ACT

Akzeptanz- und Commitment Therapie
- und weitere Tools aus der 3. Welle der Verhaltenstherapie -

Pawlowsche Konditionierung war gestern... Die Verhaltenstherapie auf ihrem Weg zu einem modernen, offenen und erlebnisorientierten Therapieverfahren: Werte, Emotionen, kreative Hoffnungslosigkeit, Achtsamkeit, radikale Akzeptanz, Selbst als Kontext, Embodiment lauten hier einige Schlagworte.
In drei aufeinander aufbauenden Wochenenden steigen wir tief ein in die Theorie und Hintergründe der Akzeptanz- und Commitment Therapie, arbeiten mit therapeutischen Achtsamkeits- und Akzeptanzstrategien, emotionsfokussierten Übungen und Embodiment-Techniken.

Wir lernen uns selbst, die eigenen Ziele und Werte besser kennen und differenzieren.
Der Schwerpunkt des Kurses wird neben der Vermittlung der therapeutischen Kernkompetenzen in kleineren und größeren Selbsterfahrungseinheiten liegen,um die Ausbildungsinhalte am eigenem Leib zu erleben:

1. WE: Wirr sitzen alle im selben Boot

- Das ACT Hexagon: Gegenwärtigkeit, Offenheit, Defusion, Selbst als Kontext, Werte, engagiertes Handeln
- Unser Verstand als die "Lass-dich-nicht-fressen-Maschine"
- Aufspüren meiner limiting beliefs als BeraterIn

2. WE: Den Kompass ausrichten

- Die "Grabsteinübung" und andere Übungen zur Differenzierung des eigenen Wertesystems
- Lebenszielanalyse und -Planung, Arbeit an den eigenen Lebensregeln
- Umgang mit schwierigen Patient*innen

3. WE: Ausbruch aus dem Hafen

- Schwierige Emotionen als "Fahrgäste im Bus" - Übung
- Embodiment Praxis zur Distanzierung von den Inhalten eigener Gedanken und Sorgen
- "Wer bin ich und wenn ja wie viele?" Selbstfürsorge, Selbstliebe, "loving kindness" zur Erweiterung des Selbstkonzepts
- Akzeptieren vs. Verändern?



Turnus 
2x jährl. Mai/Okt.
Dauer 3 WE (Sa 9.00-17 h)
Termine 09./10.05.2020 + 20./21.06. + 11./12.07.2020                     PS-S-16086
10./11.10.2020 + 24./25.10. + 14./15.11.2020                     PS-S-16096
Kosten € 620,- oder 3x mtl. € 210,- (ZfN-Schüler: € 600,- oder 3x mtl. € 200,-)
Dozentin PPT Florian Jerabek
Zielgruppe offen für alle Interessierten
Info Max. 16 TN



PS-S-16086


Akzeptanz- und Commitment Therapie
- und weitere Tools aus der 3. Welle der Verhaltenstherapie -

Pawlowsche Konditionierung war gestern... Die Verhaltenstherapie auf ihrem Weg zu einem modernen, offenen und erlebnisorientierten Therapieverfahren: Werte, Emotionen, kreative Hoffnungslosigkeit, Achtsamkeit, radikale Akzeptanz, Selbst als Kontext, Embodiment lauten hier einige Schlagworte.
In drei aufeinander aufbauenden Wochenenden steigen wir tief ein in die Theorie und Hintergründe der Akzeptanz- und Commitment Therapie, arbeiten mit therapeutischen Achtsamkeits- und Akzeptanzstrategien, emotionsfokussierten Übungen und Embodiment-Techniken.

Wir lernen uns selbst, die eigenen Ziele und Werte besser kennen und differenzieren.
Der Schwerpunkt des Kurses wird neben der Vermittlung der therapeutischen Kernkompetenzen in kleineren und größeren Selbsterfahrungseinheiten liegen,um die Ausbildungsinhalte am eigenem Leib zu erleben:

1. WE: Wirr sitzen alle im selben Boot

- Das ACT Hexagon: Gegenwärtigkeit, Offenheit, Defusion, Selbst als Kontext, Werte, engagiertes Handeln
- Unser Verstand als die "Lass-dich-nicht-fressen-Maschine"
- Aufspüren meiner limiting beliefs als BeraterIn

2. WE: Den Kompass ausrichten

- Die "Grabsteinübung" und andere Übungen zur Differenzierung des eigenen Wertesystems
- Lebenszielanalyse und -Planung, Arbeit an den eigenen Lebensregeln
- Umgang mit schwierigen Patient*innen

3. WE: Ausbruch aus dem Hafen

- Schwierige Emotionen als "Fahrgäste im Bus" - Übung
- Embodiment Praxis zur Distanzierung von den Inhalten eigener Gedanken und Sorgen
- "Wer bin ich und wenn ja wie viele?" Selbstfürsorge, Selbstliebe, "loving kindness" zur Erweiterung des Selbstkonzepts
- Akzeptieren vs. Verändern?


Max. Teilnehmer-Anzahl:
16
Termine:
zeige alle 6

"PS-S-16086_details"

Sa, 09.05.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 10.05.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 20.06.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 21.06.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 11.07.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 12.07.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer:
3 Wochenenden
Kosten: 620,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
3x mtl. € 210,- bzw. € 200,- (ZfN-Schüler)
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

PS-S-16096

Akzeptanz- und Commitment Therapie
- und weitere Tools aus der 3. Welle der Verhaltenstherapie -

Pawlowsche Konditionierung war gestern... Die Verhaltenstherapie auf ihrem Weg zu einem modernen, offenen und erlebnisorientierten Therapieverfahren: Werte, Emotionen, kreative Hoffnungslosigkeit, Achtsamkeit, radikale Akzeptanz, Selbst als Kontext, Embodiment lauten hier einige Schlagworte.
In drei aufeinander aufbauenden Wochenenden steigen wir tief ein in die Theorie und Hintergründe der Akzeptanz- und Commitment Therapie,
arbeiten mit therapeutischen Achtsamkeits- und Akzeptanzstrategien, emotionsfokussierten Übungen und Emobidmenttechniken .
Wir lernen uns selbst, die eigenen Ziele und Werte besser kennen und differenzieren.
Der Schwerpunkt des Kurses wird neben der Vermittlung der therapeutischen Kernkompetenzen in kleineren und größeren Selbsterfahrungseinheiten liegen,
um die Ausbildungsinhalte am eigenem Leib zu Erfahren und Erleben:

1. WE: Wir sitzen alle im selben Boot

- Das ACT Hexagon: Gegenwärtigkeit, Offenheit, Defusion, Selbst als Kontext, Werte,
   engagiertes Handeln,
- Unser Verstand als die Lass dich nicht fressen Maschine,
- Aufspüren meiner limiting beliefs als BeraterIn,

2. WE: Den Kompass ausrichten

- Die Grabsteinübung und andere Übung zur Differenzierung des eigenen Wertesystems
- Lebenszielanalyse und -Planung, Arbeit an den eigenen Lebensregeln
- Umgang mit schwierigen PatientInnen

3. WE: Ausbruch aus dem Hafen

- Schwierige Emotionen als Fahrgäste im Bus" - Übung
- Embodiment Praxis zur Distanzierung von den Inhalten eigener Gedanken und Sorgen
- "Wer bin ich  und wenn ja wie viele?" Selbstfürsorge, Selbstliebe, "loving kindness"
   zur Erweiterung des Selbstkonzepts
- Akzeptieren vs. Verändern?

Max. Teilnehmer-Anzahl:
16
Termine:
zeige alle 6

"PS-S-16096_details"

Sa, 10.10.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 11.10.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 24.10.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 25.10.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 14.11.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 15.11.2020 | 09:00 - 17:00 Uhr
Dauer:
3 Wochenenden
Kosten: 620,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
3x mtl. € 210,- bzw. € 200,- (ZfN-Schüler)
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Adresse

Zentrum für Naturheilkunde

Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München

Telefon: +49 (0) 89 545 931 0
Telefax: +49 (0) 89 545 931 99

info@zfn.de

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Datenschutzerklärung

Impressum und Haftungsausschluss | AGB

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Please publish modules in offcanvas position.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.