtet und mit allen Sinnen erfahrbar. Die Dozentinnen werden deshalb spezielle Gewürze, Lebensmittel oder Tees mitbringen, damit Sie haptisch, visuell, olfaktorisch und geschmacklich die Lebensmittel einordnen können und die Wirkung auf Ihren Körper direkt erleben. Abgerundet wird das Erlebnis durch das Kochen in unserer Lehrküche. All Ihre Sinne anzusprechen - dieses Ziel ist nur in einem Präsenzlehrgang umzusetzen.

So bekommen Sie ein ganzheitliches Ernährungs- und Praxiskonzept an die Hand, das Sie unmittelbar einsetzen können. Der Schwerpunkt dieses Lehrganges liegt in der Prävention von Krankheiten und der Gesunderhaltung nach TCM-Ernährungsempfehlungen. Sie können dieses erlernte Wissen direkt für sich selbst, für Ihre Familie, für Ihre Klienten (Ernährungsberatung) oder für Ihre Patienten (Heilpraktiker, TCMler) anwenden.

Lehrgangsinhalte
Grundlagen

  • Yin-Yang und Qi / Blut / Säfte
  • Die 5 Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) mit den zugehörigen Funktionskreisen
  • Energetik der Nahrungsmittel
  • Die Organ-Uhr und Konstitutionstypen

Praxis- und Ernährungskonzept

  • Die Hauptgruppen der Lebensmittel: Getreide, Gemüse, Früchte und Fleisch
  • Gewürze, Öle und Getränke
  • Klassifizierung der Nahrungsmittel nach Temperaturverhalten, den fünf Geschmacksrichtungen, den energetischen Wirktendenzen und Funktionskreisbezug
  • Geeignete Kombinationen der Lebensmittel
  • Einfluss der Zubereitungsarten auf die energetische Wirkung der Lebensmittel
  • Praktische Umsetzung des Gelernten
  • Kochen in unserer Lehrküche, Übungen, Gruppenarbeiten

Spezialthemen

  • Das TCM-Konzept der Verschleimung
  • Entgiftung und Fasten nach TCM
  • Hormonelle Zyklen, Rhythmen u. Lebensphasen (z.B. weibl. Zyklus, Schwangerschaft, Wechseljahre) u. dazugehörige Ernährungskonzepte

Abschluss mit Zertifikat:
TCM-Ernährungsberater/in (ZfN)

Dozentinnen:
HP Evi Reinhold (TCM-Therapeutin) & HP Anne Robert (TCM-Therapeutin)



Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
zeige alle 10

"EB-L-16978_details"

Sa, 24.07.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 25.07.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 11.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 12.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 09.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 10.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 13.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 14.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 11.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 12.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Kosten: 1050,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Gesamtzahlung
€ 1.050,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 945,-

Ratenzahlung
5 x mtl. € 215,- (= € 1.075,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
5 x mtl. € 195,- (= € 975,-)
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-V-17235

Im Ernährungsdschungel kann es schnell mal passieren, dass man sich verirrt. Jedes Jahr ein neuer Trend - doch was ist dran? Können wir uns damit wirklich langfristig gesund und vollwertig ernähren? Wie sieht jeweils ein typischer Tag auf unseren Tellern aus?
In diesem Vortrag nehmen wir verschiedene zeitgenössische Ernährungsformen unter die Lupe und wägen Vorteile und Risiken ab.



Referentin: Katrin Huber, Chemikerin (M.Sc.) und vegane Ernährungsberaterin


Hinweis:
Das Webinar wird aufgezeichnet. Den Mitschnitt stellen wir Ihnen im Anschluss noch einen Monat zur Verfügung.

Dieser Vortrag ist bestens geeignet, um die Dozentin für unseren neuen Lehrgang "Vegane Ernährung" kennenzulernen
Termin:
Do, 29.07.2021 | 18:30 - 20:00 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten: 10,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-L-17203

Worauf kommt es bei der Zusammenstellung von pflanzlichen Gerichten an und wie beugt man Nährstoffmängel am besten vor?
In diesem Lehrgang erfahren Sie alles, was Sie über eine vollwertige vegane Kost wissen müssen. Von den Ernährungsbasics führe ich Sie ein in den aktuellen Stand der Wissenschaft. Im Anschluss gestalten wir individuell angepasste, gesunde & bedarfsdeckende Ernährungspläne.
Mittels gewaltfreier Kommunikation üben wir zusammen, Barrieren in moralischen Debatten zu überwinden und unseren Einfluss hin zu einer tierleidfreien Welt positiv zu nutzen.

Lehrgangsinhalte
Ernährungsbasics
  • Grundlagen & Aspekte der veganen Ernährung
  • von Vitamin B12 bis Zink - potenziell kritische Nährstoffe einer (veganen) Ernährung im Detail
  • Vegane Ernährung in allen Lebenslagen (Schwangerschaft & Stillzeit, Kinder & Jugendliche, Senioren & Sportler)
  • Einfluss der Ernährung auf Krankheit und Gesundheit

Zusammenstellung eines bedarfsdeckenden Speiseplans

  • Der vegane Ernährungsteller - einzelne Komponenten & individuelle Zusammenstellung (Abstimmung auf Unverträglichkeiten, Essen als Einziger Veganer im Haushalt, etc.)
  • Beispiele für einen gut durchdachten Wochenplan nach dem Baukastensystem
  • Nahrungsergänzung/Supplemente - sinnvoll oder nicht?

Wieso Information & Kommunikation so wichtig sind

  • Aufklärung kritischer & missverstandener Themen: Sojakonsum, Bio-Fleisch, etc.
  • Veganismus & psychologische Aspekte der gewaltfreien Kommunikation

Nach dem Online-Lehrgang lade ich Sie dazu ein, das Theoriewissen bei den anschließenden Kochseminaren mit Freude in die Praxis umzusetzen. 


Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
zeige alle 9

"EB-L-17203_details"

Do, 16.09.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 23.09.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 30.09.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 07.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 14.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 21.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 28.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 04.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Do, 11.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
9 Abende ab 16.09.2021 jew. Do 18-20 h
Kosten: 387,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Gesamtzahlung
€ 387,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 351,-

Ratenzahlung
2 x mtl. € 194,- (= € 388,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
2 x mtl. € 176,- (= € 352,-)
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-16756


Während unsere Küche im Frühjahr  mit saftigem Grün und im Sommer mit Blüten von Wildpflanzen bereichert wird, bieten Spätsommer und Herbst eine Fülle von Wild-Früchten, Samen und Wurzeln, die im Mittelpunkt dieses Seminars stehen.
Es wird der Frage nachgegangen, was man wann und wo sammeln kann und wie man daraus unter anderem Fruchtaufstriche, Fruchtmehle, Essige und Liköre herstellt oder wie z. B. das Kandieren funktioniert. Auch in diesem Seminar soll vor allem ausprobiert und Neugier geweckt werden.
<


Seminarinhalte

  • Richtiges Sammeln im Herbst: was, wann, wo und wie
  • Kennenlernen von Pflanzen bei einem Spaziergang
  • Zubereitungsmöglichkeiten für Früchte und Samen: wie geht man dabei generell vor (Rezepte), Variationen und Tipps aus der Praxis
  • Praktische Anwendung: wir verarbeiten selber Wildfrüchte in der Küche

Dozentin: HP Annika Müller, Kräuterpädagogin BNE und Phytotherapeutin

Zielgruppe:
EMB-Coaches, Ernährungsberater*innen, Phytotherapeut*innen, HP, HPA, Gesundheitsberater*innen, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
Sa, 18.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 19.09.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
1 Wochenende
Kosten: 198,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Preis zuzgl. ca. € 10-15 für Lebensmittel/Material
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17148

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 3: Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck

Ernährungstherapie bei Fettstoffwechselstörungen, erhöhten Cholesterinwerten und bei Hypertonie






Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Termine:
Mo, 20.09.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 27.09.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

NK-L-17228

Fasten verhilft vielen Menschen zu einer Lebensveränderung, zu einer Verbesserung ihrer Gesundheit. Weglassen kann heilen und Bewusstsein schärfen. Die Ausbildung richtet sich an alle, die bereits fastengeübt sind, aber auch an die, die Fasten erlernen wollen und sich freuen dieses Wissen und diese Erfahrung an Teilnehmer in Seminaren und Gruppen in der Praxis weiterzugeben.
Wir erlernen was beim Fasten wichtig ist, wie Fasten geht und wie wir eine Gruppe oder Einzelpersonen durch diese Zeit des Verzichtes führen können.

  • Die Geschichte das Fastens, Ziele des Fastens
  • Physiologie des Fastens und verschiedene Fastenarten (Basenfasten, strenges Fasten, Mayr-Fasten,...)
  • genaue Abläufe der Fastenwochen
  • Hilfsmittel für das Gelingen des Fastens
  • Spezial: Online Fasten- möglich und wenn ja, wie?
  • Aufbau einer Woche und wie gestalten wir sie ganz persönlich, viele Tipps aus der Erfahrungskiste
  • Hausaufgabe


Hinweis:
Die einzelnen Kursabende werden aufgezeichnet und stehen nach Beendigung des Lehrgangs weitere 3 Monate zur Verfügung.
Eine Teilnahme an den Live-Abenden ist aufgrund der aktiven Teilnahme wichtig.
Zu dem Kurs erhalten Sie ein umfangreiches Skript per Email und zum Download.
Max. Teilnehmer-Anzahl:
25
Termine:
zeige alle 8

"NK-L-17228_details"

Di, 28.09.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 05.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 12.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 19.10.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 02.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 09.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 23.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Di, 30.11.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
Dauer:
8 Abende
Kosten: 355,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 335,00 €


Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-I-16898

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, z. B. über

  • Geschichte, Werdegang und Philosophie des Zentrums
  • Ziele, Perspektiven und Berufsmöglichkeiten der EMB-Ausbildung
  • Ausbildungswege, Inhalte, Termine, Kosten und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildung
  • Informationen zur Webinarreihe Ernährungstherapeutische Konzepte

Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung!



Termin:
Do, 30.09.2021 | 19:00 - 21:00 Uhr
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17178

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 4: Hyperurikämie / Gicht

Ernährungstherapie bei erhöhten Harnsäurewerten und Gicht







Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Termin:
Mo, 11.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
1 Abend Mo 18-21.15 h
Kosten: 49,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-L-17196

Die richtige Ernährung ist im Ayurveda eine der tragenden Säulen. Nahrungsmittel werden mit Blick auf Konstitution, Jahreszeit und Lebensalter ausgewählt und zusammengestellt. Das Wissen über Geschmack, Eigenschaften und Energetik führt - richtig angewandt! - zu Stärke, Zufriedenheit, Ausstrahlung und einem langen, gesunden Leben. Vielen Erkrankungen wird von Vornherein der Boden entzogen.
In drei aufeinander aufbauenden Wochenenden wird die ayurvedische Ernährung fundiert und mit viel Raum für Praxis vermittelt. Besonderes Augenmerk gilt der Einordnung heimischer Nahrungsmittel!
Der Lehrgang eignet sich für alle, die für sich und ihre Familie neue Wege gehen wollen und für die, die das Erlernte in der Beratungspraxis beruflich umsetzen wollen.

Lehrgangsinhalte
Block 1 - Grundlagen und wichtige Konzepte:
  • Grundlagen der Ayurveda Philosophie
  • Fünf Elemente (mahabhutas) & drei Bioenergien (doshas): vata, pitta, kapha
  • Angeborene Konstitution (prakriti) vs. Ungleichgewicht (vikriti)
  • Verdauungsfeuer (agni): Funktion und Fehlfunktion
  • Weitere ayurvedische Schlüsselkonzepte: ama & ojas
  • Praxis: Fallbeispiele, Selbsterfahrung, Diskussion

Block 2 - Eigenschaften und Wirkungen von Nahrung:
  • Sechs Geschmäcker (rasa) und ihre Wirkung
  • Eigenschaften (guna) von Nahrung
  • Energetik der Nahrungsmittel (virya)
  • Postdigestiver Geschmack (vipaka) und seine Bedeutung
  • Einordnung entsprechend dieser Kritierien: Getreide, Süß- und Sauermilchprodukte, Obst- und Gemüsesorten, Fleisch und Fisch
  • Praxis: Gemeinsames ayurvedisches Kochen, Diskussion, Selbsterfahrung

Block 3 - Angewandte ayurvedische Ernährung
  • Arten der Zubereitung und ihre Wirkung
  • Kompatibilität und Inkompatibilität von Lebensmitteln
  • Kräuter- und Gewürzkunde: Wichtige ayurvedische Küchengewürze
  • Ernährung entsprechend der Konstitution
  • Ernährung zum Ausgleich von Bioenergien (doshas)
  • Ernährung nach Jahreszeiten und Lebensalter
  • Yogische Ernährung
  • Praxis: Gemeinsames ayurvedisches Kochen, Diskussion, Selbsterfahrung



Zielgruppe:
EMB-Berater*innen/Coaches, Ernährungsberater*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Hinweis:
Als Ergänzung zu diesem Lehrgang bieten wir auch jahreszeitliche Ayurvedische Kochevents (Die Küche der Balance mit Tina Mannhardt) an.
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termine:
zeige alle 6

"EB-L-17196_details"

Sa, 23.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 24.10.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 06.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 07.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Sa, 27.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
So, 28.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
3 Wochenenden
Kosten: 630,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Gesamtzahlung
€ 630,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 570,-
Ratenzahlung
3x mtl. € 215,- (= € 645,-)

bzw. bei ZfN-Schüler*innen
3x mtl. € 195,- (= € 585,-)

jew. incl.Lebensmittel
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17179

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 5: Rheumatische und entzündliche Erkrankungen / Osteoporose

Ernährungstherapie bei Rheumatische Erkrankungen, Fibromyalgie, chronische Entzündungen, Osteoporose






Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Termine:
Mo, 25.10.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Di, 02.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
2 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17217

Wir entscheiden täglich, was wir essen, wodurch letztlich Körper, Geist und Bewusstsein geformt werden. Je bewusster wir entscheiden, was wir kochen, desto mehr tun wir für Zufriedenheit und Gesundheit. Das führt zu einem bewussten Umgang mit unseren Nahrungsmitteln und unweigerlich zu einem bewussteren Umgang mit unserer gesamten Umgebung.
Kochen ist eine Kunst - und ayurvedisch zu kochen lehrt uns gleichzeitig zu heilen. Die ayurvedische Küche hilft, das Gleichgewicht zu finden und sich in einer immer schneller werdenden Zeit einfach und schnell zu versorgen, und zwar nährstoffreich, lecker und mit heimischen Nahrungsmitteln.
Dieser Kurs möchte helfen, das Erlernte aus dem Ayurveda Coach ins Leben zu bringen, indem man es selbst anwendet.


Allgemeine Seminarinhalte der Kochevents

  • Zubereitung eines Menüs entsprechend dem Thema des Events
  • Gewürzmischungen zubereiten
  • Tipps und Tricks rund um die ayurvedische Küche
  • Zubereitung von ayurvedischem Kaffee / Chai
  • Themenbezogene Rezepte
Dozentin: Tina Mannhardt (EMB®-Coach, Ayurveda-Ernährungsberaterin & Seminar-Köchin)



Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Hinweis:
max. 12 Teilnehmer

Weitere Themenbezogene Koch-Events in Planung ( Frühjahrsmenü, Sommermenü)
Termin:
Sa, 30.10.2021 | 10:00 - 16:00 Uhr
Dauer:
1 Tag (Sa 10-16 Uhr)
Kosten: 99,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Preis zuzgl. Lebensmittel ca. € 15,-
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-A-16975

Ausbildungsinhalte

Grundlagen Anatomie und Physiologie

  • Verdauungstrakt, Leber, Galle
  • Verdauung, Resorption und Stoffwechsel
  • Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem
Lebensmittelkunde
  • Nährstoffgruppen, Makro-/Mikronährstoffe
  • Lebensmittelgruppen und -zusammensetzungen
  • Ernährungsphysiol. Aspekte natürlicher und synthetischer Inhaltsstoffe von Lebensmitteln
  • Industrienahrung / konventionell / biologischer Anbau
  • Nahrungsergänzungsmittel: Nutzen / Schaden
Gesundheit und Krankheit
  • Abgrenzung von Prävention zu Therapie
  • Rechtliche Absicherung
Ernährungsformen im Vergleich
  • Vollwertkonzepte
  • Vegane/vegetarische Ernährung
  • ganzheitliche Ernährungslehren wie Hildegard von Bingen, Ayurveda, TCM-Ernährung, Anthroposophische Ernährung
  • Rohkost, Trennkost, Paleo, LOGI u.a.
  • Diäten und Fasten
Ernährung in unterschiedlichen Lebensphasen
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Säugling, Kind, Erwachsener, Menopause, Alter
  • Sporternährung
Diätetische Maßnahmen
  • bei Erkrankungen des Verdauungstrakts
  • bei Unter- und Überernährung
  • beim metabolischen Syndrom
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Ernährungspsychologie
  • Regulation des Essverhaltens
Bewegung
  • Anspannung / Entspannung
  • Stundenprofile Kraft / Kraftausdauer / Ausdauer
Grundlagen und Praxis der Ernährungsberatung
  • Erfassung u. Beurteilung des Ernährungszustandes
  • Speiseplanerstellung
Übungen / Training / Vertiefung / Konzepte
  • EMB®-Beratung und Coaching
  • Gesprächsführung
  • Mentale Strategien
  • Motivation und Selbstmanagement
  • Fallbeispiele, praktische Übungen
  • Konzepte wie Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Eigene Konzepterstellung im Rahmen einer Facharbeit
Abschluss: Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein ZfN-Zertifikat, das Ihnen erlaubt, die geschützte Bezeichnung EMB®-Berater/Coach zu führen.

Termin:
Do, 11.11.2021 | 09:00 - 12:30 Uhr
Dauer:
40 Vormittage plus 2 Wochenenden
Kosten-Info:
Anmeldegebühr
€ 110,-
entfällt bei ZfN-Schüler*innen
plus
Gesamtzahlung
€ 2.720,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 2.450,-
Teilzahlung
€ 880,- plus 12x mtl. € 160,- (= € 2.800,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 780,- plus 12x mtl. € 145,- (= € 2.520,-)
Ratenzahlung
12x mtl. € 240,- (= € 2.880,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
12x mtl. € 215,- (= € 2.580,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das PDF-Anmeldeformular. 
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17180

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein".


Diese Empfehlung von Hippokrates von Kos ist noch heute so wahr wie vor vielen Jahren - gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ernährung, die uns eigentlich gut tut, durch die Industrialisierung und Globalisierung stark verändert hat. Viele (Zivilisations)-Krankheiten und so manches Unwohlsein könnten verhindert oder abgeschwächt werden, wenn die Menschen nicht der ständigen Verführung erliegen würden, die von schnell zur Verfügung stehenden, stark verarbeiteten und mit unnötigen Zusätzen ergänzten Speisen ausgeht. Aber auch viele eigenmächtig durchgeführte Diäten oder die Konzentration auf Foodtrends führen nicht immer zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit der Patient*innen.

In der Unterrichtsreihe "Ernährungstherapeutische Konzepte" wird detailliert dargestellt und erarbeitet, wie eine auf die jeweiligen Patient*innen zugeschnittene und wirklich geeignete Ernährung bei einzelnen Krankheitsbildern aussehen kann. Dabei betrachten wir zunächst die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergründe der einzelnen Krankheitsbilder mit Fokus auf allgemeingültige Ernährungsempfehlungen. Ergänzend dazu lernen Sie Aspekte alternativer Heilmethoden wie der traditionellen europäischen oder chinesischen Medizin, der anthroposophischen Ernährungslehre, des Ayurveda oder dem Wissen der Hildegard von Bingen kennen, wenn diese interessante Aussagen zu heilenden oder auch schädigenden Lebensmitteln aufzeigen. Auch gänzlich revolutionäre Ansätze wie die Cholesterinlüge oder ketogene Diäten beziehen wir mit ein.

Wir vernetzen alle diese Ansichten mit Fokus auf die Ernährung und bedienen uns am Wissen der verschiedenen Therapieempfehlungen. Das Ziel dabei ist es, die Summe der Ernährungsratschläge optimal auf die Patient*innen mit ihren spezifischen Beschwerden zuzuschneiden und am Ende nicht nur "die eine richtige Ernährung" Allen gleichermaßen überzustülpen. Wo es sinnvoll ist und dem Verständnis der jeweiligen Pathologie bzw. Entstehung einer Krankheit oder der Wirkung von Lebensmitteln dient, wird auf Grundlagenwissen aus Biochemie und Stoffwechsel näher eingegangen. Zudem wird auf die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Substituten in Form von orthomolekularen Therapieansätzen sowie Rezeptideen oder spezielle Lebensmittel hingewiesen.

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden.


Modul 6: Magen-/Darmerkrankungen

Ernährungstherapie bei Erkrankungen des Ösophagus,  des Magens und des Darms







Teilnahme-Voraussetzung:
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie/Stoffwechsel
Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen Ihnen im Anschluss jeweils noch einen Monat zur Verfügung.
Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen, andere nach Rücksprache
Termine:
Mo, 15.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 22.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mo, 29.11.2021 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
3 Abende jew. Mo 18-21.15 h
Kosten: 147,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17236


Vor Weihnachten kommt die Zeit, da man überlegt, was man an Freunde und Verwandte verschenken kann. Wie wäre es mit selbst gemachten Süßigkeiten - allem voran Schokolade? Wenn man sie selber macht, kann man auch selber bestimmen was drin ist: z. B. weniger von Raffinade-Zucker, mehr von gesundem Kakao. Und man kann Zutaten aus Wald und Wiese verwenden, um die selbst hergestellten Köstlichkeiten einmalig zu machen: Blüten, Früchte und Zubereitungen daraus.
In diesem Praxisseminar können Sie erproben, wie einfach es ist, Süßigkeiten selber herzustellen. Wir fertigen z. B. Schokolade, Trüffel, Gummibärchen und Energy balls. Sie bekommen Ideen, welche Varianten man mit Nüssen, Früchten, Blüten, Likören etc. daraus zaubern kann. Lassen Sie sich verzaubern!
Eine kleine Warenkunde und Informationen, wo man was kaufen kann sind mit dabei. Sollten Sie schon Erfahrungen gesammelt haben, bringen Sie sie  gerne mit und in das Seminar ein.

Dozentin: HP Annika Müller, Kräuterpädagogin BNE und Phytotherapeutin



Zielgruppe:
offen für alle Interessierten
Termin:
So, 21.11.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
1 Tag
Kosten: 98,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Preis zuzgl. ca. € 15,- für Lebensmittel/Material
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17250

An diesen Praxistagen werden wir das im Online-Lehrgang "Vegane Ernährung" erlernte Theoriewissen mit viel Freude  in die Praxis umsetzen.
Ich zeige Ihnen einige Basic-Tricks der veganen Küche, wie die eigene Herstellung von Pflanzendrinks, veganem Käseersatz & Tofu, sowie leckere, einfache & preiswerte Gerichte, um gut versorgt durch den Tag und die Woche zu kommen:

  • Kochseminar 1:   vegan über den Tag - schnelle & preiswerte Gerichte für den Einstieg in die vegane Ernährung, gemeinsames Kochen & Genießen
  • Kochseminar 2:   Lebensmittel selbst herstellen - alles über Pflanzenddrinks, veganen Käse & Tofu - in eigener Herstellung
Dozentin: Katrin Huber



Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termin:
Sa, 04.12.2021 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
1 Tag
Kosten: 99,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:

€ 99,- zuzgl. Lebensmittel
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 89,- zuzgl. Lebensmittel


als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17251

An diesen Praxistagen werden wir das im Online-Lehrgang "Vegane Ernährung" erlernte Theoriewissen mit viel Freude  in die Praxis umsetzen.
Ich zeige Ihnen einige Basic-Tricks der veganen Küche, wie die eigene Herstellung von Pflanzendrinks, veganem Käseersatz & Tofu, sowie leckere, einfache & preiswerte Gerichte, um gut versorgt durch den Tag und die Woche zu kommen:

  • Kochseminar 1:   vegan über den Tag - schnelle & preiswerte Gerichte für den Einstieg in die vegane Ernährung, gemeinsames Kochen & Genießen
  • Kochseminar 2:   Lebensmittel selbst herstellen - alles über Pflanzenddrinks, veganen Käse & Tofu - in eigener Herstellung
Dozentin: Katrin Huber



Zielgruppe:
EMB®-/Ernährungsberater*innen/ therapeut*innen, Gesundheitsberater*innen, HP, HPA, alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termin:
Sa, 22.01.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
1 Tag
Kosten: 99,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:

€ 99,- zuzgl. Lebensmittel
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 89,- zuzgl. Lebensmittel


als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-A-17197

Ausbildungsinhalte

Grundlagen Anatomie und Physiologie
  • Verdauungstrakt, Leber, Galle
  • Verdauung, Resorption und Stoffwechsel
  • Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem
Lebensmittelkunde
  • Nährstoffgruppen, Makro-/Mikronährstoffe
  • Lebensmittelgruppen und -zusammensetzungen
  • Ernährungsphysiol. Aspekte natürlicher und synthetischer Inhaltsstoffe von Lebensmitteln
  • Industrienahrung / konventionell / biologischer Anbau
  • Nahrungsergänzungsmittel: Nutzen / Schaden
  • Nährstoffanalysen
Gesundheit und Krankheit
  • Abgrenzung von Prävention zu Therapie
  • Rechtliche Absicherung
Ernährungsformen im Vergleich
  • Vegane und vegetarische Ernährung
  • Vollwerternährung
  • Hildegard von Bingen
  • Diäten im Vergleich
Ernährung in unterschiedlichen Lebensphasen
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Säugling, Kind, Erwachsener, Menopause, Alter
Diätetische Maßnahmen
  • bei Erkrankungen des Verdauungstrakts
  • bei Unter- und Überernährung
  • beim metabolischen Syndrom
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Ernährungspsychologie
  • Regulation des Essverhaltens, Essstörungen
Bewegung
  • Anspannung / Entspannung
  • Stundenprofile Kraft / Kraftausdauer / Ausdauer
Grundlagen und Praxis der Ernährungsberatung
  • Erfassung u. Beurteilung des Ernährungszustandes
  • Speiseplanerstellung
Übungen / Training / Vertiefung / Konzepte
  • EMB®-Beratung und Coaching
  • Gesprächsführung, Körpersprache
  • Mentale Strategien
  • Motivation und Selbstmanagement
  • Didaktik, Methodik, Rhetorik
  • Fallbeispiele, praktische Übungen, Analysen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
Abschluss: Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein ZfN-Zertifikat, das Ihnen erlaubt, die geschützte Bezeichnung EMB®-Berater/Coach zu führen.



Hinweis:
Die Webinare werden aufgezeichnet. Bei Online-Ausbildungen stehen Ihnen die Videomitschnitte noch bis 3 Monate nach Ausbildungsende zur Verfügung.
Sie erhalten umfangreiche Skripte per Post zugeschickt.
Teilnahme-Voraussetzung:
für alle Interessierten
Termin:
Mi, 27.04.2022 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
1 Jahr
Beginn 27.04.2022
jew. Mi 18:00 - 21:15 Uhr
plus Präsenztage
Kosten-Info:
Anmeldegebühr
€ 110,-
entfällt für ZfN-Schüler*innen
plus
Gesamtzahlung
€ 2.720,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 2.450,-
Teilzahlung
 € 880,- plus 12x mtl. € 160,- (= €2.800,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 780,- plus 12x mtl. € 145,- (= € 2.520,-)
Ratenzahlung
12x mtl. € 240,- (= € 2.880,-)

bzw. bei ZfN-Schüler*innen
12x mtl. € 215,- (= € 2.580,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das PDF-Anmeldeformular.
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-A-17193

Ausbildungsinhalte

Grundlagen Anatomie und Physiologie

  • Verdauungstrakt, Leber, Galle
  • Verdauung, Resorption und Stoffwechsel
  • Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem
Lebensmittelkunde
  • Nährstoffgruppen, Makro-/Mikronährstoffe
  • Lebensmittelgruppen und -zusammensetzungen
  • Ernährungsphysiol. Aspekte natürlicher und synthetischer Inhaltsstoffe von Lebensmitteln
  • Industrienahrung / konventionell / biologischer Anbau
  • Nahrungsergänzungsmittel: Nutzen / Schaden
Gesundheit und Krankheit
  • Abgrenzung von Prävention zu Therapie
  • Rechtliche Absicherung
Ernährungsformen im Vergleich
  • Vollwertkonzepte
  • Vegane/vegetarische Ernährung
  • ganzheitliche Ernährungslehren wie Hildegard von Bingen, Ayurveda, TCM-Ernährung, Anthroposophische Ernährung
  • Rohkost, Trennkost, Paleo, LOGI u.a.
  • Diäten und Fasten
Ernährung in unterschiedlichen Lebensphasen
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Säugling, Kind, Erwachsener, Menopause, Alter
  • Sporternährung
Diätetische Maßnahmen
  • bei Erkrankungen des Verdauungstrakts
  • bei Unter- und Überernährung
  • beim metabolischen Syndrom
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Ernährungspsychologie
  • Regulation des Essverhaltens
Bewegung
  • Anspannung / Entspannung
  • Stundenprofile Kraft / Kraftausdauer / Ausdauer
Grundlagen und Praxis der Ernährungsberatung
  • Erfassung u. Beurteilung des Ernährungszustandes
  • Speiseplanerstellung
Übungen / Training / Vertiefung / Konzepte
  • EMB®-Beratung und Coaching
  • Gesprächsführung
  • Mentale Strategien
  • Motivation und Selbstmanagement
  • Fallbeispiele, praktische Übungen
  • Konzepte wie Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Eigene Konzepterstellung im Rahmen einer Facharbeit
Abschluss: Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein ZfN-Zertifikat, das Ihnen erlaubt, die geschützte Bezeichnung EMB®-Berater/Coach zu führen.

Hinweis:

Termin:
Sa, 25.06.2022 | 09:30 - 17:00 Uhr
Dauer:
2 Semester
12 Wochenenden
Kosten-Info:
Anmeldegebühr
€ 110,-
entfällt bei ZfN-Schüler*innen
plus
Gesamtzahlung
€ 2.720,-
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 2.450,-
Teilzahlung
€ 880,- plus 12x mtl. € 160,- (= € 2.800,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
€ 780,- plus 12x mtl. € 145,- (= € 2.520,-)
Ratenzahlung
12x mtl. € 240,- (= € 2.880,-)
bzw. bei ZfN-Schüler*innen
12x mtl. € 215,- (= € 2.580,-)

Hinweis: Sie können sich hier online einen Ausbildungsplatz (für Sie unverbindlich) reservieren.
Für eine verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das PDF-Anmeldeformular. 
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde
Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München
Telefon: +49 (0)89 545 931-0
Telefax: +49 (0)89 545 931-99
E-Mail: info@zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Datenschutzerklärung

Impressum und Haftungsausschluss

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Do 8.30–13 und 14–19 Uhr
Fr 8.30-19 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Do  9–13 und 14–18 Uhr
Fr 9-18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche