Ausbildung Systemischer Berater/Therapeut

Systemisch bedeutet, dass der Mensch nicht nur als Individuum gesehen wird, sondern auch als Teil eines Systems (Familie, Paar, Team, Klasse etc.). Verhalten und Probleme werden nicht als rein individuelle Erscheinungen verstanden, sondern als etwas, das erst Sinn macht und erst wirklich verstanden werden kann, wenn man es im Zusammenhang des Systems betrachtet.

Systemische Beratung und Therapie ist ressourcen- und lösungsorientiert. Sie hat eine zutiefst wertschätzende Haltung Menschen und ihren Problemen gegenüber. Der Therapeut oder Berater sieht sich nicht als Experte, der mehr über das Leben des Klienten weiß als dieser selbst, sondern als jemand, der unparteiisch bleibt und die richtigen Fragen stellt.

Aufgrund von systemischen Beobachtungen werden Hypothesen gebildet und Interventionen geplant. So ist die Beratung und Therapie ein gemeinsames Experiment, das am Ende eine Veränderung in den vorher starren oder chaotischen Strukturen bewirken soll.

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen der systemischen Beratung und Therapie (Systemtheorie, Konstruktivismus, Haltung des Therapeuten, Menschenbild, Personen und Strömungen in der systemischen Therapie)
  • Systemisches Handwerkszeug (systemische Fragen, Interventionen, Aufstellungen, Bilden und Überprüfen von Hypothesen, Entwickeln von Hausaufgaben für Klienten, schwierige Situationen meistern)
  • Inhalte: systemische Diagnostik, ressourcen- und lösungsorientiertes Arbeiten, Genogrammarbeit, moderne Aufstellungsarbeit auch mit Einzelklienten, zirkuläres Fragen, Reframing, Lebensflussmodell, Timelinearbeit, hypnosystemische Interventionen, Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen, reflektierendes Team, narrativer Ansatz u.v.m.)
  • Systemische Beratung und Therapie mit Einzelpatienten, Paaren und im beruflichen Kontext
  • Systemischer Ansatz bei psychiatrischen Störungsbildern (Depression, Ängste, Zwänge, Burn-out etc.)
  • Viele praktische Übungen und Selbsterfahrung (Reflektieren der eigenen Familie, Entwicklung der Therapeutenpersönlichkeit)
  • Supervision in der Gruppe (Arbeit mit echten Klienten) und zwischen den Kursen Hausaufgaben

Ausbildungsziel:
Sicheres Arbeiten mit dem systemischen Ansatz im beraterischen oder therapeutischen Kontext, v.a. mit Einzelklienten (erste Kenntnisse über die Arbeit mit Familien, Teams und Paaren).

 


Turnus    

1x jährlich, ab Dezember

Dauer

1 Jahr, 12 WE (Fr 18-21.15 h, Sa/So 9-17 h)

Dozentin

Dipl.-Psych. Susanne Keck plus ggf. Assistenten

Zielgruppe

HP, HP-Psych, fortgeschr. HPA/HPA-Psych., beratend oder im Sozial-/Gesundheitswesen Tätige

Info

max. 20 TN. Näheres (Termine, Kosten, Anmeldeformular) im Ausbildungsprospekt Psychologie
od. durch eine pers. Beratung


Infoabend Di 25.09.2018, 19 h (kostenlos) PS-I-14536

Adresse

Zentrum für Naturheilkunde

Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München

Telefon: +49 (0) 89 545 931 0
Telefax: +49 (0) 89 545 931 99

info{äd}zfn.de

Stadtplan & Anreise | Kontakt I Datenschutzerklärung

Impressum & Haftungsausschluss | AGB's

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Veranstaltungsangebot

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren